Moskitos Essen brennen auf Revanche im Heimspiel gegen LeipzigVorher geht’s nach Hamburg

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zuerst reist der ESC in den Norden der Republik, wo er um 20 Uhr den Crocodiles im Eisland Farmsen (20 Uhr) gegenübersteht. Für die Moskitos ist es zugleich der Hinserien-Abschluss der Hauptrunde. Nach dem Gastspiel in Hamburg haben sie zwei von vier Duellen gegen jeden Gegner absolviert.

Auf das erste Aufeinandertreffen mit den Crocodiles können die Essener mit gemischten Gefühlen zurückblicken. Im ersten Spiel ohne den vorigen Chefcoach Frank Gentges – und stattdessen mit dem damals verletzten Stürmer Aaron McLeod an der Bande - besiegte der ESC die Crocodiles zwar mit 8:4 und feierte den ersten Saisonsieg am vierten Spieltag.

Doch mittlerweile steht ein 0:5 auf der Ergebnisliste und auch die drei hart erkämpften Punkte gingen nachträglich an die Hansestädter. Der Grund: Wegen eines Formfehlers auf dem Spielberichtsbogen wurde Essen mit einem Abzug von drei Punkten bestraft. Unabhängig davon erwartet die Moskitos ein äußerst hartes Pflaster in Hamburg. Auf eigenem Eis ist der aktuelle Tabellendritte der Oberliga Nord nämlich seit dem dritten Spieltag ungeschlagen. Nur die ersten beiden Heimspiele verloren die Crocodiles. Noch am vergangenen Sonntag stellten sie diese Stärke mit einem Sieg gegen Spitzenreiter Tilburg Trappers unter Beweis.

Zudem stellt das Team von Trainer Jacek Plachta mit Thomas Zuravlev (43 Punkte) und Dominik Lascheit (40 Punkte) die zwei erfolgreichsten Scorer der Liga. Beide haben eine Vergangenheit am Westbahnhof. Zuravlev, der in der Endphase der Vorsaison einige Male für die Moskitos auf dem Eis stand, hat sich zuletzt zwar eine Prellung zugezogen, wird aber wohl rechtzeitig fit.

Mit dem Heimspiel gegen Leipzig am Sonntag beginnt dann die dritte Saisonrunde. In den bisherigen zwei Duellen gab es für den ESC noch nicht allzu viel zu holen. Im Gegenteil: Das Team um Kapitän Stephan Kreuzmann hat noch eine Rechnung vom Saison-Heimauftakt zu begleichen. Damals unterlagen die Moskitos den Icefighters mit 3:10. Knapper war es in der letzten Begegnung, die erst knapp zwei Wochen zurückliegt. Beim 4:6 in Leipzig zeigten die Moskitos eine starke Leistung, konnten sich aber nicht dafür belohnen. Das soll sich am Sonntag ändern.

Mit Blick auf die Personallage gibt es zwei gute und eine schlechte Nachricht für die Moskitos. Daniel Willaschek und Peter LeBlanc sind nach überstandenen Verletzungen wieder ins Teamtraining zurückgekehrt und sind am Wochenende wohl einsatzbereit. Dafür wird Sebastian Lehmann voraussichtlich für sechs Wochen ausfallen. Der Verteidiger muss operiert werden.

Junge Spieler aus Kassel
Paul Kranz und Joey Luknowsky erhalten Förderlizenz für Herforder EV

​Im Rahmen der neuen Kooperation zwischen den Kassel Huskies und dem Herforder EV wurden die Talente Paul Kranz und Joey Luknowsky vom nordhessischen DEL 2-Club mit ...

Zweiter Kontingentspieler kommt aus Freiburg
Hannover Indians holen Brett Bulmer

​Am Samstag war Hannover Indianerland, denn mit gleich zwei Aktionen setzten die Indians in der hannoverschen Sportlandschaft Akzente, zeigten, dass sie den Kampf um...

Zusammenarbeit mit DEL2-Club
Herforder Ice Dragons kooperieren mit den Kassel Huskies

​Die Herforder Ice Dragons und die Kassel Huskies sind ab sofort Kooperationspartner. Der Neu-Oberligist aus Ostwestfalen arbeitet in der kommenden Eishockeysaison m...

Der frühere Tilburger Kanadier Parker Bowles kommt
Hannover Indians besetzen erste Kontingentstelle

​Nach den Abgängen von Arnoldas Bosas und Chad Niddery haben die EC Hannover Indians die erste freigewordene Importstelle besetzt. ...

Ein weiterer Topscorer für die Piranhas
John Dunbar wechselt nach Rostock

​Die Rostock Piranhas besetzen auch die zweite Kontingentstelle mit einem Hochkaräter. Aus der höchsten britischen Liga wechselt der Topscorer John Dunbar von den Gu...

Zulassung unter kurzfristig zu erfüllenden Bedingungen
DEB und EXA Icefighters Leipzig schließen Vergleich

​Aller Voraussicht nach werden die Icefighters Leipzig auch weiterhin in der Oberliga spielen können. Die Zulassung drohte unter anderem am fehlenden Nachweis für ei...

Neuzugang aus Duisburg
Christian Wendler komplettiert das Torhüter-Trio des Herner EV

​Christian Wendler kehrt zum Herner EV zurück. Der 30-Jährige stand bereits von 2015 bis 2018 im grün-weiß-roten Gehäuse und wird in der kommenden Saison das Goalie-...

Ice Dragons holen jungen Goalie
Ennio Albrecht kommt aus Krefeld zum Herforder EV

​Der Herforder EV hat mit Ennio Albrecht einen weiteren Torwart verpflichtet. Der 20-Jährige wechselt aus Krefeld zum HEV und wurde 2018 für das DEL-Team der Pinguin...