Moskitos Essen können einen wichtigen Schritt machenDie wilde Jagd auf Platz sieben

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zwischen Platz acht, den aktuell der Herner EV (35 Punkte) einnimmt und Platz drei (EV Duisburg – 44 Punkte) kämpfen gleich sechs Mannschaften um die begehrten Plätze oberhalb vom achten Tabellenplatz. Die Differenz von ganzen neun Punkten heizt die Jagd zum Ende der Hauptrunde immer mehr an, denn mit fünf noch zu spielenden Begegnungen sind noch 15 Punkte an jeden der Kontrahenten zu vergeben.

Das nächste Heimspiel der Wohnbau Moskitos Essen kann zeigen kann, wohin die Richtung geht. Die Moskitos müssen gegen die TecArt Black Dragons Erfurt ran (20 Uhr, Eissporthalle Essen-West) und von den Konkurrenten treten mit den Hannover Scorpions gegen Duisburg, sowie mit Herne gegen Halle gleich vier der Kontrahenten gegeneinander an. Bei einem Sieg der Mannschaft von Frank Gentges rückt das Ziel wieder ein kleines Stück näher.

Nach einer zwischenzeitlichen Niederlagenserie hat sich das Team um die ehemaligen Essener Spieler Carsten Gosdeck und Robin Sochan zuletzt wieder etwas stabilisiert und ist an Rostock vorbeigezogen. Auch die Gäste aus der thüringischen Landeshauptstadt wollen diesen Schwung sicherlich mitnehmen. Vor allem Gosdeck, der vor der Saison von den Indians nach Erfurt wechselte, und Sochan, sind schon zwei der stärksten Spieler genannt. Beide zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie ihre Mitspieler mit guten Vorlagen bedienen. Beide haben zwar auch schon acht Treffer in der laufenden Saison verbuchen können, für die Tore sind aktuell jedoch eher Michal Vazan und Michel Maassen zuständig. Gelingt es Cheftrainer Frank Gentges sein Team ähnlich stark auf die Gäste aus Erfurt vorzubereiten, und kann das Team diese Leistung dann abrufen sollte es jedoch zum Sieg reichen.

Von der Papierform schwerer wird es am kommenden Sonntag, wenn das Team der Wohnbau Moskitos am Hannoveraner Pferdeturm (Sonntag, 18.30 Uhr) gastiert. Vor dem Wochenende stehen die Indianer einen Platz vor den Essenern und haben ganze zwei Punkte mehr, als das Team von Frank Gentges. Doch beim Zuschauerkrösus der Liga, am Pferdeturm, kann die Atmosphäre die eigene Mannschaft schon mal besonders beflügeln und dass die Indianer so gar nicht zu unterschätzen sind, sollten Bires und Co. noch von der 3:5-Hinspielniederlage in Essen in Erinnerung haben. Für die Tore der Indians ist der ehemalige Essener Branislav Pohanka zuständig, für die Vorlagen Lasse Uusivirta, der zwar als Verteidiger noch keinen Treffer erzielte, jedoch bereits satte 28 Beihilfen beisteuerte. Insgesamt ist das Team jedoch auch in der Breite ganz gut besetzt und kann hinten auf starke Torhüter bauen. Kurz vor dem Weihnachtsfest ein weiteres spannendes Wochenende für die Wohnbau Moskitos.

Marco Babic (Verletzung am Finger mit OP) und  Marvin Deske (krank) werden fehlen.

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Oberliga Nord Playoffs