Kampfsieg gegen die Harzer FalkenHerne besiegt Braunlage in der Verlängerung

Thomas Dreischer erzielte den Ausgleich. (Foto: Imago)Thomas Dreischer erzielte den Ausgleich. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wenn es nach den herausgespielten Chancen gegangen wäre, so wäre die Partie des Herner EV am Sonntagabend schon frühzeitig entschieden gewesen. Allerdings zählen im Eishockey nur die Tore und so wurde das Heimspiel des HEV für die 717 Zuschauer am Gysenberg zur Zitterpartie, bei der die Herner duch ein 5:4 (0:0, 2:3, 2:1, 1:0) nach Verlängerung am Ende zwei Punkte zu Hause behielten.

Nach einem torlosen ersten Spielabschnitt wussten Spieler und Anhänger es HEV, das wird heute ein schweres Stück Arbeit. Der Führungstreffer der Gysenberger zum 1:0 durch Dominik Luft brachte auch nicht die ersehnte Ruhe in das Spiel. Im Gegenteil: In Unterzahl gelang den Gästen aus dem Harz der Ausgleich durch Tobias Schwab. Und es sollte sogar noch schlimmer kommen für den HEV. Denn in der 33. Minute traf Kevin Undershute zur Führung der Falken. Der HEV bewies aber wieder Charakterstärke und steckte nicht auf. Angriff nach Angriff rollte auf das Gehäuse der Gäste zu, ohne jedoch den erhofften Treffer zu erzielen. Aber die Herner haben ja auch Spitzenspieler in ihren Reihen. So wie zum Beispiel Aaron McLeod. Dieser nahm sich drei Minuten vor Drittelende ein Herz und erzielte nach einem Alleingang vom eigenen Tor aus den Treffer zum 2:2. Eine Freude, die aber auch wieder nur von kurzer Dauer war. Erik Pipp schockte den HEV nur 80 Sekunden vor dem Ende des Drittels mit der erneuten Führung der Gäste. Unschöner Höhepunkt des Mitteldrittels, war eine Aktion von Alexander Engel im Trikot der Falken. Nach einem Foulspiel mit hohem Stock musste der Verteidiger frühzeitig Duschen. Zudem geriet sein Team fünf Minuten in Unterzahl, die der HEV jedoch nicht nutzen konnte.

Im Schlussdrittel ging es dann nochmal richtig heiß her. Nach nur 52 Sekunden traf erneut Aaron McLeod zum Ausgleich. Aber die Falken blieben ihrer Linie treu und gingen durch Tobias Schwab mit 4:3 in Führung. Die Zeit lief nun gegen den HEV. Thomas Dreischer brachte mit seinem Ausgleichstreffer sieben Minuten vor Schluss, die Hoffnung zurück in die Gesichter der Fans. Fünf Minuten vor Spielende musste dann noch ein Spieler der Gäste frühzeitig das vom Eis. Semen Glusanok erhielt nach einem Check von hinten eine Matchstrafe. Die Überzahl konnte der HEV wieder nicht für Zählbares nutzen. So musste die Entscheidung in der Overtime her. Und dort entschied Stephan Kreuzmann die Partie zu Gunsten des HEV. Damit sicherten sich die Gysenberger den Zusatzpunkt und gingen mit zwei Zählern aus dem Wochenende.

„Unser Powerplay wird immer bemängelt. Ich finde unser Überzahlspiel wird stetig besser. Wir erarbeiten uns Chancen und Torschüsse. Aber es ist auch klar, dass die Tore fehlen“, gab HEV-Trainer Franky Petrozza im Anschluss zu. „Wir bereiten uns jetzt akribisch auf das nächste Wochenende vor. Wir denken von Spiel zu Spiel“, so Petrozza weiter. Am Freitag gastieren die Gysenberger beim Hamburger SV. Am Sonntag sind dann die Preussen Berlin am Gysenberg zu Gast. Bully ist dann bereist um 16.30 Uhr.

Tore: 1:0 (23:07) Luft (Schneider, McLeod), 1:1 (26:36) Schwab (Bosch/4-5), 1:2 (32:12) Undershute (Pipp, Schock), 2:2 (37:16) McLeod, 2:3 (38:40) Pipp (Undershute, Schock), 3:3 (40:52) McLeod (Verelst, Maas), 3:4 (46:36) Schwab (Bosch, Wittmann/5-4), 4:4 (53:38) Dreischer (Ackers, McLeod/5-4) 5:4 (63:51) Kreuzmann (McLeod, Ackers/4-3). Strafen: Herne 12, Braunlage 22 + 5 + Spieldauer (Engel) + Matchstrafe (Glusanok). Zuschauer: 717.

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

HEV trifft im Heimspiel auf Herne
Herforder Ice Dragons wollen zurück in die Erfolgsspur

​Blick nach vorne – der Herforder EV versucht zurück in die Erfolgsspur zu finden. Nach dem 0:8-Debakel gegen den Krefelder EV am vergangenen Dienstag, möchte die Ma...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
4 : 6
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
6 : 3
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
1 : 2
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
5 : 2
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
6 : 5
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig