Knappe Niederlage bei den Saale Bulls HalleEssener Aufholjagd kommt zu spät

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

39 Sekunden war das Spiel alt, da nutzte Kyle De Coste eine Hereingabe von Dominik Ochmann zur schnellen Essener Führung. Beide Teams hatten in den nächsten Minuten Chancen, doch bis zur achten Spielminute blieb es beim aus Essener Sicht guten Spielstand. Tim Dreschmann brachte sein Team zurück ins Spiel, der Ausgleich für die Heimmannschaft. Noch im ersten Drittel gerieten die Moskitos in Rückstand, Marvin Deske musste für zwei Minuten auf die Strafbank. Steven Tarasuk erzielte den Führungstreffer für Halle.

In Drittel zwei konnte Halle dann gar in der 24. Minute auf 3:1 davonziehen. In der Folge neutralisierten sich beide Mannschaft allerdings weitgehend und weitere Tore fielen nicht. Das sollte sich mit Beginn des Schlussdrittels wieder ändern. Zunächst nutzte Halle eine Überzahl, Olli Granz hatte draußen gesessen, durch das 4:1 von Jan-Niklas Pietsch. Doch die Mannschaft der Moskitos zeichnet auch in dieser Saison wieder ein Wille aus, auch aussichtslos aussehende Spiele nicht verloren zu geben. Julian Lautenschlager eröffnete in der 55. Spielminute die Jagd auf den Ausgleich. Enrico Salvarani, der wieder für Basti Staudt ran durfte, musste vorzeitig sein Tor verlassen. In der Tat reichte es noch zum zweiten Treffer von Kyle De Coste, in der 59. Spielminute traf der Essener Stürmer zum 3:4. Für den Ausgleich reichte es dann in den verbleibenden Spielminuten nicht mehr.

Tore: 0:1 (0:39) De Coste (Ochmann, Thielsch), 1:1 (7:29) Dreschmann (Spoettel, Gunkel), 2:1 (18:20) Tarasuk (Guzik, Burns, PP1), 3:1 (23:54) May (Tarasuk, Spoettel), 4:1 (42:38) Pietsch (Dreschmann, Spoettel, PP1), 4:2 (54:14) Lautenschlager (Bires, Pfänder), 4:3 (58:55) De Coste. Strafen: Halle 6, Essen 10. Zuschauer: 1005.

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Oberliga Nord Playoffs