Moskitos in Leipzig sehr knapp unterlegenEssen verliert mit 2:3

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein intensives erstes Drittel sahen die Zuschauer in Taucha. Chancen für beide Mannschaften, doch den ersten Stich konnten die Icefighters für sich verbuchen. Ausgerechnet Dominik Patocka war es, der sein neues Team in Führung brachte. Einen Pass von Velecky versenkt Patocka zur Führung, doch die Moskitos stecken in einem starken ersten Drittel nicht auf. Chancen in der Folge für beide Teams, Bires trifft den Pfosten, doch auch Basti Staudt muss aufpassen. In der 13. Spielminute ist es dann soweit, erster Treffer des Abends für die Gäste: Ziolkowski passt zu Kyle DeCoste und der Ausgleich ist perfekt.

Mit Dampf kamen die Icefighters aus der Kabine, doch die Moskitos hielten den Kasten sauber, hatten selbst die ein oder andere Chance. Leipzig zu keinem Zeitpunkt zu unterschätzen mit einem starken Benedict Rossberg im Tor. Kyle DeCoste nutzte eine weitere Überzahl zur ersten Führung der Moskitos. Michal Velecky hatte allerdings etwas dagegen, der Ex-Moskito konnte den Ausgleich erzielen. Und alles war das in einem intensiven ersten Drittel noch lange nicht. Florian Eichelkraut mit der erneuten Führung für die Icefighters. Julien Pelletier hatte noch eine sehr schöne Szene, konnte allerdings Benedict Rossberg nicht überwinden.

Wie schon im zweiten Abschnitt kamen die Leipziger mit Dampf aus der Kabine, die Entscheidung sollte her. Patocka, Paavilainen mit Top-Chancen, doch Staudt war auf dem Posten. Auch Florian Eichelkraut hatte beste Chancen, doch die Schüsse gingen am Tor vorbei oder waren eine sichere Beute von „Basti“ Staudt. Der vermeintliche Essener Ausgleich vier Sekunden vor Ende fand keine Anerkennung.

Die Moskitos realisieren, dass sie noch ein Tor brauchen, werden stärker und haben ihre Chancen, doch Rossberg bleibt stets der Sieger. Vier Sekunden vor dem Ende landet der Puck hinter ihm, wird jedoch durch den Hauptschiedsrichter nicht gegeben. Die Moskitos haben dem Tabellenzweiten in einem tollen Spiel alles abverlangt, blieben am Ende aber punkt los.

Derweil steht fest: Der Tryout-Vertrag von Marvin Deske wird bis Saisonende verlängert.

Tore: 1:0 (3:58) Patocka (Paavilainen, Velecky, PP1), 1:1 (12:12) DeCoste (Ziolkowski, Pelletier, PP2), 1:2 (31:14) DeCoste ( Lascheit, Fiedler, PP2), 2:2 (33:11) Velecky (Patocka, Schneider), 3:2 (34:18) Eichelkraut (Komnik, Schneider). Strafen: Leipzig 14, Essen 8. Zuschauer: 1190.

Play-off-Halbfinale, Spiel 4
Am Gründonnerstag will der Herner EV den Sack zumachen

​Und weiter geht der Playoff-Krimi beim Herner EV. Bereits am Gründonnerstag findet um 20 Uhr in der heimischen Hannibal-Arena Spiel vier der Halbfinal-Serie gegen d...

Rückzug aus der Oberliga
Harzer Falken planen für die Regionalliga Nord

Wie die Harzer Falken auf ihrer Internet- und Facebook-Seite melden, wird der Verein aus Braunlage in der kommenden Saison nicht mehr in der Oberliga spielen, sonder...

Erste Personalentscheidungen
Der ECC Preussen Berlin verabschiedet sich von vier Spielern

​Still ruht der See beim ECC Preussen Berlin nach der schon früh beendeten Oberligasaison 2018/19, könnte man meinen. Aber unter der „Wasseroberfläche“ sind dann doc...

Eric Hoffmann bleibt im Team
Benedict Roßberg wechselt von den Icefighters Leipzig nach Erfurt

​Bei den Icefighters Leipzig gibt es Veränderungen auf der Torhüterposition. Benedict Roßberg verlässt den Club und wechselt zu den Black Dragons Erfurt. Roßberg spi...

Frühlingsmärchen am Gysenberg
Herner EV trifft im Halbfinale auf die Tilburg Trappers

​Es ist Mitte April und es wird immer noch Eishockey am Gysenberg gespielt. Wann hat es das zuletzt gegeben? Das Halbfinale in den Oberliga-Play-offs beginnt am Woch...

Reset bei den Füchsen
Didi Hegen und Uli Egen übernehmen Trainerjob in Duisburg

​Der EV Duisburg drückt den Reset-Knopf. Nach dem Rückzug der Kenston-Gruppe aus Duisburg sprang kurzfristig der Unternehmer Ralf Pape ein und übernimmt die Verantwo...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!