Moskitos Essen schießen sich den Frust von der Seele9:2-Sieg gegen die Rostock Piranhas

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wie schon am Freitag in Tilburg war das Team von Trainer Frank Gentges gegenüber dem Wochenende zuvor nicht wieder zu erkennen. Ein ganz anderer Zug zum gegnerischen Tor, und immer auf Absicherung nach hinten bedacht.

Bereits in den ersten Minuten prüfte Julian Airich Jan Dalgic im Tor der Piranhas und Julian Lautenschlager legte kurz darauf nach, doch wieder ist der Rostocker Torhüter der Sieger. Das sollte sich dann in der zwölften Spielminute ändern, Julian Airich lupfte die Scheibe zur Führung der Moskitos an Dalgic vorbei ins Tor. Und nur 14 Sekunden später legten die Essener nach, Veit Holzmann mit starkem Antritt von rechts ins Gästedrittel hämmerte die Scheibe dann aus kurzer Distanz unter die Latte.

Und mit Beginn des Mitteldrittels machten die Moskitos direkt da weiter wo sie im ersten Drittel aufgehört hatten. Andre Gerartz legte im Rostocker Drittel quer, Julian Lautenschlager zog ab und es stand 3:0. Doch die Gäste hatten noch nicht aufgegeben, eine Strafzeit gegen Patrik Cerveny nutzte Rostock zum Anschlusstreffer. Victor Lennartsson hatte dann den vierten Essener Treffer auf dem Schläger, doch er bekam völlig frei die Scheibe nicht gelupft. Besser machte es dann Carsten Gosdeck, einen klugen Pass von Marcel Pfänder versenkte er zum 4:1.Doch auch Rostock war noch da, Stephan Kreuzmann musste auf die Strafbank und wieder trafen die Gäste zum Anschluss. Julian Lautenschlager, nach schönem Zuspiel von Lars Grözinger, stellte noch vor der zweiten Pause den alten Abstand wieder her.

Im letzten Drittel machten die Moskitos dann endgültig den berühmten Sack zu. Zunächst schoss Thomas Richter einfach mal von der blauen Linie, den Abpraller brachte Arthur Lemmer dann im Tor unter. Und es ging munter weiter, Julian Airich mit schönem Pass auf Carsten Gosdeck, der Dalgic mit der Rückhand keine Chance ließ. Und Gosdeck durfte dann auch noch seinen dritten Treffer erzielen, aus halbrechter Position traf der Stürmer zum 8:2. Es hätte frühzeitig noch höher ausfallen können, Julian Lautenschlager scheiterte, als er alleine durch war, Thomas Gauch traf den Pfosten. Der letzte Treffer blieb dann Andre Gerartz vorbehalten, der ein schönes Zuspiel von Arthur Lemmer verwandelte. Nach einem üblen Kniecheck gegen Victor Lennartsson erhielt Rostocks Viktor Beck noch eine Matchstrafe, eine Diagnose bei Lennartsson steht noch aus.

Tore: 1:0 (11:11) Airich (Grözinger, Pfänder) 2:0 (11:24) Holzmann (McLeod, Kreuzmann) 3:0 (21:03) Lautenschlager (Gerartz, Lemmer) 3:1 (23:57) Piehler (Classen, Gärtner, PP1) 4:1 (26:49) Gosdeck (Pfänder, Fern) 4:2 (27:55) Kurka (Gärtner, Bezouska, PP1) 5:2 (31:33) Lautenschlager (Grözinger, Airich) 6:2 (42:47) Lemmer (Richter, Gerartz) 7:2 (44:10) Gosdeck (Airich, Grözinger) 8:2 (47:15) Gosdeck (Grözinger, Pfänder) 9:2 (52:33) Gerartz (Lemmer, Richter). Strafen: Essen 8, Rostock 10 + 10 (Kröber) + Matchstrafe (Beck). Zuschauer: 990.

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Pre-Play-offs in der Oberliga Nord
Black Dragons Erfurt und Rostock Piranhas im Nord-Viertelfinale

​In den Pre-Play-offs der Oberliga Nord, die in diesem Jahr als Einzelspiel ausgetragen worden sind, sicherten sich die Black Dragons Erfurt und die Rostock Piranhas...

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 5
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
1 : 4
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne