Lars Gerike bleibt Co-Trainer des Herner EVKonzentration auf die erste Mannschaft

Lars Gerike bleibt Co-Trainer am Gysenberg. (Foto: Herner EV)Lars Gerike bleibt Co-Trainer am Gysenberg. (Foto: Herner EV)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Ich freue mich sehr, dass Lars weiterhin an Bord ist. Von Anfang an hat die Chemie zwischen uns super gestimmt. Er war und ist eine enorme Entlastung für mich in der Trainingsarbeit und beim Coachen. Auch der regelmäßige Austausch ist von großem Vorteil und Nutzen für den sportlichen Erfolg. Damit ist er weiterhin voll eingebunden in die Arbeit mit dem Team. Hinzu kommen viel Detailarbeit mit den Spielern sowie der besondere Fokus auf die Defensive. Mit seiner 22-jährigen Erfahrung als Verteidiger kann er nicht nur da sehr viel beitragen zur Weiterentwicklung unseres Teams“, meint Cheftrainer Danny Albrecht.

„Als ich vor vier Monaten neben meiner Tätigkeit als Nachwuchstrainer beim HEV zur ersten Mannschaft kam, wurde ich sofort gut aufgenommen und vertrauensvoll eingebunden. Es hat großen Spaß gemacht und deshalb freut es mich, dass ich meine Tätigkeit fortsetzen kann. Allerdings war die Doppelfunktion mit Co-Trainer und Coach des U17-Teams beim HEV in Kombination mit Beruf und Familie doch zu zeitintensiv. Deshalb musste ich mich schweren Herzens von meiner Nachwuchsmannschaft, die in der abgelaufenen Saison die U17-Landesligameisterschaft feiern konnte, verabschieden. Damit kann ich mich nun voll und ganz auf meine Co-Trainer Arbeit konzentrieren. Meine Familie unterstützt mich dabei, Privates, Beruf und ‚Hobby‘ Eishockey zu verbinden“, erläutert der gebürtige Berliner, der schon lange in Herne lebt. Seine Aufgaben sieht er in der Unterstützung von Cheftrainer Danny Albrecht. „Auch im ambitionierten Eishockey wird der mentale und psychische Bereich immer wichtiger. Die Spieler müssen ständig auf dem Eis richtige und spielentscheidende Entscheidungen treffen. Dazu sind viele Gespräche und die entsprechenden Übungen nötig. Auch in diesem Bereich möchte ich Danny unterstützen.“

„Ich freue mich, dass Lars weiterhin dabei ist und Privatleben, Job und Eishockey unter einen Hut bekommen kann. Die Zusammenarbeit mit Danny verlief von Anfang an optimal. Beide funken auf einer Wellenlänge, beide verfügen über enorm viel Erfahrung als Spieler und sind im besten Sinne eishockeyverrückt. Mit Lars haben wir zudem einen ehemaligen Herner Spieler als Co-Trainer, der in der Stadt lebt und den Gysenberg bestens kennt und durch seine letztjährige Tätigkeit als U17-Trainer auch den Bezug zum Nachwuchs hat. Das sind alles die besten Voraussetzungen für die weitere Arbeit mit der Oberliga-Mannschaft zur Unterstützung des Cheftrainers Danny Albrecht“, sagt HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Herford schockt Halle – Essen übernimmt wieder Platz zwei
Scorpions gewinnen Lokalderby am Turm vor ausverkauftem Haus

​Die härteste Serie der Oberliga Nord bleibt bestehen. Die Hannover Scorpions gewannen am Pferdeturm bei den Hannover Indians vor ausverkauftem Haus und brachten den...

Patrick Glatzel nun in der Wedemark
Hannover Scorpions verpflichten Torhüter aus Leipzig

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, sichert sich im Tor ab und begrüßt den 30-jährigen Goalie Patrick Glatzel, der in der laufenden Saison...

Trainerwechsel steht an
Herner EV und Tobias Stolikowski trennen sich zum Saisonende

​Der Herner EV und Tobias Stolikowski werden den gemeinsamen Vertrag nicht verlängern. Der HEV-Coach übernahm das Amt im November 2022 von Danny Albrecht und steht s...

Fünfkampf um Platz vier
Füchse sind im Pre-Play-Off-Rennen endgültig ausgeschieden

​Die erste Entscheidung in der Hauptrunde der Oberliga Nord ist gefallen. Nachdem die Herforder bereits seit einigen Wochen aus dem Play-Off-Rennen sind, hat es nun ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 23.02.2024
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Herforder EV Herford
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
Sonntag 25.02.2024
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
Hannover Indians Hannover (Indians)
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Herner EV Herne
- : -
Herforder EV Herford
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt