Marcus Marsall und Dennis Thielsch gemeinsam beim Herner EVDie „Kumpel-Geschichte“

Dennis Thielsch und Marcus Marsall spielen nun gemeinsam für den Herner EV. (Foto: Verein)Dennis Thielsch und Marcus Marsall spielen nun gemeinsam für den Herner EV. (Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Beide kennen sich aus gemeinsamen Bayreuther Tagen, als sie ab 2014 zwei Spielzeiten lang das Trikot der Tigers trugen, Seite an Seite stürmten und sehr gut harmonierten. Während Marcus Marsall danach noch eine weitere Spielzeit in der oberfränkischen Wagner-Stadt spielte, wechselte Dennis Thielsch 2016 an den Essener Westbahnhof. Nun aber sind die beiden Kumpel, die sich auch privat bestens verstehen, wieder zusammen.

„Den Kontakt zwischen dem HEV und mir und das damit verbundene wechselseitige Interesse gab es schon länger, aber der Wechsel konnte natürlich erst nach meinem letzten Spiel in den Play-offs klar gemacht werden“, erläutert Dennis Thielsch. Der 31-jährige Stürmer, in Rüdersdorf bei Berlin geboren, begann im Alter von vier Jahren das Eishockeyspielen bei Preussen Berlin. Sieben Jahre später ging es dann zu den Eisbären Juniors, bei denen er bis zur DNL blieb. Im Seniorenbereich lauten die bisherigen Stationen bei mittlerweile über 500 Spielen Berlin, Leipzig, Selb, Bayreuth, Essen und nun Herne.

Während Marcus Marsall bereits seit dem letztem Sommer seine Zelte in Herne aufgeschlagen hat, ist nun auch Dennis Thielsch dabei, sich hier häuslich einzurichten. Natürlich in direkter Nähe zu seinem Kumpel Marcus, so dass es ihm an der entsprechenden Hilfe bei der Eingewöhnung sicherlich nicht fehlen wird. Damit die Kumpel-Geschichte auch langfristig erfolgreich ist, haben beide einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Die Fans des Herner EV können sich also auf viele gemeinsame Spiele der Beiden freuen. Ob dies auch Seite an Seite sein wird, entscheidet natürlich Trainer Herbert Hohenberger, aber Marcus Marsall und Dennis Thielsch hätten sicherlich nichts dagegen.

Bei einem gemütlichen Mittagessen haben sie sich dann auch gut gelaunt gegenseitig eingeschätzt: „Dennis spielt sehr mannschaftsdienlich. Er kann den Puck gut halten, hat seine Stärken im Spiel eins gegen eins, hat eine gute Übersicht und ein gutes Spielverständnis. Lediglich schlittschuhläuferisch könnte er sich von der Geschwindigkeit her von mir noch etwas abgucken“, meint Marsall mit einem Zwinkern. „Marcus bringt über außen eine hohe Geschwindigkeit ins Spiel, ist ein guter Give-and-go-Stürmer, arbeitet gut in den Ecken und kann defensiv gut die Schüsse des Gegners blocken. Lediglich mit seiner Größe hapert es etwas, er ist sogar noch kleiner als ich“, sagt Thielsch ebenfalls mit einem Zwinkern. „Ich finde es toll, dass es geklappt hat mit der Verpflichtung von Dennis Thielsch. Nicht nur dass wir wieder zusammen spielen können, ich bin mir auch sicher, dass er dem HEV sehr helfen wird, die gesteckten sportlichen Ziele in der neuen Saison zu erreichen.“


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Oberliga Nord Hauptrunde