Indians verteidigen Platz zweiEC Hannover Indians

Indians verteidigen Platz zweiIndians verteidigen Platz zwei
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Spannung in der Oberliga Nord nähert sich seinem Siedepunkt. Drei Teams kämpften  bis jetzt um den begehrten zweiten Tabellenplatz und da am Freitagabend ein Team, genauer das aus Rostock, ausschied, sind es am Sonntag nur noch zwei Vertretungen.  Da Timmendorf die bedauernswerten Crocodiles Hamburg mit 15:1 aus der Halle schoss, sind sie nur noch, bei Punktgleichheit, zwei Tore von den Indians entfernt. Diese müssen am Sonntag beim Siebten Adendorf antreten, die Timmendorfer beim Letzten Nordhorn. In der Zwischenrunde werden sich beide Mannschaften, die Indians und die Timmendorfer wiedersehen. Dazu gesellen sich die Icefighter aus Leipzig sowie die Westvertretungen Löwen Frankfurt, Eisbären Hamm und der Herner EV.

Die Begegnung zwischen den Hannover Indians und den Piranhas war dann auch die erwartete Nervenschlacht. Die Rostocker hatten das Ziel Vizemeisterschaft vor Augen und dementsprechend traten sie auf. Selbstbewusst und angriffslustig. Auch das schnelle 1:0 vom „Mann des Tages“, Darcy Vaillancourt (4.) steckten sie problemlos weg und waren über die gesamte Spielzeit ein mehr als ebenbürtiger Partner. In der elften Minute passierte dann den Indians ein Missgeschick, dass Indians-Coach Peter Willmann die Zornesröte ins Gesicht stieg. Trotz eines Überzahlspieles, Rostocks Labuhn saß auf der Strafbank, gelang den Gästen durch Jens Stramkowski (11.) der Ausgleich. Das behagte den Gastgebern gar nicht und ihr Spiel wurde von den Piranhas leicht ausgelesen. Vaillancourt hatte dann im zweiten Drittel einen seiner zahlreichen großen Auftritte, als er einen Paß seines kongenialen Partner Brendan Sanders aufnahm und das Spielgerät am guten REC-Keeper Tobias John zum 2:1 vorbei brachte. In der Folgezeit wurde das Spiel nickliger und eine Strafzeitenflut für beide Mannschaften war das Ergebnis, ohne Zählbares für beide Teams. Im dritten Drittel besannen sich die Aktiven beider Vertretungen wieder auf das eigentliche Ziel und als David Vycichlo (54.) in Überzahl den Ausgleich markierte, da schien der Wendepunkt für die Piranhas gekommen. Glücksgöttin Fortuna hatte jedoch ein Einsehen mit den Hannover Indians. Ein Geniestreich des dreifachen Torschützen Darcy Vaillancourt (57.) brachte das 3:2 und die Gäste in Bedrängnis. Die allerletzte Option, nämlich den Keeper durch einen Feldspieler auszutauschen, brachte nichts ein. Artur Grass eroberte den Puck, bediente Frank Richardt und dieser leitete die Scheibe weiter zum erfolgreichen Brendan Sanders (60.) Sein Empty-Netter zum 4:2 entschied die Begegnung.

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

HEV trifft im Heimspiel auf Herne
Herforder Ice Dragons wollen zurück in die Erfolgsspur

​Blick nach vorne – der Herforder EV versucht zurück in die Erfolgsspur zu finden. Nach dem 0:8-Debakel gegen den Krefelder EV am vergangenen Dienstag, möchte die Ma...

Marius Riedel: „Erwarte eine Reaktion der Mannschaft“
EG Diez-Limburg gehen unter neuer Regie an den Start

​Die ersten Trainingseinheiten unter neuer Regie sind absolviert, jetzt steht das erste Spiel an: Die EG Diez-Limburg empfängt am Freitag die Black Dragons aus Erfur...

Nachrückerregelungen greifen im Quarantänefall
Oberliga-Saison 2020/21: Play-off-Modus steht, Teststrategie verändert

​In einer neuerlichen Videokonferenz hat der Deutsche Eishockey-Bund mit den Vereinen der Oberligen Nord und Süd die Vorgehensweise für die Play-offs der Saison 2020...

Spiele gegen Tilburg, Hamburg und Halle
Rostock Piranhas kämpfen um die Pre-Play-off-Teilnahme

​Die Ergebnisse der letzten beiden Auswärtsspiele ließen die Herzen der Rostocker Fans höher schlagen, doch eine Ruhepause ist den Piranhas nicht vergönnt. Die nächs...

Oberliga Nord Hauptrunde

Mittwoch 24.02.2021
Hammer Eisbären Hamm
1 : 5
Herner EV Herne
Rostock Piranhas Rostock
1 : 4
Saale Bulls Halle Halle
Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
- : -
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig