Moskitos in Tilburg nur knapp unterlegenTrappers gewinnen mit 3:2

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel am letzten Sonntag gegen Erfurt starteten die Wohnbau Moskitos beim Meister. Von der ersten Minute an schenkten sich beide Teams nichts und versuchten mit Zug zum Tor den Erfolg zu suchen. Nach wenigen Minuten prüfte Arthur Lemmer Ian Meierdres im Tor der Trappers, doch der Keeper blieb Sieger. Die Moskitos, wieder mit Patrik Cerveny im Tor, mussten aber gut aufpassen, denn die Trappers waren mit ihren Vorstößen stets brandgefährlich. Doch das Team von Trainer Frank Gentges, wieder mit Thomas Gauch, Stephan Kreuzmann, Rene Marc Behrens und Julian Lautenschlager, zeigten ein komplett anderes Gesicht. In der 13. Spielminute jubelten die Gäste aus dem Ruhrgebiet dann zum ersten Mal. Der zuletzt gescholtene Marcel Pfänder zog in Überzahl von der blauen Linie ab und Meierdres war zum ersten Mal geschlagen.

Auch in den zweiten Abschnitt starteten die Moskitos gut, Julian Airich direkt mit einem Break auf Meierdres, doch der Puck war zu unplatziert. Die Trappers waren nun aggressiver, das Team von Bo Subr übernahm das Kommando und Patrik Cerveny bekam einiges zu tun. Dir Moskitos-Defensive hatte nun ebenfalls viel zu tun, und als sie dann die Scheibe nicht hinten raus brachten, schlug Danny Stempher zu. Die Moskitos konnten sich in der Folge wieder etwas befreien und hatten auch gute Möglichkeiten, ein Tor war nicht zu bejubeln. In der 34. Spielminute leistete sich Ivy van den Heuvel einen Kniecheck gegen Julian Airich und geriet sich darauf mit Lars Grözinger in die Haare. Van den Heuvel bekam fünf Minuten und eine Spieldauerstrafe, aber auch Yannis Walch kassierte zwei Minuten und eine Spieldauerstrafe. Die Überzahlsituation konnten die Moskitos nicht nutzen, doch Tilburg nutzte eine Unachtsamkeit in der Essener Deckung und Reno de Hondt sagte aus kurzer Entfernung danke.

Im letzten Drittel probierten die Moskitos, noch einmal zum Erfolg zu kommen, ohne jedoch die Deckung komplett aufzugeben. René Marc Behrens spielte auf der Position von Yannis Walch und Ian Meierdres musste ein paarmal klären. Die Tilburger jubelten schon, doch die Moskitos kratzten den Puck mit vereinten Kräften von der Linie, das Team vom Westbahnhof musste also zu jeder Sekunde mehr als wachsam sein. In der 52. Spielminute war es dann doch passiert, bei einem Angriff der Trappers tankte sich Kevin Bruijsten letztlich schön durch und ließ auch Patrick Cerveny keine Chance mehr. 19 Sekunden vor dem Ende der Begegnung traf Aaron McLeod zwar noch zum 2:3 und Gentges nahm auch gleich seine Auszeit. Am Ende reichte es dann aber doch nicht mehr zu einem Punktgewinn.

Tore: 0:1 (12:20) Pfänder (Grözinger, Lautenschlager, PP1), 1:1 (24:11) Stempher (Nagtzaam, van Gorp), 2:1 (35:15) De Hondt (Stempher, Vogelaar), 3:1 (Kevin Bruijsten (Stempher, Verkiel) 3:2 (59:41) McLeod (Kreuzmann, Gosdeck). Strafen: Tilburg 12 + 5 + Spieldauer (van den Heuvel), Essen 10 + Spieldauer (Walch).  Zuschauer: 2678.

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Pre-Play-offs in der Oberliga Nord
Black Dragons Erfurt und Rostock Piranhas im Nord-Viertelfinale

​In den Pre-Play-offs der Oberliga Nord, die in diesem Jahr als Einzelspiel ausgetragen worden sind, sicherten sich die Black Dragons Erfurt und die Rostock Piranhas...

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 5
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
1 : 4
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne