Maximilian Spöttel verstärkt die Icefighters LeipzigNeuzugang aus Sonthofen

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Diesen Spieler wollte ich schon länger in meinem Team haben“, sagt Leipzigs Trainer Sven Gerike. Und er fügt hinzu: „Max hat schon bewiesen, dass er in dieser Liga eine echte Verstärkung sein kann. Er ist technisch und läuferisch sehr stark. Letzte Saison hatte er mit seiner Verletzung sehr viel Pech. Wir sind uns sicher, dass er wieder vollkommen fit wird auch das Umfeld ist ihm nicht fremd.“

Spöttel kommt aus dem Nachwuchs von Bad Nauheim. Er durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften der Roten Teufel und schaffte es dann sogar in das DEL2-Team. Drei Jahre ging er für seinen Heimatverein in der zweithöchsten Spielklasse auf Torejagd. Dann folgte 2016 sein Wechsel in die Oberliga. „Das hatte damals nicht nur sportliche, sondern auch private Gründe“, sagt Spöttel selber dazu. Nach einem kurzen Intermezzo in Essen schlug er in Timmendorf als Youngster direkt ein und kam 2017 nach Halle. Zwei Jahre spielte er für die Saale Bulls und scorte auch dort fleißig. „Das war eine gute Zeit. Wir hatten sportlich zwei ganz gute Jahre. Nur in den Play-offs klappte es nicht wie gewünscht“, erzählt Spöttel über diese Zeit. An die Derbys erinnert er sich auch noch: „Derbys sind super. Die Stimmung ist geil und beide Fanlager schenken sich genauso wenig, wie die Spieler auf dem Eis“.

Zur letzten Saison wechselte Maximilian Spöttel dann nach Sonthofen. „Im zweiten Vorbereitungsspiel war die Saison schon beendet. Bei einem Zusammenprall, der auch komplett unnötig war, habe ich mir das Kreuzband, Innenband, den Meniskus und den Muskel zerstört. Also kurz gesagt, das komplette Knie. Nach den Operationen und der Reha wird alles wieder funktionieren und ich bin heiß darauf, wieder voll anzugreifen. Ich freue mich unglaublich auf die neue Saison“, berichtet der Neu-Icefighter.

Neuzugang aus Selb
Christoph Kabitzky wechselt zu den Hannover Scorpions

​Mit der Verpflichtung von Christoph Kabitzky kommen die Hannover Scorpions mit ihrer Kaderplanung 2020/21 so langsam auf die Zielgerade. ...

Verteidiger mit deutschem Pass kommt aus Regensburg
Icefighters Leipzig holen den Finnen Walther Klaus

​Nachdem der letzte „Neue“ für Tore und Stress vor dem gegnerischen Netz sorgen soll, ist der nächste Neuankömmling für die defensive Arbeit eingeplant. Gardemaße br...

Wechsel von Mellendorf zum HEV
Nico Schnell wechselt zu den Herforder Ice Dragons

​Ein weiterer junger Spieler wird in der kommenden Saison den Herforder EV in der Oberliga Nord verstärken. Mit Nico Schnell wechselt ein Verteidiger vom Ligakonkurr...

Planungsstände im Norden und Süden
Diese Spieler stehen in der Oberliga unter Vertrag

​Seit der letzten Planungsstandveröffentlichung von vor vier Wochen hat sich eine Menge getan. Damit jeder den Überblick behalten kann, bringen wir für beide Oberlig...

Interview mit dem Trainer der Hannover Indians
Lenny Soccio: „Ich erwarte eine spannende Saison“

​Im Interview wirft Len Soccio, Trainer der Hannover Indians, einen Blick zurück auf die vergangene Oberliga-Saison und spricht über die Ziele für das neue Spieljahr...

Gefährlichste Sturmreihe bleibt komplett
Patrick Saggau verlängert bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Routinier Patrick Saggau um ein Jahr verlängert und halten damit die gefährlichste Sturmreihe der vergangenen Saison. D...

Erste Ausländerstelle in Mellendorf besetzt
Hannover Scorpions verpflichten Tomi Wilenius

​Mit der Besetzung der ersten Ausländerstelle haben die Hannover Scorpions einen weiteren Schritt getan, eine schlagkräftige Mannschaft für die kommende Saison zusam...

Vertragsverlängerung beim REC
Werner Hartmann geht in drittes Jahr bei den Rostock Piranhas

​Es ist eine Verlängerung, die viele Fans glücklich macht – Werner Hartmann bleibt bei den Rostock Piranhas. Er ist in den vergangenen zwei Spielzeiten zum Publikums...