Keine Serie: GEC unterliegt dem HSVGEC Ritter Nordhorn

Lesedauer: ca. 1 Minute

Anton Gluchich glänzte bereits in den letzten Spielen besonders durch seine Torgefährlichkeit. Auch an diesem Abend nutzte er gleich seine erste Chance eiskalt: In Überzahl bekam Gluchich den  Puck von Werner Hartmann und Milan Vanek auf die Kelle gelegt und netzte elegant ein. Der 1:0-Führungstreffer für den GEC fällt früh in der dritten Minute. Der Ausgleich der Gäste folgte gut zehn Minuten später durch Neuzugang Matthias Oertel.

Das zweite Drittel gehörte eindeutig den Gästen, die durch Treffer von Marlon Czernohous und Marcel Schlode (Überzahl) in Führung gehen. Der GEC fuhr Konter um Konter auf, die Gäste klärten jedoch immer noch vor dem eigenen Tor. Bitter: Milan Vanek musste nach einem Treffer im Genitalbereich ins Krankenhaus gebracht werden und fiel damit für den Rest der Begegnung aus.

Wieder war es Gluchich, der den Puck versenkte: Der 2:3-Anschlusstreffer gelang ihm in der 46. Minute. Das Spiel war wieder offen, bis Marc Hemmerich in der 56. Minute die Notbremse ziehen musste. Die Schiedsrichter entschieden auf Penalty, den Harold Matheson vom HSV versenkte: 4:2 für die Hanseaten. Coach Ralph Stenger musste reagieren und nahm seinen Goalie vom Eis, ein Treffer gelang seinem Team jedoch nicht. Dafür schoben die Gäste den Puck ins leere Tor und besiegeln ihren Sieg mit 5:2.

Die Ritter haben nun zwei Wochen Zeit, ihre Fehler aufzuarbeiten und die Verletzungen zu pflegen: Am kommenden Wochenende findet der Deutschland-Cup statt, der Spielbetrieb in der Oberliga Nord ruht. Die nächste Begegnung ist am 14. November bei den Hannover Scorpions, hierzu wird ein Fanbus organisiert. Das nächste Heimspiel ist am Sonntag darauf: Der GEC erwartet die Crocodiles Hamburg.

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Oberliga Nord Playoffs