Klare Sache gegen die CrocodilesHEV besiegt Schlusslicht mit 8:0

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch am Sonntag konnte der Herner EV siegreich die Eisfläche verlassen und nach einem 8:0 (2:0, 2:0, 4:0)-Erfolg über die Crocodiles Hamburg das Wochenende mit maximaler Ausbeute abschließen.

Das Spiel begann schnell und mit viel Drang auf das Tor von Gästetorhüter Elmar Trautmann. So dauerte es nur 54 Sekunden, bis Dominik Luft bereits das erste Mal die Scheibe im Gehäuse der Gäste unterbringen konnte. Keine zwei Minuten später konnte Damian Schneider im Nachschuss auf 2:0 erhöhen. Nach dem schnellen Start beruhigte sich das Spiel und beide Teams erarbeiteten sich Chancen, jedoch ohne Erfolg.

Das zweite Drittel begann ähnlich schnell wie das erste Drittel. Nach 98 Sekunden erzielte Sam Verelst das 3:0. Die Herner Offensive setzte sich anschließend vor dem Tor von Elmar Trautmann fest und Gästetrainer Sven Gösch reagierte, indem er in der 28. Minute seine Auszeit nahm. Danach wirkte das Hamburger Team entschlossener und erspielten sich einige gute Chancen, die Michel Weidekamp allerdings alle vereiteln konnte. In der 36. Spielminute traf Aaron McLeod zum 4:0-Pausenstand. 

Im letzten Drittel setze sich das Spiel fort, wie es im zweiten Drittel aufgehört hatte. Der Herner EV hatte die größeren Spielanteile und nutzte dies auch in der 46. Minute. Nach einem Bully im Drittel der Crocodiles konnte Hugo Turcotte den Puck im Winkel unterbringen. Nur 62 Sekunden später erhöht Sam Verelst auf 6:0 und weitere 64 Sekunden später traf Thomas Dreischer das Tor. Den Schlusspunkt des Abends setzte Damian Schneider

HEV-Trainer Frank Petrozza sagte: „Man muss sich immer konzentrieren und den Gegner respektieren. Wir haben das heute gemacht, man sieht es am heutigen Ergebnis und auch über die gesamte Saison. Wir spielen Herner Hockey: aggressiv und attraktiv.“

Tore: 1:0 (0:54) Dominik Luft (Richter, Turcotte), 2:0 (2:10) Damian Schneider (Luft, Reckers), 3:0 (21:38) Sam Verelst (Ackers, Luft), 4:0 (35:30) Aaron McLeod (Reckers, Turcotte), 5:0 (45:36) Hugo Turcotte (Dreischer, McLeod), 6:0 (46:38) Sam Verelst (Luft), 7:0 (47:42) Thomas Dreischer (ohne Assist), 8:0 (52:52) Damian Schneider (Luft, Verelst). Strafen: Herne 6, Hamburg 8. Zuschauer: 943.

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...

Top-Transfer für die Piranhas
Matthew Pistilli wechselt nach Rostock

​DEL2-Meister 2017 und Dänischer Meister 2016 – mit Matthew Pistilli vergeben die Rostock Piranhas die erste Kontingentstelle an einen echten Champion. ...

Entscheidung am 24. September
DEB-Spielgericht räumt EXA Icefighters Leipzig nochmals Aufschub ein

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat den EXA Icefighters Leipzig bei der Zulassungsprüfung einen nochmaligen Aufschub gewährt. Die Entscheidung über ...

Vom College in die Oberliga
Rostock Piranhas holen August von Ungern-Sternberg

​Die Rostock Piranhas haben sich die Dienste des 23-jährigen US-Amerikaners August von Ungern-Sternberg gesichert. ...

Ice Dragons verpflichten weiteren Stürmer
Lasse Bödefeld wechselt aus Duisburg zum Herforder EV

​Der Herforder EV präsentiert mit Lasse Bödefeld einen weiteren Neuzugang im Sturm für die anstehende Oberligasaison. Während die Ostwestfalen zuletzt mit Björn Bomb...

Weiterer Neuzugang von den Hannover Scorpions
Marius Garten wechselt zum Herforder EV

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Marius Garten einen weiteren Neuzugang. Nachdem in der vergangenen Woche bereits der Wechsel von Björn Bombis vo...

DEB erfreut über politische Entscheidung
Oberligisten dürfen Coronahilfen beantragen

​Aufatmen beim Deutschen Eishockey-Bund und den 26 Vereinen der Oberliga. Nachdem der Verband einen entsprechenden Antrag gestellt hat, sind nun auch die Eishockey-D...