Klare Sache gegen die CrocodilesHEV besiegt Schlusslicht mit 8:0

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch am Sonntag konnte der Herner EV siegreich die Eisfläche verlassen und nach einem 8:0 (2:0, 2:0, 4:0)-Erfolg über die Crocodiles Hamburg das Wochenende mit maximaler Ausbeute abschließen.

Das Spiel begann schnell und mit viel Drang auf das Tor von Gästetorhüter Elmar Trautmann. So dauerte es nur 54 Sekunden, bis Dominik Luft bereits das erste Mal die Scheibe im Gehäuse der Gäste unterbringen konnte. Keine zwei Minuten später konnte Damian Schneider im Nachschuss auf 2:0 erhöhen. Nach dem schnellen Start beruhigte sich das Spiel und beide Teams erarbeiteten sich Chancen, jedoch ohne Erfolg.

Das zweite Drittel begann ähnlich schnell wie das erste Drittel. Nach 98 Sekunden erzielte Sam Verelst das 3:0. Die Herner Offensive setzte sich anschließend vor dem Tor von Elmar Trautmann fest und Gästetrainer Sven Gösch reagierte, indem er in der 28. Minute seine Auszeit nahm. Danach wirkte das Hamburger Team entschlossener und erspielten sich einige gute Chancen, die Michel Weidekamp allerdings alle vereiteln konnte. In der 36. Spielminute traf Aaron McLeod zum 4:0-Pausenstand. 

Im letzten Drittel setze sich das Spiel fort, wie es im zweiten Drittel aufgehört hatte. Der Herner EV hatte die größeren Spielanteile und nutzte dies auch in der 46. Minute. Nach einem Bully im Drittel der Crocodiles konnte Hugo Turcotte den Puck im Winkel unterbringen. Nur 62 Sekunden später erhöht Sam Verelst auf 6:0 und weitere 64 Sekunden später traf Thomas Dreischer das Tor. Den Schlusspunkt des Abends setzte Damian Schneider

HEV-Trainer Frank Petrozza sagte: „Man muss sich immer konzentrieren und den Gegner respektieren. Wir haben das heute gemacht, man sieht es am heutigen Ergebnis und auch über die gesamte Saison. Wir spielen Herner Hockey: aggressiv und attraktiv.“

Tore: 1:0 (0:54) Dominik Luft (Richter, Turcotte), 2:0 (2:10) Damian Schneider (Luft, Reckers), 3:0 (21:38) Sam Verelst (Ackers, Luft), 4:0 (35:30) Aaron McLeod (Reckers, Turcotte), 5:0 (45:36) Hugo Turcotte (Dreischer, McLeod), 6:0 (46:38) Sam Verelst (Luft), 7:0 (47:42) Thomas Dreischer (ohne Assist), 8:0 (52:52) Damian Schneider (Luft, Verelst). Strafen: Herne 6, Hamburg 8. Zuschauer: 943.

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Pre-Play-offs in der Oberliga Nord
Black Dragons Erfurt und Rostock Piranhas im Nord-Viertelfinale

​In den Pre-Play-offs der Oberliga Nord, die in diesem Jahr als Einzelspiel ausgetragen worden sind, sicherten sich die Black Dragons Erfurt und die Rostock Piranhas...

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 5
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
1 : 4
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne