Justin Schrörs wechselt zu den Herforder Ice DragonsHEV präsentiert Goalie als ersten Neuzugang

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch viele ostwestfälische Eishockeyfans werden sich noch an Justin Schrörs erinnern, der vor rund zwei Jahren beim EHC Neuwied in den Play-offs maßgeblich dafür sorgte, dass der HEV im Halbfinale chancenlos blieb und besonders im Duell in der Eishalle „Im Kleinen Felde“ einer der besten Akteure auf dem Eis war. Nur elf Sekunden trennten ihn vom Shutout, bevor Guillaume Naud noch der Ehrentreffer zum 1:5 gelang.

Der Herforder Neuzugang war damals eigens für die Saisonendphase nach Neuwied gewechselt, nachdem er mehrere Spielzeiten erfolgreich in der Oberliga gespielt hatte. In Krefeld geboren, führte ihn der Weg in der Schüler-, Jugend- und Juniorenbundesliga an verschiedene Standorte, bevor er in der Saison 2012/13 für FASS Berlin im Seniorenbereich debütierte und zunächst per Förderlizenz zwischen DEL, DEL2 und 3. Liga pendelte, bei den Dresdner Eislöwen erste DEL2-Einsätze bekam und schließlich bei den Moskitos Essen landete. Hier sammelte Justin Schrörs intensiv Erfahrung und blieb bei insgesamt über 2000 Spielminuten bei einem Gegentorschnitt von unter drei Gegentreffern pro Spiel. Zur Saison 2016/17 wechselte er zu den Füchsen nach Duisburg, wo er seinen hervorragenden Gegentorschnitt abermals in der Oberliga bestätigte und schließlich nochmals Eiszeit in der DEL2 für die Löwen Frankfurt erhielt. Nachdem die ersten Oberligastationen noch nah seiner Heimat lagen, folgte 2017 der Wechsel in die Oberliga Süd zu den Eisbären Regensburg und schließlich 2018 wieder zurück in die Oberliga Nord zu den Saale Bulls Halle, wo er erneut mit einem guten Gegentorschnitt von unter drei Gegentoren pro Spiel überzeugte.

Der Wunsch wieder näher der Heimat zu sein und sich gleichzeitig beruflich zu orientieren, führte Justin Schrörs dann schließlich in die Regionalliga, obwohl er aktuell eigentlich im besten Eishockeyalter ist und eigentlich ins Profieishockey gehört. „Ich habe in Herford die Möglichkeit Oberligaeishockey und beruflichen Werdegang zu kombinieren und bin trotzdem in der Nähe meiner Heimat und meines privaten Umfeldes. Über diese Gelegenheit freue ich mich sehr und bin gespannt auf die nächste Spielzeit und die Herforder Eishockeyfans“, äußerte sich der Neuzugang der Ice Dragons in einem ersten Statement.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

AufstiegsplayOffs zur DEL2