Jocki Dittrich und Michael Mai coachen die BeachboysEHC Timmendorfer Strand

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Lange Zeit war der ehemalige Spieler Steve Pepin der Wunschkandidat in Timmendorfer Strand, allerdings scheiterte die Finanzierung. Nun wollte der EHC Timmendorfer Strand 06 zunächst mit Rekordspieler Michael Mai eine vorübergehende Lösung schaffen. Jetzt ist Jocki Dittrich wieder da. Er war 2008 schwer erkrankt und musste damals seine Ämter als Trainer und Geschäftsführer niederlegen. Gemeinsam mit Michael Mai wird Dittrich das Trainergespann bilden. Dabei werden alle Trainingsphilosophien und -inhalte in enger Zusammenarbeit mit dem Spielerrat und dem Vorstand abgestimmt werden. Trotz mündlicher Zusage wechselte Coach Andris Bartkevic zum Hamburger SV. Der ehemalige Coach versuchte ein paar Spieler zum Wechsel in die Hansestadt zu bewegen, blitzte jedoch ab. Wie immer bei den Beachboys gab es sehr spät Eis (Mitte September). Zum Vergleich, die Füchse aus Duisburg stehen seit Anfang August auf dem Eis. Auch mit Vorbereitungsspielen hatten es die Beachboys wieder einmal nicht so, was daran lag, das Wolfsburgs 1b-Mannschaft kurzfristig absagte und der EHCT 06 keinen neuen Testspielgegner auftreiben konnte.

Auch kadertechnisch hat sich einiges getan bei den Beachboys. So müssen die Timmendorfer in dieser Saison ohne die Rinke-Brüder ausgekommen. Ralf Rinke wechselte zu den Hamburg Freezers. Sein Bruder Eddy Rinke verstärkt die Roten Teufel Bad Nauheim (Oberliga West). Publikumsliebling Jeff Maronese will sein Glück noch einmal in Kanada versuchen. Thorben Saggau hat seine Schlittschuhe erstmal an den berühmten Nagel gehängt, da er berufsbedingt nicht mehr trainieren kann. Dafür ist Viatcheslav Koubenski zurück. Der 36-jährige Koubenski gilt als einer der besten Verteidiger in der Oberliga Nord der vergangenen Jahre. Auf 50 Punkte (12 Tore/38 Vorlagen) kam „Slawa“ in der vergangenen Saison für die Rostocker Piranhas. Mit dem 23-jährigen Jari Voutilainen und 26-jährigen Marko Kettunen verstärken zwei Finnen das Team. Voutilainen kam von den Weser Stars. Dort gehörte der Stürmer mit 27 Toren und 23 Vorlagen zu den Leistungsträgern der Stars. Das Ganze schaffte er in 21 Spielen, in denen er nur sechs Strafminuten kassierte. Kettunen kommt aus der 3. finnischen Liga (Hunters) und überzeugte die Verantwortlichen im Probetraining. Damit sind beide Kontingentspieler-Stellen beim EHCT 06 besetzt. Mit dem Schweden Jesper Delfs kommen die Beachboys sogar auf drei Kontigentspieler und haben in diesem Bereich ein echtes Luxusproblem. Jedoch dürfte dieses bald behoben sein, da Delfs einen deutschen Pass beantragt hat.

In der Oberliga Nord trifft der EHCT 06 auf die Rostock Piranhas, den Adendorfer EC, die Weser Stars Bremen, die Crocodiles Hamburg, den Hamburger SV und die GEC Ritter Nordhorn. Die teilnehmenden Mannschaften spielen von Anfang September bis Mitte Februar (17.2.) eine Doppelrunde aus. Bis zum 31. Januar 2013 können die Mannschaften auf dem Transfermarkt tätig werden. Die Plätze Eins und Zwei spielen unter der Leitung des DEB ab Ende Februar in einer gemeinsamen Runde mit dem qualifizierten Mannschaften der Oberliga West und der Oberliga Ost den Teilnehmer für die Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga aus. Die Mannschaften ab Platz drei der Oberliga Nord spielen in einer Gruppe als Einfachrunde um den Oberliga Nord Pokal und den Abstieg in die Regionalliga Nord. Die letztplatzierten beider Gruppen spielen (Hin- und Rückspiel) den theoretischen (sportlichen) Absteiger in die Regionalliga Nord aus. Die beiden Gruppensieger und Gruppenzweiten spielen über Kreuz in Hin- und Rückspiel (Sieg und Torverhältnis aus beiden Spielen) den Finalteilnehmer aus. Die Sieger der Halbfinalspiele spielen in Hin- und Rückspiel (Sieg und Torverhältnis aus beiden Spielen) den Pokalsieger aus.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sturmtalent aus Deggendorf verstärkt den REC
Daniel Schröpfer wechselt zu den Rostock Piranhas

​Mit Daniel Schröpfer wechselt ein spannendes Nachwuchstalent aus der Oberliga Süd in den hohen Norden. Der 21-Jährige absolvierte trotz seines jungen Alters bereits...

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Publikumsliebling bleibt
Icefighters Leipzig gehen mit Ian Farrell in Runde fünf

​Ein Dauerbrenner bleibt: Ian Farrell spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. ...

Finne kommt aus Zell am See
Juuso Rajala schließt sich den Crocodiles Hamburg an

​Die Crocodiles Hamburg haben auch die dritte Kontingentstelle besetzt und mit Juuso Rajala einen finnischen Stürmer verpflichtet. Der 33-Jährige wechselt aus Zell a...

Weitere DEL2-Erfahrung
Icefighters Leipzig verpflichten Verteidiger Niklas Heyer

​Der nächste Neue ist wieder einer für die Abteilung Defensive: Von den Eispiraten Crimmitschau aus der DEL2 wechselt Niklas Heyer zu den EXA Icefighters Leipzig. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2