Indians unterliegen Leipzig zum SaisonabschlussEC Hannover Indians

Indians unterliegen Leipzig zum SaisonabschlussIndians unterliegen Leipzig zum Saisonabschluss
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Spiel verkehrt im ersten Drittel am Pferdeturm. Der Ostmeister aus Leipzig dominiert das Spiel, die Tore schießen am Ende die Indians mit einer unglaublichen Effizienz. Von den ersten vier abgegebenen Schüssen auf das Tor von Leipzigs Keeper Erik Reukauf landeten gleich zwei im Netz und das lag keineswegs an dem Tormann. Die bereits nach sechzig Sekunden auf Konter eingenordeten Indians überraschten den optisch überlegenen Gegner und gingen durch Jeffrey Keller und Christoph Koziol mit 2:0 in Führung. Die Miene vom Gästecoach Wolf wurde noch finsterer, als Artur Grass den nächsten Fehler zum 3:0 ausnutzte. Aus welchem Gras die Gäste jedoch geschnitzt sind, zeigte sich im Anschluss. Ob bei personell ausgeglichenem Spiel oder dann sogar bei fünf gegen drei, die Leipziger spielten Powerplay. Als die ersten Strafen abgelaufen waren und keiner mehr mit rechnete, fiel dann doch das 3:1. Thomas Vrba konnte einen Abpraller des bis dahin sehr starken Christoph Oster ausnutzen. Dieses Tor brachte die Leipziger in Wallung und der Anschlusstreffer entsprang einer sehr schönen Aktion von Hadamik, als dieser per Drehschuss das 3:2 besorgte.

Zu Beginn des zweiten Drittels rieben sie die 2.630 Zuschauer die Augen. Nicht die Leipziger bestimmten das Spiel, sondern die Gastgeber und das auch noch erfolgreich und spektakulär. Erst nahm Artus Grass den Abpraller nach seinem Schlagschuss direkt volley aus der Luft und drei Minuten später erhöhte Brendan Sanders, als er einen Schuss von Anton Barein geschickt mit der Schlägerspitze über den Fanghandschuh von Leipzigs Keeper Reukauf lenkte. Der Ostmeister war geschockt, zeigte sich im Aufbau immer unkonzentrierter und baute die Indians auf. Jeffrey Keller und Sanders hatten den Führungsausbau auf dem Schläger, scheiterten aber am Leipziger Keeper, der nun, warmgeschossen, sein nervöses Team im Spiel hielt. Optisch hatten die Indians nun deutlich mehr vom Spiel, drückten und fingen an, die Begegnung zu dominieren. Trotzdem waren die Leipziger immer gefährlich und immer wieder musste ECH-Keeper Christoph Oster sein Können abrufen. Besonders beeindruckend seine beiden Topmoves in der 34. Minute, als er gegen Miethke und Gale innerhalb von vierzig Sekunden brillierte. Die Hoffnung des hannoverschen Anhangs, das 5:2 in die Kabine zu bekommen, wurde dnan doch nicht erfüllt. Zwei Unkonzentriertheiten der Indians-Defensive bestrafte die Leipziger durch Thomas Vrba (38.) und Ed Gale (40.) und machten die Partie für das dritte Drittel wieder spannend.

Spannend wurde es dann auch, aber nur für sechs Minuten. Die jetzt mit ihren Kräften nach einer langen Saison am Ende befindlichen Indians sahen sich nicht in der Lage, nach dem Ausgleich von Hannes Albrecht (42.) entsprechende Gegenwehr zu leisten. Das 5:6 durch den an diesem Tage stärksten Akteur, durch Thomas Vrba (46.) war bereits die Vorentscheidung und als Ed Gale (46.) 44 Sekunden später die Führung auf 5:7 ausbaute, da war klar, dass der Sieger Leipzig heißen wird. Das 5:8 von von S. Alt (50.) war schließlich die Krönung für den Gruppenzweiten, der allerdings zwei Drittel mehr zu tun bekam, als ihm lieb war.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Verteidiger und Stürmer verlängern
Daniel Bartuli und Justin Unger bleiben bei den Ice Dragons

​Daniel Bartuli bleibt auch in der anstehenden Saison beim Herforder EV und ist somit der achte Verteidiger in der Defensive der Ice Dragons. Der 22-Jährige geht inz...

Junger Verteidiger für die Rockets
Michael Brunner wechselt zur EG Diez-Limburg

​Die EG Diez-Limburg hat Michael Brunner unter Vertrag genommen. Der junge Verteidiger kommt über den Nachwuchs, den EHC Straubing und der DNL U20 des EV Landshut, a...

Sturmtalent aus Deggendorf verstärkt den REC
Daniel Schröpfer wechselt zu den Rostock Piranhas

​Mit Daniel Schröpfer wechselt ein spannendes Nachwuchstalent aus der Oberliga Süd in den hohen Norden. Der 21-Jährige absolvierte trotz seines jungen Alters bereits...

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Publikumsliebling bleibt
Icefighters Leipzig gehen mit Ian Farrell in Runde fünf

​Ein Dauerbrenner bleibt: Ian Farrell spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2