Indians unterliegen Essen – Pinktober-Aktion in HannoverZwei Gegner – zwei Sieger am Pferdeturm

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der erste Sieger waren selbstverständlich die Essener Moskitos, die in einer äußerst spannenden Partie das erste Team in dieser Saison waren, die am Pferdeturm gegen die Hannover Indians beim 3:2 (0:0, 0:0, 3:2) alle drei Punkte vor wiederum 2600 Zuschauern mit nach Hause nahmen.

Die zweiten Sieger waren nicht die Hannover Indians, dafür aber, viele an Krebs erkrankte Menschen, die über den VereinRunder Tisch Palliativ- und Hospizarbeit in der Region Hannover e.V.“  finanziell direkt unterstützt werden.  Die Hannover Indians unterstützen in einer vierwöchigen Aktion, die am 21. Oktober mit dem Heimspiel gegen die Moskitos Essen angelaufen ist, den Verein und sammeln zusammen mit zwei weiteren Partnern mit verschiedenen Aktionen Geld ein um den Verein zu unterstützen. Die erste Aktion war der Auftritt mit rosafarbenen Trikots, entsprechend der farbgebenden Iniative.

Wer zudem die Aktion unterstützen möchte, darf gerne spenden an:

Runder Tisch Palliativ- und Hospizarbeit in der Region Hannover e.V.

IBAN: DE76 5206 0410 0000 6197 28.

Dazu die Hannover Indians: „Es gibt viele Bedürftige, die nicht den gesamten Rückhalt einer Mannschaft, Fans und Community haben und aus diesem Grund haben wir uns für diese Institution entschieden. Es ist uns aber ein wichtiges Anliegen, auch Menschen ohne entsprechende Unterstützung und zum Teil ohne Hoffnung auf Heilung etwas zu geben und ihnen zu zeigen, dass sie nicht vergessen sind. Insofern ist der ‚Runde Tisch‘ ein großartiger und passender Partner für uns und unser Projekt. Im Vorfeld des Spieltags möchten wir mit Partnern und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens mit unserer Social-Media-Kampagne ‚Wir sind dabei – mach auch Du mit‘ darauf aufmerksam machen, dass Krebserkrankungen kein Tabuthema sein dürfen und es viele Wege gibt, auch präventive dagegen vorzugehen.“

Das Spiel selbst hatte bereits einen starken Play-off-Charakter aufzuweisen. Es wurde um jeden Meter Eis gekämpft und da beide Defensivreihen wie auch die Keeper jederzeit Herr der Lage waren, stand es nach 40 Minuten immer noch 0:0. Im ausgeglichenen dritten Drittel waren zuerst die Gäste erfolgreich. Andrej Bires (45.) überwand Indians-Keeper Pantkowski, wiederum die einzige Leihgabe am Freitag aus Kassel, zum 0:1. Die Antwort brauchte vier Minuten, dann zeigte ECH-Neuzugang Brian Gibbons, warum er geholt worden war. Sein 1:1 gegen Essens Keeper Staudt war sehenswert. Eine wirklich überflüssige Indians-Strafe wegen zu vieler Spieler auf dem Eis wurde prompt von  Essens Dominik Patocka bestraft und da es nach dem 1:2 zu vielen Torraumszenen, aber keinen weiteren Toren kam, mussten die letzten Minuten entscheiden, die es wiederum in sich hatten. 83 Sekunden vor Schluss nahm ECH-Trainer Stolikowski seinen Keeper vom Eis und schon klingelte es. Dennis Thielsch hatte vermeintlich für die Entscheidung gesorgt. Doch zur Überraschung aller beließ Stolikowski seinen Torwart auf  der Bank, versuchte das Unmögliche und hätte es fast geschafft. Brian Gibbons traf 21 Sekunden vor Schluss zum Anschluss, aber es reichte dann doch nicht mehr. Mit etwas Glück, aber auch einer guten Portion Können retteten die Essener die drei Punkte auf ihrer Habenseite.

Die Hannover Indians haben eine Schlacht verloren, befinden sich jetzt auf Platz acht, aber nicht die Vorrunde. Es gibt noch genug Möglichkeiten, um wieder anzugreifen. Die erste Chance gibt es bereits am 23. Oktober um 19 Uhr in der Farmsener Eishalle in Hamburg bei den Crocodiles. Die Essener gehen am Sonntag als Dritter in die Partie gegen den niederländischen Titelverteidiger und aktuellen Tabellenzweiten Tilburg. Mit etwas Glück winkt, bei einer Niederlage von Halle in der Wedemark, sogar bei einem Sieg Platz eins.

Tore: 0:1 (44:22) Andrej Bires (Hildebrand, Patocka/5-4), 1:1 (48:39) Brian Gibbons (Grass, Gosdeck/5-4), 1:2 (51:27) Dominik Patocka (Hildebrand, Bires/5-4), 1:3 (58:41) Dennis Thielsch (Granz, Lautenschlager/5-6; ENG), 2:3 (59:39) Brian Gibbons (Ziolkowski, Grass). Strafen: Hannover Indians 16, Moskitos Essen 12. Zuschauer: 2603.

Oberliga Spielplan Nord

Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!