Moskitos besiegen Hamburg deutlich9:2 für Essen gegen die Crocodiles

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gäste-Trainer Andris Bartkevics sprach in der Pressekonferenz davon, dass er inklusive der Vorbereitung nun acht Spiele gesehen habe, aber keine Mannschaft sein Team direkt so derart aggressiv und schnell unter Druck gesetzt habe, damit habe sein Team überhaupt nicht umgehen können. Bereits nach 13 Sekunden leistete sich der Hamburger Verteidiger Christoph Schubert einen Check gegen die Bande, vier Sekunden später stand es bereits 1:0. Dennis Thielsch drückte den Puck über die Linie. Und Schubert leitete im Grunde auch den zweiten Essener Treffer ein, wieder saß der Kapitän der Crocodiles in der Kühlbox, wieder brauchten die Wohnbau Moskitos nur kurze Zeit, um auf 2:0 zu erhöhen. Und die Moskitos ließen Elmar Trautmann im Hamburger Tor kaum Luft zum Atmen, liefen allerdings in einen Konter, den Semjon Bär aus halbrechter Position ins lange Eck abschloss. Doch die Essener schüttelten sich nur ganz kurz, zwölf Sekunden brauchte Robin Slanina, um den alten Abstand wiederherzustellen. Und der spielstarke Stürmer war auch für den vierten Essener Treffer verantwortlich, einen Pfostenschuss von Niklas Mannes von der blauen Linie schob Petr Gulda kurz zu Slanina und der brauchte nur noch den Schläger reinzuhalten. Ein Geschoss von Marius Erk brachte den nächsten Treffer.

Gleich mit Beginn des zweiten Drittels prüfte Dennis Thielsch noch einmal Elmar Trautmann, ein wenig nahmen die Stechmücken in der Folge aber das Tempo raus. Hamburg konnte ein paar Entlastungsangriffe fahren, zu mehr reichte es aber auch im zweiten Drittel für die Hanseaten nicht, zumal sie dann auch noch während des Drittels ihren Kapitän Schubert verletzungsbedingt verloren. Die einzige Strafe gegen die Wohnbau Moskitos nutzten – die Moskitos zum 6:1. Der spielfreudige Dominik Patocka fuhr von links ins Hamburger Drittel und hämmerte die Scheibe über die Fanghand von Trautmann in den linken Winkel. Mit 7:1 ging es dann in die zweite Pause, denn der im Moment nicht vom Glück begünstigte Niklas Hildebrand versenkte einen schönen Querpass von Patocka.

Michal Velecky und nochmal Patocka erzielten die weiteren Essener Tore. Brad McGowan markierten den zweiten Hamburger Treffer.

Die Matchstrafe für Werner Hartmann wurde unter der Woche verhandelt, danach bekommt der Essener Verteidiger fünf Spiele Sperre, wovon zwei zur Bewährung ausgesetzt werden.

Tore: 1:0 (0:17) Thielsch (Velecky, Bata, PP1), 2:0 (7:36) Velecky (Thielsch, Barta, PP1), 2:1 (9:28) Bär (Zuravlev, Schubert), 3:1 (9:40) Slanina (Gulda, Ziolkowski), 4:1 (13:33) Slanina (Gulda, Mannes), 5:1 (17:38) Erk (Slanina, Gulda), 6:1 (24:55) Patocka (Kaisler, SH1), 7:1 (31:57) Hildebrand (Patocka, Bires), 8:1 (45:17) Velecky (Thielsch, Barta), 9:1 (47:19) Patocka (Hildebrand, Granz) 9:2 (49:42) McGowan (Zuravlev, Bär). Strafen: Essen 2, Hamburg 12. Zuschauer: 680.

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Oberliga Nord Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 1
Crocodiles Hamburg Hamburg
Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne