Kevin Orendorz wechselt zum Herner EVMaik Klingsporn verlässt den Gysenberg

Kevin Orendorz verteidigt hier noch für Hamm das eigene Tor gegen den HEV, im kommenden Jahr stürmt er für Herne. (Foto: Max Schneider/Herner EV)Kevin Orendorz verteidigt hier noch für Hamm das eigene Tor gegen den HEV, im kommenden Jahr stürmt er für Herne. (Foto: Max Schneider/Herner EV)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bevor Kevin Orendorz im Jahr 2018 den Weg einer beruflichen Ausbildung einschlug und gleichzeitig drei Jahre für die Hammer Eisbären spielte, kam er auf 154 DEL-Spiele für die Krefeld Pinguine (5 Tore und 20 Assists) und 50 DEL2-Partien für die Fishtown Pinguins aus Bremerhaven (7 Tore und 13 Assists).

„Ich verfolge seine Entwicklung seit Jahren. Er hat sich in Hamm zu einem richtigen Leader entwickelt und bringt Dinge mit, die uns im letzten Jahr fehlten“, spielt Danny Albrecht auf die Größe und das Körperspiel des gebürtigen Iserlohners an. Die neue Nummer 77 des HEV kam in der abgelaufenen Oberliga Nord-Saison auf 20 Tore und 42 Vorlagen in seinen 42 Partien für den abgeschlagenen Tabellenletzten aus Hamm und belegte in der Scorerliste der gesamten Liga einen starken zwölften Platz.

Der 26-Jährige freut sich auf seine Zeit am Gysenberg: „Herne ist eine Top-Adresse. Man sieht, dass sich der Standort in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt hat“, sagt Kevin Orendorz. „Wir wollen wieder ganz oben mitspielen. Und dafür werden wir alles geben“, ist sicher der Stürmer sicher.

Derweil wird Maik Klingsporn nicht mehr für Herne auflaufen. „Wir können uns bei Klinge nur aufrichtig bedanken“, sagt Danny Albrecht. Der Verteidiger kam in einer schwierigen Zeit zurück nach Herne und trug schnell dazu bei, dass sich die Defensive wieder stabilisierte. „Er hat neben dem Eishockey noch einen Vollzeitjob betrieben und für uns immer alles reingehauen. Ein absolutes Vorbild. Wir wünschen ihm für seine sportliche und private Zukunft alles Gute“, so der HEV-Coach.

Play-offs und Relegation beginnen am 11. März 2022
Spielpläne der Oberligen Nord und Süd stehen fest

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat die Spielpläne für die Oberliga Nord und Oberliga Süd der Saison 2021/22 veröffentlicht. An der Oberliga Nord nehmen insgesamt 14 Te...

Alter Beiname wieder da
Herner EV: Die Miners sind zurück

​Die Miners sind zurück: Der Herner EV wird die langjährige Verbundenheit zum Bergbau und seinen Werten ab sofort wieder fest in seinem Namen verankern und offiziell...

Risto Kurkinen unterstützt zukünftig Sven Gerike
Icefighters Leipzig holen finnischen Co-Trainer

​Diesen Mann hätten die EXA Icefighters Leipzig sicher auch gerne mal als Spieler vorgestellt. Sein Heimatverein JYP Jyväskylä, in der höchsten Liga Finnlands, vergi...

Stadt Leipzig beschließt Kauf
Kohlrabizirkus wird endgültig das Zuhause der Icefighters Leipzig

​Es ist ein wichtiger Tag für die Icefighters Leipzig. Am Mittwochnachmittag lag der Ratsversammlung im Leipziger Stadtrat eine Beschlussvorlage zum Ankauf des Kohlr...

50-Jähriger spricht aber nicht vom Karriereende
Icefighters Leipzig verabschieden Esbjörn Hofverberg

​Eine Personalie beschäftigte in den letzten Jahren nicht nur die EXA Icefighters Leipzig, sondern die ganze Eishockeygemeinde in Deutschland - Esbjörn Hofverberg. D...

Vertragsverlängerung
Philipp Seckel bleibt bei den Rostock Piranhas

​Defensivspieler Philipp Seckel bleibt auch in der kommenden Saison bei den Rostock Piranhas....

Langersehnter Stürmerwechsel hat endlich geklappt
Moritz Miguez unterschreibt Drei-Jahres-Vertrag in Leipzig

​Ein weiterer junger Stürmer wird ab der neuen Saison das Trikot der EXA Icefighters Leipzig tragen. Die Rede ist von Moritz Miguez. Der 22-jährige Stürmer spielte d...

Jack Combs kommt aus Rumänien
Rostock Piranhas holen Ex-DEL-Toptorjäger nach Rostock

​Mit einem Hochkaräter besetzen die Rostock Piranhas ihre zweite Kontingentstelle: Der ehemalige DEL-Topstürmer Jack Combs wechselt an die Ostseeküste und erhält bei...

Oberliga Nord Playoffs