Indians erobern zweiten Platz zurückEC Hannover Indians

Indians erobern zweiten Platz zurückIndians erobern zweiten Platz zurück
Lesedauer: ca. 1 Minute

2.287 Fans sahen am Pferdeturm das Spiel zwischen dem Tabellendritten und dem Sechsten aus Braunlage. Spieler des Tages waren die beiden hannoverschen Kanadier Brendan Sanders und Darcy Vaillancourt sowie Neuzugang Christopher del Castillo. Der gebürtige 24-jährige Hannoveraner verbrachte seine Jugend bei den Indians, wechselte dann für mehrere Jahre in die Wedemark in die Regionalliga, versuchte sich dann sogar in der Oberliga bei den Braves, ging dann in die Landesliga Nordbayern nach Würzburg und will nun noch einmal allen beweisen, dass er Oberligaformat besitzt. Einen besseren Beweis als Toreschießen kann man nicht erbringen und so sorgte del Castillo mit seinem Tor zum 5:1 in der 35. Minute dafür, dass er einen Einstand nach Maß hatte.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Indians bereits mit einem deutlichen Vorsprung klar gemacht, dass sie nicht gewillt waren, diese Punkte für die Vizemeisterschaft herzugeben. Besonders Brendan Sanders brillierte im ersten Drittel und war auch persönlich für die 2:0-Führung (3., 6.) verantwortlich, die drei Minuten später Christoph Koziol erhöhte. Nach dem 4:0 durch Vaillancourt (19.) schienen die Harzer Gäste einem Debakel entgegen zu schlingern, Das sie sich noch nicht aufgegeben hatten, zeigte der Anschlusstreffer von Erik Pipp (20.) als Antwort auf das 0:4. Im Mitteldrittel herrschte dann lange Zeit Leerlauf. Die Indians wollten für das Sonntagspiel Kraft sparen, die Harzer, die ohne ihren, zu den Hannover Scorpions, abgewanderten Topscorer MacDonald antreten mussten, wollten die Niederlage in Grenzen halten. Erst das bereits erwähnte 5:1 von del Castillo weckte die Indians aus ihren Träumen und der stark wirkende Brendan Sanders brachte es in der 38. Minute sogar fertig, in Unterzahl das 6:1 zu erzielen. Damit waren alle Hoffnungen der Braunlager zerschlagen und jetzt war nur noch Schadensbegrenzung das vorrangige Ziel. Mit Erfolg, denn bis auf das 7:1, in Überzahl, von Darcy Vaillancourt (58.) gab es nicht mehr viel zu bewundern.

Trotz der vorzeitigen Meisterschaft des Lokalrivalen aus Langenhagen bleibt es für die Indians spannend. Am Sonntag geht es zum Angstgegner Hamburger SV (18.30 Uhr) und am 31. Januar treffen die Indians auf die Crocodiles Hamburg. Dabei sollten fünf Punkte mindestens hängen bleiben.

Nach dem aktuellen Tabellenstand für die Hannover Indians in der Zwischenrunde auf folgende Gegner treffen: Rostock Piranhas, Icefighters Leipzig, Löwen Frankfurt, Hammer Eisbären und Herner EV. Sicherlich eine Hammergruppe, aber auch äußerst attraktiv.

„Torhüter der Saison“ kommt aus Lindau
Rostock Piranhas verpflichten mit Lucas Di Berardo

​Die Rostock Piranhas haben für die kommende Spielzeit Torhüter Lucas Di Berardo verpflichtet. Der gebürtige Mannheimer kommt vom EV Lindau Islanders und wurde als „...

Junger Torhüter kommt vom KEV-Oberligateam
Nils Kapteinat komplettiert Torhütergespann der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Nils Kapteinat einen jungen Torhüter verpflichtet. Der 21-Jährige wechselt vom Krefelder EV 1981 an die Elbe und erhält einen Vertr...

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Oberliga Nord Playoffs