Klare Sache für die BeachboysEHC Timmendorfer Strand

(Foto: Sina Oldhof/F.Fotografie)(Foto: Sina Oldhof/F.Fotografie)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von der ersten Minute an machten die Beachboys mächtig Druck und ließen eigentlich gar keine Chancen des HSV zu. Chancen im Minutentakt und folgerichtig fiel in der dritten Minute dann auch das 1:0 durch Marcus Klupp. Die Beachboys blieben aus einer sicheren Abwehr heraus im Vorwärtsgang: So fiel in der achten Minute das 2:0 durch David Rutkowski. Die weitere Geschichte des ersten Drittels ist schnell erzählt. Der HSV schoss insgesamt nur viermal auf das Tor und für die Beachboys trafen in der 19. Minute noch Patrick Saggau in doppelter Überzahl zum 3:0 und Jari Voutilainen in Überzahl zum 4:0.

Im zweiten Drittel dann zwar ein weiterhin optisch überlegener EHCT 06, aber es fehlte der letzte Einsatz, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Der HSV nutze diese Schwächen und traf in der 27. Minute durch Davis Sprukts zum 4:1 und in der 34. Minute durch Tobias Bruns zum 4:2.

Wie Trainer Michael Mai dann nach dem Spiel auf der Pressekonferenz sagte, war die Unterhaltung in dieser Pause etwas lauter und so starteten die Beachboys auch mit deutlich mehr Einsatz in das letzte Drittel und wurden dafür auch sofort durch das 5:2 in der 41. Minute belohnt. Torschütze im Powerplay war Marcus Klupp. Von nun an hatte der EHCT 06 die Sache wieder völlig im Griff und das einzige, das man bemängeln könnte, war die Chancenauswertung. Aber auch die Reihen müssen sich erst einmal finden und durch Christian Herrmanns Tore zum 6:2 und 7:2 (52., 57.) wurde das Ergebnis dann auch standesgemäßer. Das abschließende 7:3 des HSV im Powerplay durch erneut Davis Sprukts in der 59. Minute war nur noch Ergebniskosmetik.

Für die Beachboys geht es nun am Sonntag um 19 Uhr bei den Crocodiles Hamburg um die nächsten drei Punkte, ehe am Freitag, 12. Oktober, 20 Uhr, die Weser Stars Bremen im ETC zu Gast sind.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
21-jähriger Stürmer war einer der wenigen Lichtblicke
Herforder Ice Dragons binden Philip Woltmann

Der Herforder EV kann mit dem jungen Stürmer Philip Woltmann eine weitere wichtige Personalie für die kommenden Saison im Kader halten....

Allrounder geht in seine fünfte Saison
Marius Garten bleibt bei den Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV vermeldet mit der Vertragsverlängerung von Marius Garten die nächste Personalie für die kommende Saison. Der 36-Jährige, der in der Vergangenheit s...

Zweiter Kontingentspieler für die Saison 2024/25
Hugo Enock wechselt zum Herner EV

Der Herner EV präsentiert mit Huge Enock den nächsten Neuzugang für die kommende Spielzeit....

Verletzung stoppte starken Saisonbeginn
Timo Gams stürmt weiterhin für die Saale Bulls Halle

Die Saale Bulls konnten sich mit Stürmer Timo Gams auf eine Vertragsverlängerung einigen. ...

Brett Humberstone wechselt zu den Ice Dragons
Herforder EV verpflichtet kanadischen Verteidiger

​Der Herforder EV gibt die nächste Personalie für die Spielzeit 2024/25 bekannt. Der Kanadier Brett Humberstone wird zukünftig das Trikot der Ice Dragons tragen und ...

Von den Saale Bulls zu den Ice Dragons
Leon Köhler wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV gibt mit Leon Köhler den nächsten Neuzugang für die kommende Spielzeit bekannt. Der Stürmer wechselt von den Saale Bulls Halle nach Ostwestfalen un...

79 Scorerpunkte in der zurückliegenden Saison
Dylan Wruck bleibt bei den Hannover Scorpions an Bord

​Dylan Wruck kam in der vergangenen Saison von den Löwen Frankfurt aus der DEL zu den Hannover Scorpions. Nun ist klar: Er geht weiterhin für den Oberligisten aufs E...

Aufgrund mehrere Verletzungen zuletzt nur 27 Saisonspiele
Herne verplfichtet Oliver Ott aus Memmingen

Der Herner EV präsentiert mit Oliver Ott den dritten Neuzugang für die kommende Spielzeit....

Oberliga Nord Hauptrunde