Krokodile waren zu stark GEC Ritter Nordhorn

Krokodile waren zu stark Krokodile waren zu stark
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Mannschaften starteten gleich offensiv ins Spiel und spielten sich schnell zum Tor durch. Ein starker Marek Hanisz hielt das Tor der Ritter aber konsequent dicht. Als Karel Horak aber in der achten Minute eine große Strafe zuzüglich einer Spieldauer-Disziplinarstrafe erhielt, gelang ausgerechnet dem Ex-Ritter Semjon Bär der Führungstreffer für die Gäste.

Das zweite Drittel war klar in den Händen der Gastgeber. Die Ritter spielten munter und locker nach vorne und kamen auch zweimal zum Schuss. Dennis Spanke versenkte in der 28. Minute zum 1:1-Ausgleich. Kurze Zeit später konnte Anton Gluchich in Überzahl das 2:1 für den GEC erzielen. Spielerisch ein sehr starkes Drittel von Seiten der Ritter. Unschön jedoch: Sascha Schophuis und Maxime Huttenlocher leisteten sich in der 29. Minute einen Faustkampf. Schophuis verbrachte 14 Minuten in der Kühlbox, für Huttenlocher hingegen war das Spiel gelaufen. Er bekam zwei Minuten für einen Check gegen die Bande und eine große Straße plus Matchstrafe für Faustschläge. Damit fehlt er den Crocodiles für mindestens zwei Spiele, eventuell sogar mehr.

Das letzte Drittel dominierten die Hamburger Gäste und starteten eine regelrechte Aufholjagd. Den 2:2-Ausgleichstreffer erzielte der starke Neuzugang Joseph Harcharik für die Gäste in der 49. Minute. Gluchich konnte eine Minute später mit Unterstützung von Lukas Lang und Daniel Hollmann wieder in Überzahl das 3:2 markieren. Durch einen Penalty glich Harcharik aber in der 54. Minute aus. Sechs Minuten für Schluss war in diesem Spiel noch alles offen. Vjatcheslav Koubenski und Matthias Oertel schockten die Nordhorner noch einmal richtig: In der 57. Minute trafen sie innerhalb von 13 Sekunden doppelt zum 5:3. Alexander Zimbelmann verkürzte in der 58. Minute auf 4:5. Die GEC-Coaches nahmen daraufhin ihren Goalie Marek Hanisz vom Eis. Ein Erfolg gelang nicht mehr.

Zwei Zugänge am Pferdeturm
Ein Brüderpaar für die Hannover Indians

​Am 27. August ist offizieller Trainingsstart bei den Hannover Indians – mit auf dem Eis am Pferdeturm sind dann die Brüder Knaub. ...

Wichtige Weichenstellung für Saison 2018/19
Chad Niddery bleibt bei den Hannover Scorpions

​Wenn es auch gedauert hat, jetzt ist die Entscheidung gefallen. Chad Niddery, der mehrere gute Angebote vorliegen hatte, wird auch für in der kommenden Saison für d...

Sommerfest und der erste Test gegen die Düsseldorfer EG
Moskitos Essen starten in die Eiszeit

​Vorbei, die Sommerpause am Essener Westbahnhof neigt sich dem Ende entgegen. Mit dem Spiel am kommenden Samstag (18 Uhr) gegen die Düsseldorfer EG aus der DEL läute...

Kapazität liegt bei 2500 Besuchern, später sollen es 4500 werden
Offiziell: Icefighters Leipzig ziehen in den Kohlrabizirkus

​Nun ist es offiziell. Nachdem Ende letzter Woche bereits der veröffentlichte Spielplan des DEB für die Oberliga Nord für Furore sorgte, weil darin der Kohlrabizirku...

Lasse Uusivirta wechselt zu den Füchsen Duisburg
Hannover Indians verpflichten Brent Norris aus Waldkraiburg

​Neu im Kader der EC Hannover Indians ist der Kanadier Brent Norris. Der 25-jährige, in Nepean geborene Brent Norris ist Mittelstürmer und bei den Indians im zweiten...

Vertragsverlängerung mit dem Trainer
Frank Gentges bleibt bis 2020 bei den Moskitos Essen

​Die Moskitos Essen und ihr Trainer Frank Gentges verlängern ihren Vertrag bis 2020. ...