Marco Stichnoth verlässt die Hannover ScorpionsHöhepunkt war die Deutsche Meisterschaft 2010

Marco Stichnoth hört auf. (Foto: dpa)Marco Stichnoth hört auf. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Stichnoth jedoch hatte nach dem Zusammenschluss der beiden Scorpions-Vereine aus dem Großraum Hannover vermutlich mit einer Zukunft abgeschlossen, zumal er den Verein bei den Haselbachers mit ihrem großen Wissen in guten Händen sieht. Stichnoth: „Wer jetzt denkt, dass es ein bitterer Abschied sein muss, der täuscht sich. „Ich bin nicht sauer, sondern froh. Die Haselbachers haben ihre eigene Philosophie, und das ist völlig in Ordnung.“

Marco Stichnoth hatte, und dies darf nicht vergessen werden, großen Anteil am Erfolg nicht nur der Hannover Scorpions. Von 2002 bis 2004 war er sogar Teamleiter der deutschen Nationalmannschaft und Trainer-Legende Hans Zach meinte sogar: „Er war der beste sportliche Leiter, den ich je hatte.“

Höhepunkt der Management-Karriere war für Stichnoth sicherlich die völlig überraschende deutsche Meisterschaft im April 2010. Fünf Monate zuvor lag das Team am Boden, war Tabellenletzter und fing danach eine Aufholjagd in der DEL an, die bis heute Maßstäbe setzt.

Nach dem Verkauf der DEL-Lizenz an die Schwenninger Wild Wings wurde es etwas ruhiger um den 51-Jährigen. Er blieb bei den Scorpions, organisierte das Team neu für die Oberliga und konnte mit der Nordmeisterschaft 2015 einen großen Erfolg erringen. In dieser Saison klappte es mit dem sportlichen Erfolg nicht so sehr, was vermutlich auch mit den beschränkten finanziellen Möglichkeiten zu tun hatte. Stichnoth will in den nächsten Monaten alles so vorbereiten, dass die neue Wedemärker Führung administrativ keine Probleme haben wird. Stichnoth: „Ich will dem neuen Club zu einem gesunden Neustart verhelfen. Erst danach ist Schluss für mich.“


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Herford schockt Halle – Essen übernimmt wieder Platz zwei
Scorpions gewinnen Lokalderby am Turm vor ausverkauftem Haus

​Die härteste Serie der Oberliga Nord bleibt bestehen. Die Hannover Scorpions gewannen am Pferdeturm bei den Hannover Indians vor ausverkauftem Haus und brachten den...

Patrick Glatzel nun in der Wedemark
Hannover Scorpions verpflichten Torhüter aus Leipzig

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, sichert sich im Tor ab und begrüßt den 30-jährigen Goalie Patrick Glatzel, der in der laufenden Saison...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 25.02.2024
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
Hannover Indians Hannover (Indians)
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Herner EV Herne
- : -
Herforder EV Herford
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt