Indians erobern zweiten Platz zurückEC Hannover Indians

Indians erobern zweiten Platz zurückIndians erobern zweiten Platz zurück
Lesedauer: ca. 1 Minute

2.287 Fans sahen am Pferdeturm das Spiel zwischen dem Tabellendritten und dem Sechsten aus Braunlage. Spieler des Tages waren die beiden hannoverschen Kanadier Brendan Sanders und Darcy Vaillancourt sowie Neuzugang Christopher del Castillo. Der gebürtige 24-jährige Hannoveraner verbrachte seine Jugend bei den Indians, wechselte dann für mehrere Jahre in die Wedemark in die Regionalliga, versuchte sich dann sogar in der Oberliga bei den Braves, ging dann in die Landesliga Nordbayern nach Würzburg und will nun noch einmal allen beweisen, dass er Oberligaformat besitzt. Einen besseren Beweis als Toreschießen kann man nicht erbringen und so sorgte del Castillo mit seinem Tor zum 5:1 in der 35. Minute dafür, dass er einen Einstand nach Maß hatte.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Indians bereits mit einem deutlichen Vorsprung klar gemacht, dass sie nicht gewillt waren, diese Punkte für die Vizemeisterschaft herzugeben. Besonders Brendan Sanders brillierte im ersten Drittel und war auch persönlich für die 2:0-Führung (3., 6.) verantwortlich, die drei Minuten später Christoph Koziol erhöhte. Nach dem 4:0 durch Vaillancourt (19.) schienen die Harzer Gäste einem Debakel entgegen zu schlingern, Das sie sich noch nicht aufgegeben hatten, zeigte der Anschlusstreffer von Erik Pipp (20.) als Antwort auf das 0:4. Im Mitteldrittel herrschte dann lange Zeit Leerlauf. Die Indians wollten für das Sonntagspiel Kraft sparen, die Harzer, die ohne ihren, zu den Hannover Scorpions, abgewanderten Topscorer MacDonald antreten mussten, wollten die Niederlage in Grenzen halten. Erst das bereits erwähnte 5:1 von del Castillo weckte die Indians aus ihren Träumen und der stark wirkende Brendan Sanders brachte es in der 38. Minute sogar fertig, in Unterzahl das 6:1 zu erzielen. Damit waren alle Hoffnungen der Braunlager zerschlagen und jetzt war nur noch Schadensbegrenzung das vorrangige Ziel. Mit Erfolg, denn bis auf das 7:1, in Überzahl, von Darcy Vaillancourt (58.) gab es nicht mehr viel zu bewundern.

Trotz der vorzeitigen Meisterschaft des Lokalrivalen aus Langenhagen bleibt es für die Indians spannend. Am Sonntag geht es zum Angstgegner Hamburger SV (18.30 Uhr) und am 31. Januar treffen die Indians auf die Crocodiles Hamburg. Dabei sollten fünf Punkte mindestens hängen bleiben.

Nach dem aktuellen Tabellenstand für die Hannover Indians in der Zwischenrunde auf folgende Gegner treffen: Rostock Piranhas, Icefighters Leipzig, Löwen Frankfurt, Hammer Eisbären und Herner EV. Sicherlich eine Hammergruppe, aber auch äußerst attraktiv.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Oberliga Nord Hauptrunde