Moskitos fahren Sieg gegen Erfurt ein6:3-Erfolg für Essen

Niklas Hildebrand traf zweimal für Essen. (Foto: Imago)Niklas Hildebrand traf zweimal für Essen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Wohnbau Moskitos Essen präsentierten am Freitagabend im Spiel gegen die Black Dragons Erfurt mit der WAZ nicht nur den neuen Hauptsponsor, sie fuhren beim 6:3 (2:1, 1:2, 3:0)-Sieg auch verdient drei Punkte ein.

Mit Hannibal Weitzmann im Tor und Craig Gallo statt Michal Velecky im Angriff starteten die Moskitos recht schwungvoll in die Begegnung, nur Tore wollten zunächst keine fallen. Hildebrand, Bires und Co. hatten ihre Chancen, doch wie schon im vorigen Heimspiel gegen die Hamburg Crocodiles wollte die schwarze Hartgummischeibe nicht über die Linie. Im Gegenzug waren die Gäste aus der thüringischen Landeshauptstadt immer wieder gefährlich vor Weitzmann, der zunächst nicht seinen besten Tag erwischt zu haben schien. Und dann kam es wie es kommen musste, Erfurts Kapitän steckte klug für den Ex-Essener Robin Sochan durch und dieser überwand recht unbedrängt aus halblinker Position den Keeper der Moskitos. Kurz danach dürfen dann aber auch die Essener Fans jubeln, Patrick Raaf-Effertz zog einfach mal von der blauen Linie ab, Craig Gallo hielt noch den Schläger rein und machte sein erstes Tor im Trikot der Wohnbau Moskitos. Abgerundet wurde der erste Abschnitt dann doch noch kurz vor dem Ende, zunächst ging der Schuss von Maik Klingsporn am Tor vorbei, doch den Rebound konnte Andrej Bires zur Führung der Essener verwerten.

Das zweite Drittel beginnt mit der kalten Dusche aus Sicht der Moskitos, ganze neun Sekunden brauchten die Gäste, um Hannibal Weitzmann erneut zu überwinden. Doch die Moskitos versuchten immer wieder, das Spiel für sich zu entscheiden, und immer öfter gingen auch die 614 Zuschauer mit. Die erneute Führung der Essener entstand aus dem Gewühl vor Martin Otte, dem Gästekeeper, und Niklas Hildebrand war verantwortlich. Doch die Gäste gaben ebenfalls nicht auf, Robin Sochan mit seinem zweiten Treffer in Überzahl mit einem schönen, trockenen Schuss ins lange Eck, 3:3 nach 40 Minuten.

Im letzten Abschnitt gelang es den Essenern dann allerdings, den Sack zuzumachen und die drei Punkte am Westbahnhof zu behalten. Dieses Mal brauchten die Stechmücken 48 Sekunden nach der Pause, um erneut vorne zu sein. Niklas Hildebrand sah den völlig frei stehenden Andrej Bires, Tor. Und die Essener machten weiter, hatten Chancen, mussten aber noch ein bisschen spielen, bis klar wurde, dass der Sieg in Essen bleiben würde. Zunächst dezimierten sich die Gäste selbst. Artur Rößger leistete sich eine Aktion gegen Julian Airich, die recht übel aussah und bei der Julian Airich zunächst auch auf dem Eis liegen blieb. Hauptschiedsrichter Steffen Klau wertete das Foul als Check gegen das Knie und schickte den Erfurter Verteidiger mit fünf Minuten plus Spieledauerstrafe duschen. Julian Airich konnte nach kurzer Behandlung weiterspielen, und die Moskitos hatten fünf Minuten Überzahl um den Sieg klarzumachen, aber die Strafzeit verstrich ohne Treffer. Doch als die Gäste waren 16 Sekunden wieder komplett waren, da kombinieren erneut Hildebrand und Bires um das Tor der Gäste und dieses Mal war Cornelius Krämer für das Tor zuständig, die Mücken führten 5:3. Niklas Hildebrand machte per Empty-Net-Goal alles klar.

Tore: 0:1 (6:23) Sochan (Grosch), 1:1 (7:49) Gallo (Raaf-Effertz, Barta), 2:1 (19:15) Bires (Klingsporn, Raaf-Effertz), 2:2 (20:09) Zurek (Sochan, Grosch), 3:2 (31:53) Hildebrand (Krämer, Bires), 3:3 (37:35) Zurek (Sochan, Grosch/5-4), 4:3 (40:48) Bires (Hildebrand, Gejerhos), 5:3 (50:33) Krämer (Bires, Hildebrand), 6:3 (58:11) Hildebrand (Krämer, Bires/ENG). Strafen: Essen 10, Erfurt 6 + 5 + Spieldauer (Rößger). Zuschauer: 614.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

Kanadier kommt aus 2. französischer Liga
Vier Neue für die Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas haben auf dem vereinseigenen Sommerfest am Samstagnachmittag vor mehreren Hundert Fans die ersten Neuverpflichtungen vorgestellt. ...

Pascal Pinsack kommt aus Schwenningen
19-jähriges Talent wechselt zu den Hammer Eisbären

​Der erst 19-jährige Pascal Pinsack wechselt aus der U20-Mannschaft des Schwenninger ERC zu den Hammer Eisbären an den Maxipark. ...

Youngster kommt aus Düsseldorf
Herner EV verpflichtet Niklas Hane

​Niklas Hane wird in der kommenden Spielzeit für den Herner EV auf dem Eis stehen. Der junge Verteidiger war in der letzten Saison für die Düsseldorfer EG in der DNL...

Dritter Kontingentspieler verlängert
Michal Spacek bleibt bei den Hammer Eisbären

​Michal Spacek bleibt zwei weitere Jahre und geht somit seine sechste Saison in Folge im Trikot der Hammer Eisbären. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2