Leistungssteigerung bei den Herforder Ice DragonsHerford unterliegt 4:7 in Tilburg

Der HEV musste sich in den Niederlanden geschlagen geben. (Foto: Jürgen Feyerabend - feyerdragon pic art / Herforder EV)Der HEV musste sich in den Niederlanden geschlagen geben. (Foto: Jürgen Feyerabend - feyerdragon pic art / Herforder EV)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Für die Trappers war es die erste Saisonbegegnung im heimischen Eisstadion, nachdem seit Donnerstag für eine kleine Auswahl von Mannschaften das Trainieren und Spielen in den Niederlanden wieder zugelassen wurde. Bislang hatte der dreifache Oberligameister ausschließlich Auswärtsbegegnungen zu bestreiten und durfte sich mit dem Spiel gegen den HEV über ein klein wenig mehr Normalität freuen. Mit Nils Bohle, Lasse Bödefeld, Björn Bombis, Sebastian Christmann und Goalie Ennio Albrecht fehlten den Herfordern gleich fünf Akteure beim Gastspiel im Nachbarland. Zudem schonte man den angeschlagenen Daniel Bartuli, der zwar für den Notfall mitgereist war, jedoch ohne Eiszeit blieb. Dafür war Philipp Brinkmann, der am vergangenen Wochenende passen musste, wieder mit dabei und zeigte ein gewohnt gutes Spiel.

Von Beginn an gelang es den Ice Dragons, sich in die Begegnung hineinzuarbeiten. Während bei der 2:9-Hinspielniederlage am vergangenen Sonntag Angriff für Angriff auf das HEV-Tor zurollte, zeigte man in Tilburg ein gutes Forechecking und unterband früh die Angriffsbemühungen der Gastgeber. Mit genau diesem Forechecking war es zu Saisonbeginn gelungen, etablierten Teams der Oberliga den Spielfluss zu nehmen. So dauerte es bis zur 11. Minute bis die Trappers erstmals gefährlich vor das Tor von Kieren Vogel kamen. Im Stil einer Spitzenmannschaft nutzten die Niederländer diese Gelegenheit jedoch gleich aus und gingen durch Max Hermens glücklich in Führung. Nun löste Tilburg ein wenig die Handbremse und spielte mit mehr Druck. Mit zwei weiteren Treffern durch Giovanni Vogelaar (16.) und Reno de Hondt (20.) zog der Favorit noch vor dem ersten Seitenwechsel mit 3:0 davon, wobei die deutliche Führung den knapperen Spielverlauf nicht richtig wieder spiegelte.

Die Tilburg Trappers nahmen den Schwung in das zweite Drittel mit und erhöhten durch Reno de Hondt (25.) und Jonne de Bonth (29.) auf 5:0 und sorgten somit scheinbar für die Vorentscheidung. Doch das Team von Chefcoach Jeff Job zeigte viel Moral und versuchte wieder in die gute Startphase zurück zu finden, was auch ab der 30. Minute sehr gut gelingen sollte. In der 31. Minute erzielte Guillaume Naud mit seinem ersten Saisontreffer das 1:5. Nur 50 Sekunden später gelang Christophe Lalonde, der ab sofort immer stärker wurde das 2:5. In der Folge erarbeite sich der HEV immer mehr Torgelegenheiten und stand zudem bei den Angriffen der Trappers sicher und konnte sich zudem auf einen gut haltenden Kieren Vogel verlassen. In Unterzahl vollendete Ralf Rinke eine Minute vor der Pausensirene eine Kontersituation und vollendete zum 3:5, nachdem er glänzend von Guillaume Naud in Szene gesetzt wurde.

Im Schlussabschnitt war somit noch einmal für Spannung gesorgt. Doch erneut zeigte sich, warum die Tilburg Trappers eine Spitzenmannschaft sind. In den ersten Aktionen erhöhte der Gastgeber sofort den Druck und erzielte in der 42. Minute das 6:3 durch Max Hermens. Eine Entscheidung war jedoch immer noch nicht gefallen, denn Christophe Lalonde brachte die Herforder mit seinem zweiten Treffer in der 45. Minute noch einmal auf 4:6 heran. Stück für Stück merkte man nun den Ostwestfalen den Kräfteverschleiß an. Tilburgs Angriffe wurden wieder gefährlicher, Herford kam nur noch gelegentlich zu Torgelegenheiten. Drei Minuten vor dem Ende sorgte Kevin Bruijsten mit dem 7:4 in Überzahl für die endgültige Entscheidung.

Während Tilburg mit dem Sieg den fünften Tabellenplatz festigte, bleibt Herford mit neun Punkten auf Platz 11. Mit der gezeigten Leistung darf man bei den Ice Dragons zufrieden sein. Wichtig dürfte es sein, die positiven Ansätze mit in das nächste Spiel zu nehmen. Am kommenden Dienstag trifft der Herforder Eishockey Verein um 20.00 Uhr in der heimischen imos Eishalle „Im Kleinen Felde“ auf die Saale Bulls Halle, die ihre Begegnung beim Herner EV mit 6:5 nach Penaltyschießen gewannen.

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

HEV trifft im Heimspiel auf Herne
Herforder Ice Dragons wollen zurück in die Erfolgsspur

​Blick nach vorne – der Herforder EV versucht zurück in die Erfolgsspur zu finden. Nach dem 0:8-Debakel gegen den Krefelder EV am vergangenen Dienstag, möchte die Ma...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
4 : 6
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
6 : 3
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
1 : 2
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
5 : 2
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
6 : 5
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig