Indians unterliegen Königsborn mit 3:6EC Hannover Indians

Indians unterliegen Königsborn mit 3:6Indians unterliegen Königsborn mit 3:6
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel war schnell und fair. Entscheidend für das Ergebnis waren zwei Faktoren. Das Königsborner Powerplay funktionierte hervorragend und mit Kevin Thau hatten die Unnaer Gäste einen dreifachen Torschützen in ihren Reihen.

Doch zunächst bestimmten die Indians das Spiel. Mit großem Aufwand versuchten sie die schnellen Unnaer Angreifer in Schach zu halten und sie hatten ebenfalls einen Stürmer, der am heutigen Abend genau wusste wo das gegnerische Tor steht. Christoph Koziol, seit Wochen schon einer der Leistungsträger, scheint nach seiner Vertragsverlängerung noch stärker zu sein. Ein Doppelschlag in der fünften und siebten Minute ließ den Pferdeturm beben und viele glaubten an eine Revanche für das hohe 2:7 vom Hinspiel. Wenn das 3:0 gefallen wäre, hätte es vielleicht für den Erfolg gereicht aber das dritte ECH-Tor fiel nicht. Dafür schlug es im Kasten von Christoph Oster ein. Der bereits erwähnte Kevin Thau bestrafte mit seinem Powerplay-Tor eine Strafe für Darcy Vaillancourt. Auch das zweite Königsborner Tor entsprang der Effektivität beim Powerplay. Praktisch das gleiche Trio wie beim 1:2 glich diesmal aus, nur das der Torschütze nicht Thau hieß. Sven Linda markierte das 2:2. Die leicht geschockten Gastgeber schlugen jedoch zurück. Ohne Ansatz und ohne Assistgeber setzte sich Artur Grass durch und brachte die Pferdetürmler wieder in Führung. Genau sieben Minuten brauchten die Gäste, dann stand es wieder 3:3. Oliver Duris hieß der Torschütze und weil Erfolg Spaß macht, setzten die Westfalen noch einen drauf. Der auch bereits im Hinspiel auffallende Robby Hein, zuvor viele Jahre in Essen tätig, markierte erstmals die Königsborner Führung. Die stark engagierten Hannoveraner waren konsterniert, ließen die Gäste gewähren und somit stand am Ende ein verdienter Erfolg der Gäste. Die Tore der Unnaer im dritten Drittel besorgte der „Mann des Tages“ Kevin Thau. Bereits in der 42. Minute verwandelte Thau einen Paß des früheren ECH-Spielers (1997/98) Lars Gerike zum 3:5 und letztendlich führte sein 3:6, ein Empty-Netter, zur absoluten Entscheidung.

Damit sind beide hannoverschen Vereine, die Indians wie die Scorpions, in der Zwischenrunde gescheitert. Beide werden sich in der nächsten Saison wieder sehen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Oberliga Nord Hauptrunde