Indians bezwingen Tilburg nach hartem Fight mit 3:2Zwei Penaltys im Spiel

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

2506 Zuschauer wurden Zeuge eines harten und packenden Fights, das letztendlich mit 3:2 (1:0, 2:2, 0:0) gegen die Tilburg Trappers an die heimischen Hannover Indians ging. Damit übernahmen die Gastgeber Platz fünf.

Bereits am Anfang wurde es eng für die Indians. Nach 72 Sekunden erhielt Artus Grass eine 2+10-Minuten-Strafe und kurze Zeit darauf musste Robby Hein auf die berühmte Bank. Zum Glück hatten die Niederländer jedoch kein Zielwasser getrunken und trafen zudem auf eine ECH-Defensive, die sicher stand und bei der der wieder genesene Boris Ackers zum Held des Tages aufstieg. Nach dem üblichen Wechselspiel, danach mussten die drei Tilburger nacheinander auf die Bank passierte etwas, an das sich die hannoverschen Fans nach der in dieser Hinsicht schwachen Vorsaison gewöhnen müssen: Die Indians sind in der Lage, Short-Hander zu erzielen. Lehmann kassierte 25 Sekunden vor Drittelschluss eine Strafe und Bradley McGowan (20.) markierte im schnellen Konter das 1:0.

Das zweite Drittel begann sofort mit einem Höhepunkt. Lehmann kam von der Bank, van Oortschot muss auf die selbige und schon klingelte es im Kasten von Tilburgs Keeper Martin Oosterwijk. Der in letzter Zeit in immer bessere Form kommende Martin Gradl (23.) erhöhte somit im Powerplay auf 2:0. Die Antwort der Niederländer kam postwendend. Maarten Brekelmans (24.) erzielte an Anschluss, machte es spannend. Wie wichtig der Kapitän für die Indians ist, bewies Sebastian Lehmann (29.) beim 3:1. Doch noch hatten die Tilburger ihr Pulver nicht verschossen. Der bis zu diesem Zeitpunkt gut markierte Topscorer Kyle Just wurde in der 34. Minute nicht gut genug gedeckt und der Kanadier verkürzte auf 2:3.

Im dritten Drittel gab es noch einige Höhepunkte, darunter auch zwei Penaltys aber in beiden Fällen zeigten sich die Keeper auf der Höhe, hielten die Strafschüsse.

Tore: 1:0 (19:47) Bradley McGowan (4-5), 2:0 (22:12) Frederik Gradl (Lehmann, Hein/5-4), 2:1 (23:04) Maarten Brekelmans (Houkes, Willemse), 3:1 (28:27) Sebastian Lehmann (McGowan, Valasek), 3:2 (33:47) Kyle Just (van Biezen, Vogelaar). Strafen: Hannover Indians 10 + 10 (Artur Grass), Tilburg Trappers  12. Zuschauer: 2506.

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...

Top-Transfer für die Piranhas
Matthew Pistilli wechselt nach Rostock

​DEL2-Meister 2017 und Dänischer Meister 2016 – mit Matthew Pistilli vergeben die Rostock Piranhas die erste Kontingentstelle an einen echten Champion. ...

Entscheidung am 24. September
DEB-Spielgericht räumt EXA Icefighters Leipzig nochmals Aufschub ein

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat den EXA Icefighters Leipzig bei der Zulassungsprüfung einen nochmaligen Aufschub gewährt. Die Entscheidung über ...

Vom College in die Oberliga
Rostock Piranhas holen August von Ungern-Sternberg

​Die Rostock Piranhas haben sich die Dienste des 23-jährigen US-Amerikaners August von Ungern-Sternberg gesichert. ...

Ice Dragons verpflichten weiteren Stürmer
Lasse Bödefeld wechselt aus Duisburg zum Herforder EV

​Der Herforder EV präsentiert mit Lasse Bödefeld einen weiteren Neuzugang im Sturm für die anstehende Oberligasaison. Während die Ostwestfalen zuletzt mit Björn Bomb...

Weiterer Neuzugang von den Hannover Scorpions
Marius Garten wechselt zum Herforder EV

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Marius Garten einen weiteren Neuzugang. Nachdem in der vergangenen Woche bereits der Wechsel von Björn Bombis vo...

DEB erfreut über politische Entscheidung
Oberligisten dürfen Coronahilfen beantragen

​Aufatmen beim Deutschen Eishockey-Bund und den 26 Vereinen der Oberliga. Nachdem der Verband einen entsprechenden Antrag gestellt hat, sind nun auch die Eishockey-D...