Moritz Schug bleibt beim EHC NeuwiedAusbildung und Eishockey

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wenn Spieler sich für den einen oder anderen Verein entscheiden, dann spielt zumeist die sportliche Perspektive die entscheidende Rolle. Jedoch nicht immer. Bei Moritz Schug etwa war es zum einen der sportliche Reiz, für den EHC Neuwied in der Oberliga Nord aufzulaufen. Zum anderen aber auch die berufliche Perspektive, die die Bären dem Stürmer bieten konnten. Der 18-Jährige hat im August eine Ausbildung bei EHC-Sponsor Löhr Automobile in Neuwied begonnen. „Wie bei vielen anderen Spielern im Kader hat auch für mich das tolle Gesamtpaket den Ausschlag gegeben, auch weiterhin für den EHC Neuwied aufzulaufen“, sagt Schug.

In Starnberg geboren durchläuft Schug in seiner bisherigen Laufbahn die Nachwuchsabteilungen der Starbulls Rosenheim und der Kölner Haie. In der Vorsaison war er sowohl für das DNL-Team der Domstädter als auch für den Neuwieder Ligakonkurrenten Moskitos Essen in der Oberliga aktiv, bevor er im Saisonverlauf nach Neuwied wechselte. „Moritz kam vergangene Saison total verunsichert zu uns“, sagt EHC-Teammanager Carsten Billigmann. „Wir haben viel an seinem Selbstvertrauen gearbeitet und dem Jungen viel Vertrauen geschenkt. Dieses hat er auf Anhieb zurückgegeben. Er konnte sich somit direkt in die erste deutsche Reihe spielen und neben Tegkaev und Köbele eine sehr gute Rolle gespielt. Von daher wollten wir mit Moritz unbedingt verlängern. Jedoch mussten wir ihm auch abseits der Eisfläche eine Perspektive geben. Wir sind sehr froh, dass wir starke Sponsoren an unserer Seite haben, die diese Meinung teilen. Löhr Automobile Neuwied ist ein solcher Partner, der Moritz einen Ausbildungsplatz zum Einzelhandelskaufmann anbieten konnte. Diese geht über drei Jahre. So lange würden wir Moritz auch gerne bei uns auf dem Eis sehen. Es wird für ihn am Anfang sicherlich nicht leicht sein, die Doppelbelastung Ausbildung und Eishockey unter einen Hut zu bekommen. Aber ich bin davon überzeugt, dass Moritz dieser Belastung standhält.“

„Mir gefällt es in Neuwied extrem gut“, sagt Schug. „Die Mannschaft ist klasse. Hier habe ich die geilsten Mitspieler, das geilste Publikum, den geilsten Verein. Als junger Spieler ist es schon klasse, wenn man mit den großen Jungs mitspielen darf. Die haben mich super aufgenommen und mir viele Tipps gegeben. Dazu kenne ich Spieler wie Neuzugang Marius Erk aus Köln. Schon da haben wir uns blind verstanden. Auch die Arbeit mit dem neuen Trainer Craig Streu ist einfach klasse. Er gibt Übungen vor, bei denen ich denke, ich kippe gleich aus den Latschen. Aber sie machen unglaublich viel Spaß. Das gilt auch für meine Ausbildung bei Löhr Automobile. Ich bin meinem Arbeitgeber und den Bären unheimlich dankbar für das Vertrauen und diese Chance.“

Zulassung unter kurzfristig zu erfüllenden Bedingungen
DEB und EXA Icefighters Leipzig schließen Vergleich

​Aller Voraussicht nach werden die Icefighters Leipzig auch weiterhin in der Oberliga spielen können. Die Zulassung drohte unter anderem am fehlenden Nachweis für ei...

Neuzugang aus Duisburg
Christian Wendler komplettiert das Torhüter-Trio des Herner EV

​Christian Wendler kehrt zum Herner EV zurück. Der 30-Jährige stand bereits von 2015 bis 2018 im grün-weiß-roten Gehäuse und wird in der kommenden Saison das Goalie-...

Ice Dragons holen jungen Goalie
Ennio Albrecht kommt aus Krefeld zum Herforder EV

​Der Herforder EV hat mit Ennio Albrecht einen weiteren Torwart verpflichtet. Der 20-Jährige wechselt aus Krefeld zum HEV und wurde 2018 für das DEL-Team der Pinguin...

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...

Top-Transfer für die Piranhas
Matthew Pistilli wechselt nach Rostock

​DEL2-Meister 2017 und Dänischer Meister 2016 – mit Matthew Pistilli vergeben die Rostock Piranhas die erste Kontingentstelle an einen echten Champion. ...

Entscheidung am 24. September
DEB-Spielgericht räumt EXA Icefighters Leipzig nochmals Aufschub ein

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat den EXA Icefighters Leipzig bei der Zulassungsprüfung einen nochmaligen Aufschub gewährt. Die Entscheidung über ...

Vom College in die Oberliga
Rostock Piranhas holen August von Ungern-Sternberg

​Die Rostock Piranhas haben sich die Dienste des 23-jährigen US-Amerikaners August von Ungern-Sternberg gesichert. ...