Jan Michalek brach zusammenUPDATE: Sorgen um den Crocodiles-Stürmer - noch keine Diagnose

Jan Michalek (rechts, hier noch im Rostocker Trikot) brach am Sonntag in Essen auf der Mannschaftsbank zusammen. (Foto: Imago)Jan Michalek (rechts, hier noch im Rostocker Trikot) brach am Sonntag in Essen auf der Mannschaftsbank zusammen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Große Sorgen um Jan Michalek von den Crocodiles Hamburg. Bei der 1:7-Niederlage in Essen am gestrigen Sonntag gab es Mitte des zweiten Drittels einen Schockmoment: Der Stürmer kam vom Eis und brach schließlich auf der Mannschaftsbank zusammen. Immer wieder verlor der Hamburger Spieler das Bewusstsein. Er wurde daraufhin in eine Essener Klinik eingeliefert. Ein wirklicher Grund für die Verletzung konnte noch nicht mit Sicherheit festgestellt werden. Als sein Team am Montagmorgen um 3 Uhr in Hamburg-Farmsen ankam, gab es noch keine weiteren Neuigkeiten. Laut ersten Informationen wurde ein Rippenbruch vermutet.

Auch Hockeyweb wünscht dem 39-Jährigen, der seit 2003 für diverse Clubs in Deutschland gespielt hat und seit 2014 zum Oberliga-Team der Crocodiles Hamburg gehört, an dieser Stelle alles Gute!

UPDATE:

Crocodiles-Stürmer Jan Michalek, der am Sonntag verletzt das Auswärtsspiel bei den Moskitos Essen verlassen musste, wird eine weitere Nacht im Marienhospital Essen verbringen müssen.  Trotz verschiedener Untersuchungen, ist die Ursache seiner Schmerzen noch nicht gefunden. Die Ärzte suchen weiter nach inneren Verletzungen. Ein Rippenbruch liegt nicht vor, wie die Analyse des Röntgenbildes ergab.

Jan Michalek bedankt sich für die vielen Genesungswünsche, die ihn aus Hamburg und aus vielen anderen deutschen Eishockeystandorten erreicht haben.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

AufstiegsplayOffs zur DEL2