Klarer Auswärtssieg bringt Platz 2Souveräner Erfolg

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur 273 Zuschauer, davon fast 100 aus Herne, sahen einen deutlichen 9:3 (2:0, 3:1, 4:2)-Sieg des Herner EV bei den Wedemark Scorpions. Da die Konkurrenz aus Tilburg strauchelte, belegt der HEV bis zum Heimspielkracher gegen Neuwied den zweiten Tabellenplatz in der Oberliga Nord.

Nur wenig Mühe machten die gastgebenden Scorpions den Hernern. Von Anfang an entwickelte der HEV den nötigen Druck und setzte die Wedemarker immer wieder in deren Drittel fest. Zunächst hielt die Defensive der Scorpions, doch zwangsläufig fiel das 1:0 der Gäste in der neunten Minute durch Sören Hauptig auf Vorlage von Thomas Richter und Stephan Kreuzmann, der nach seiner Sperre aus dem Spiel gegen die Wohnbauer ins Team zurückkehrte. Keine 60 Sekunden später sorgte Dominik Luft für den Doppelschlag (10.).

Als der HEV kurz nach Wiederbeginn auf 3:0 erhöhte, war der Drops bereits gelutscht und es wurde deutlich, dass man sich am Freitagabend diesen Vorsprung nicht mehr nehmen lassen würde. Thomas Dreischer sorgte für den Treffer im Powerplay (22.). Die Herner spulten nun routiniert ihr Programm herunter, bei dem Dominik Luft (26.) und Damian Schneider (32.) für die weiteren Treffer sorgten. Da sich auch die Scorpions durch Magnar Aaltonen auf der Anzeigetafel bemerkbar machten (28.) ging es mit einem 5:1 in die zweite Drittelpause. Wohl niemand in der Mellendorfer Eissporthalle zweifelte, dass dieses Spiel noch einen anderen Verlauf nehmen könnte. Zu stark präsentierte sich der Herner EV.

Für alle nicht aktiven Anwesenden wurde es bei frostigen Temperaturen zunehmend kälter und so war es zumindest den Herner Anhängern wohl sehr willkommen, dass etwas Abwechslung ins Spiel kam. Zu Beginn des dritten Drittels musste Thomas Dreischer wegen Beinstellen auf der Strafbank Platz nehmen. Es kam jedoch deutlich anders als gedacht, denn sowohl Sam Verelst (42.) als auch Hugo Turcotte (43.) sorgten für das 7:1 in Unterzahl. Im weiteren Verlauf erhöhten Schneider (55.) und Aaron McLeod (57.) auf neun Tore und Wedemark konnte bei zwei eigenen Toren noch etwas Kosmetik betreiben. Dominik Luft ging als erfolgreichster Herner mit fünf Punkten, dicht gefolgt von Sam Verelst mit vier Punkten, vom Eis.

HEV-Trainer Frank Petrozza zeigte sich zufrieden mit dem Spiel, den Toren und dem entwickelten Druck seiner Mannschaft. Nun heißt es, für das Spiel am Sonntag den Akku wieder aufzuladen und den Bären aus Neuwied die Stirn zu bieten. Das Spiel beginnt um 18.30 Uhr.

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...

Top-Transfer für die Piranhas
Matthew Pistilli wechselt nach Rostock

​DEL2-Meister 2017 und Dänischer Meister 2016 – mit Matthew Pistilli vergeben die Rostock Piranhas die erste Kontingentstelle an einen echten Champion. ...

Entscheidung am 24. September
DEB-Spielgericht räumt EXA Icefighters Leipzig nochmals Aufschub ein

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat den EXA Icefighters Leipzig bei der Zulassungsprüfung einen nochmaligen Aufschub gewährt. Die Entscheidung über ...

Vom College in die Oberliga
Rostock Piranhas holen August von Ungern-Sternberg

​Die Rostock Piranhas haben sich die Dienste des 23-jährigen US-Amerikaners August von Ungern-Sternberg gesichert. ...

Ice Dragons verpflichten weiteren Stürmer
Lasse Bödefeld wechselt aus Duisburg zum Herforder EV

​Der Herforder EV präsentiert mit Lasse Bödefeld einen weiteren Neuzugang im Sturm für die anstehende Oberligasaison. Während die Ostwestfalen zuletzt mit Björn Bomb...

Weiterer Neuzugang von den Hannover Scorpions
Marius Garten wechselt zum Herforder EV

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Marius Garten einen weiteren Neuzugang. Nachdem in der vergangenen Woche bereits der Wechsel von Björn Bombis vo...

DEB erfreut über politische Entscheidung
Oberligisten dürfen Coronahilfen beantragen

​Aufatmen beim Deutschen Eishockey-Bund und den 26 Vereinen der Oberliga. Nachdem der Verband einen entsprechenden Antrag gestellt hat, sind nun auch die Eishockey-D...

Vorbereitungsspiel in Krefeld
U23 des KEV testet am Freitag vor Zuschauern gegen Tilburg

​300 Eishockeyfans werden am kommenden Freitag, 11. September, um 20 Uhr die Gelegenheit haben, das Testspiel des U23-Teams des Krefelder EV gegen den Oberliga-Serie...