Knappe Niederlage der Herforder Ice Dragons in EssenHEV verliert mit 2:3

Herfords zweifacher Torschützen Ralf Rinke. (Foto: Jürgen Feyerabend - feyerdragon pic art / Herforder EV)Herfords zweifacher Torschützen Ralf Rinke. (Foto: Jürgen Feyerabend - feyerdragon pic art / Herforder EV)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im ersten Drittel bemühten sich die Herforder Ice Dragons darum, früh die ersten Akzente zu setzen. Bereits in der zweiten Spielminute belohnte sich der HEV nach exzellenter Vorarbeit durch Kapitän Björn Bombis auf den Torschützen Ralf Rinke, der mit einem trockenen Schuss aus freier Position das 1:0 für die Ostwestfalen markierte. Auch in der Folgezeit blieb Herford das spielbestimmende Team und erarbeitete sich ein Chancenplus, wobei Essen sich jedoch nicht versteckte, aber an der Hintermannschaft oder an Kieren Vogel im Tor der Ice Dragons scheiterte. So ging es mit der knappen, aber verdienten Gäste-Führung in die erste Pause.

Nach dem ersten Seitenwechsel änderte sich das Bild deutlich. Die Moskitos kamen wesentlich aggressiver aus der Kabine, während Herford unaufmerksam den Mittelabschnitt begann. So war der 1:1-Ausgleich durch Enrico Saccomani in der 22. Minute die logische Konsequenz. Kaum 120 Sekunden später brachte Aaron Mc Leod den Gastgeber in Führung und machte den guten Eindruck, den der HEV im ersten Drittel hinterlassen hatte, zunichte. Die Ice Dragons benötigten einige Zeit, um wieder in das Spiel zurückzufinden, waren jedoch vor dem Tor von Marvin Frenzel nicht entschlossen genug und spielten oftmals einen Pass zu viel. Anders hingegen die Essener, die in der 36. Minute in Person von Thomas Richter erneut zuschlugen und auf 3:1 erhöhten, womit es ein letztes Mal in die Umkleidekabinen ging.

Im letzten Drittel versuchte der HEV über den Kampf wieder ins Spiel zu finden, tat sich allerdings weiterhin sehr schwer. Obwohl man sich vermehrt im Angriffsdrittel festsetzte blieben klare Chancen die Ausnahme und wenn man doch zu guten Abschlüssen kam, war der sehr starke Heim-Goalie Marvin Frenzel im Weg. Allmählich lief den Herfordern die Zeit davon und Coach Jeff Job setzte verstärkt auf seine Paradereihe Bombis, Rinke und Lalonde. In Überzahl gelang schließlich Ralf Rinke zwei Minuten vor dem Ende noch der 2:3-Anschlusstreffer, am Ende brachten die Gastgeber den knappen Vorsprung jedoch verdient über die Zeit.

Für die Herforder Ice Dragons war die Begegnung bei den Moskitos durchaus eine Standortbestimmung, wobei klar wurde, dass auf die Mannschaft noch einiges an Arbeit wartet, bevor es in zwei Wochen mit dem ersten Oberligaspiel gegen die Rostock Piranhas in die neue Saison geht. Besonders die Leistung im Mittelabschnitt dürfte den Ostwestfalen nicht geschmeckt haben. Am kommenden Wochenende stehen für die Ostwestfalen zwei weitere Vorbereitungsspiele auf dem Programm. In heimischer Halle treffen die Herforder am Freitag um 20.30 Uhr auf die Harzer Falken, bevor am Sonntag das letzte Testspiel bei den Salzgitter Icefighters wartet.

Corona-Fall bei den Hammer Eisbären
Erneut Spielabsage für die Crocodiles Hamburg

​Die für Sonntag geplante Partie der Crocodiles Hamburg gegen die Hammer Eisbären fällt aufgrund eines Corona-Verdachtsfalles im Team der Eisbären aus. Das Spiel wir...

Erster Hattrick für Robin Slanina
EXA Icefighters Leipzig gewinnen in Herford erneut in der Overtime

​Am gestrigen Abend gingen die „Herford-Festspiele“ für die EXA Icefighters Leipzig in die nächste Runde. Bereits zum dritten Mal in der jungen Saison standen sich d...

Krefeld und Erfurt überraschen, Leipzig schon auf Platz drei
Hannover Scorpions und Indians weiterhin gemeinsam an der Spitze

​Die beiden hannoverschen Mannschaften zeigten sich an diesem Freitag selbstbewusst, ließen sich auch auswärts nicht überraschen und kamen in der Oberliga Nord zu de...

Rockets reisen nach turbulenten Tagen nach Herne
EG Diez-Limburg darf wieder trainieren

​Nach turbulenten Tagen durften die Rockets am Donnerstagabend – eine Woche nach der Horrormeldung aus dem Innenministerium in Mainz – wieder am Diezer Heckenweg tra...

Rückkehr von der EG Diez-Limburg
Gleb Berezovskij zurück beim Herforder EV

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden die Rückkehr von Gleb Berezovskij. Der 23-jährige Stürmer war nach drei Jahren bei den Ice Dragons vor der Saison zu...

Nach 0:2-Rückstand
EXA Icefighters Leipzig drehen Spiel und gewinnen 3:2

​Gestern Abend gelang den EXA Icefighters Leipzig der vierte Sieg in Folge. Mit 3:2 konnte der Krefelder EV knapp besiegt werden. Das waren die positivsten Erkenntni...

Oliver Noack stammt aus Nachwuchs der Eisbären Berlin
EXA Icefighters Leipzig verpflichten neuen Stürmer

​Seit heute ist es amtlich und ab morgen im Spiel gegen die den Krefelder EV, wird er für die Icefighters Leipzig mit der Rückennummer 23 auflaufen. Der gebürtige Be...

5:2-Erfolg gegen die EG Diez-Limburg
Icefighters Leipzig beenden erfolgreiches Wochenende

​Der Derbysieg vom Freitag war sehr wichtig für die Mannschaft der EXA Icefighters Leipzig, ja für das ganze Umfeld. Aber wichtiger war es aus sportlicher Sicht, die...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 29.11.2020
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Krefelder EV Krefeld
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Dienstag 01.12.2020
Krefelder EV Krefeld
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Freitag 04.12.2020
Krefelder EV Krefeld
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Hannover Indians Indians
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Herner EV Herne
Herforder EV Herford
- : -
EG Diez-Limburg Limburg