Kenneth Latta ist neuer Trainer der Rostock PiranhasNachfolger für Sergej Hatkevich gefunden

Ken Latta (links) ist nun Trainer der Rostock Piranhas. (Foto: Marina Koschker)Ken Latta (links) ist nun Trainer der Rostock Piranhas. (Foto: Marina Koschker)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der am 12. Mai 1962 im kanadischen Fort William geborene Latta erarbeitete sich in Deutschland einen sehr guten Ruf als Spieler und Trainer. „Lattas Fachwissen und seine langjährige Erfahrung im Eishockey ist für alle Bereiche des Vereins ein großer Gewinn. Während seiner Trainerlaufbahn wurde er bereits zweimal zum Trainer des Jahres gewählt“, freuen sich die REC-Macher über die Verpflichtung.

Seine Spielerkarriere begann Kenneth Latta 1980 in der Ontario Hockey League, wo er 1981 von den Philadelphia Flyers in der vierten Runde gedraftet wurde. Der Stürmer durchlief einige Vereine in der OHL, IHL und der AHL. Nach Deutschland kam der Kanadier 1984. Seine erste Station war die EA Kempten in Bayern. Weiterhin stand er für den VfL Waldkraiburg und den ESV Bad Bayersoien als Spieler auf dem Eis. Erste Erfahrungen als Trainer sammelte Ken Latta von 1996 bis 1998 beim TSV Peißenberg und dem EC Peiting. Sehr erfolgreich gestaltete sich seine Laufbahn mit der Übernahme des Trainerpostens beim Zweitligisten ESV Kaufbeuren. Trotz niedrigen Spieleretats führte er sein Team zweimal in das Play-off-Viertelfinale. In der Saison 2013/14 coachte er das Team der Heilbronner Falken in der DEL2. Nicht verwunderlich ist es deshalb, dass Bayern zur Wahlheimat des Kanadiers wurde.Bekannt ist sein Name auch in der Oberliga. Im Jahr 2014 nahm er seine Tätigkeit bei den Saale Bulls in Halle auf.

Am kommenden Freitag geht es für ihn und die Piranhas zum Auswärtsspiel nach Wedemark und am Sonntag treffen die Piranhas um 19 Uhr in der Eishalle Rostock auf die Hannover Scorpions.

Am Freitag ist der KEV zu Gast
Hannover Scorpions gewinnen in Herne mit 5:3

​Damit hatten nur wenige gerechnet. Mit einer kämpferisch überragenden Leistung schlagen die Hannover Scorpions am Sonntag den Tabellenzweiten der Oberliga Nord, den...

Leipzig droht im Vorderfeld Anschluss zu verlieren
Crocodiles Hamburg und Hannover Scorpions überraschen mit Siegen

​Der Herner EV hatte in der Oberliga Nord nach der Schwäche der Tilburg Trappers die einmalige Chance, mit einem Sieg gegen die Hannover Scorpions wieder punktgleich...

4:2-Sieg gegen die Tilburg Trappers
Crocodiles Hamburg schlagen zu Hause auch den Tabellenführer

​Die Crocodiles Hamburg blieben auch im achten Heimspiel in Serie ungeschlagen und haben mit 4:2 (3:0, 1:2, 0:0) gegen die Tilburg Trappers gewonnen. ...

7:2 vor 2500 Zuschauern gegen Duisburg
Bärenstarke Hannover Indians gehen erfolgreich auf Fuchsjagd

​Mit einem hochverdienten 7:2 (3:0, 3:0, 1:2) beendeten die Hannover Indians die Partie und verkürzten damit den Rückstand zu den Füchsen Duisburg und auch auf die H...

Indians haben den Anschluss ans Mittelfeld geschafft
Crocodiles holen sich von Leipzig wieder Platz drei zurück

​Natürlich gewannen die beiden Führenden der Oberliga Nord wieder ihre Spiele, aber dahinter wurde es spannend. Leipzig unterlag und Hamburg gewann und so sind die C...

5:2-Erfolg gegen die Black Dragons
Crocodiles Hamburg gewinnen souverän in Erfurt

​Die Crocodiles Hamburg haben das Spiel bei den Black Dragons Erfurt am Freitagabend mit 5:2 (1:1, 4:1, 0:0) für sich entschieden. Die Mannschaft von Trainer Jacek P...

Ex-Rosenheimer kommt nach Farmsen
Crocodiles Hamburg verpflichten Chase Witala

​Die Crocodiles Hamburg haben auf die Vertragsauflösung mit Chad Staley reagiert und mit Chase Witala einen neuen Kontingentspieler verpflichtet. Der 24-jährige Stür...

Vorher geht’s nach Krefeld
Moskitos Essen brennen auf letztes Hinrunden-Heimspiel gegen Indians

​Für die Wohnbau Moskitos Essen stehen an den Spieltagen 20 und 21 zwei wichtige Partien auf dem Programm. Bevor am Sonntag die Hannover Indians am Westbahnhof gasti...