Indians unterliegen Königsborn mit 3:6EC Hannover Indians

Indians unterliegen Königsborn mit 3:6Indians unterliegen Königsborn mit 3:6
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel war schnell und fair. Entscheidend für das Ergebnis waren zwei Faktoren. Das Königsborner Powerplay funktionierte hervorragend und mit Kevin Thau hatten die Unnaer Gäste einen dreifachen Torschützen in ihren Reihen.

Doch zunächst bestimmten die Indians das Spiel. Mit großem Aufwand versuchten sie die schnellen Unnaer Angreifer in Schach zu halten und sie hatten ebenfalls einen Stürmer, der am heutigen Abend genau wusste wo das gegnerische Tor steht. Christoph Koziol, seit Wochen schon einer der Leistungsträger, scheint nach seiner Vertragsverlängerung noch stärker zu sein. Ein Doppelschlag in der fünften und siebten Minute ließ den Pferdeturm beben und viele glaubten an eine Revanche für das hohe 2:7 vom Hinspiel. Wenn das 3:0 gefallen wäre, hätte es vielleicht für den Erfolg gereicht aber das dritte ECH-Tor fiel nicht. Dafür schlug es im Kasten von Christoph Oster ein. Der bereits erwähnte Kevin Thau bestrafte mit seinem Powerplay-Tor eine Strafe für Darcy Vaillancourt. Auch das zweite Königsborner Tor entsprang der Effektivität beim Powerplay. Praktisch das gleiche Trio wie beim 1:2 glich diesmal aus, nur das der Torschütze nicht Thau hieß. Sven Linda markierte das 2:2. Die leicht geschockten Gastgeber schlugen jedoch zurück. Ohne Ansatz und ohne Assistgeber setzte sich Artur Grass durch und brachte die Pferdetürmler wieder in Führung. Genau sieben Minuten brauchten die Gäste, dann stand es wieder 3:3. Oliver Duris hieß der Torschütze und weil Erfolg Spaß macht, setzten die Westfalen noch einen drauf. Der auch bereits im Hinspiel auffallende Robby Hein, zuvor viele Jahre in Essen tätig, markierte erstmals die Königsborner Führung. Die stark engagierten Hannoveraner waren konsterniert, ließen die Gäste gewähren und somit stand am Ende ein verdienter Erfolg der Gäste. Die Tore der Unnaer im dritten Drittel besorgte der „Mann des Tages“ Kevin Thau. Bereits in der 42. Minute verwandelte Thau einen Paß des früheren ECH-Spielers (1997/98) Lars Gerike zum 3:5 und letztendlich führte sein 3:6, ein Empty-Netter, zur absoluten Entscheidung.

Damit sind beide hannoverschen Vereine, die Indians wie die Scorpions, in der Zwischenrunde gescheitert. Beide werden sich in der nächsten Saison wieder sehen.

Oberliga Spielplan Nord

Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!