Icefighters feiern den ersten SiegLeipzig schlägt Selb mit 4:2

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dabei mussten die Sachsen auf beide Importspieler Michal Velecky und Antti Paavilainen (verletzt) sowie auf Hubert Berger (krank) und ab der 16. Spielminute auf Ian Farrell (Spieldauerstrafe) verzichten.

39 Sekunden dauerte es nur, bis Damian Schneider den Gästetorwart das erste Mal bezwingen konnte. Und Leipzig blieb weiter am Drücker. Mit dem ersten Überzahlspiel gelang auch sofort der nächste Treffer. Wieder war es Damian Schneider, der sich als Torschütze feiern lassen konnte. Dann kam die 16. Spielminute und die berechtigte 5-plus-Spieldauerstrafe gegen Ian Farrell, der einfach zu ungestüm in den Gegenspieler rannte. Dieser blieb kurz liegen, konnte dann aber weiterspielen. Im Powerplay trafen die Gäste auch zum 1:2-Pausenstand.

Das zweite Drittel begann in Unterzahl. Aber das nächste Tor schossen die EXA Icefighters. Dimitri Komnik markierte den Shorthander. Weitere Treffer fielen im zweiten Abschnitt nicht. Zur Hälfte des Drittels wechselte Leipzigs Trainer Sven Gerike den erneut überzeugenden Torhüter ’Keke“ Roßberg aus und brachte mit Eric Hoffmann seinen dritten Torhüter. Dessen Einsatz wurde notwendig, da sich im letzten Spiel Mark Arnsperger schwer verletzt hatte. Wie inzwischen bekannt wurde, wird Arnsperger länger ausfallen. ’Er wird noch diese Woche operiert. Vorher irgendwelche Prognosen abgeben wollen wir nicht. Aber wir werden informieren, sobald wir wissen, wie die OP gelaufen ist. Natürlich wünschen wir ihm eine schnelle und vollständige Genesung“, erklärte Gerike. Eric Hoffmann bewies vom ersten Moment an, dass er aber auch ein starker Rückhalt ist und dem Team weiterhelfen wird.

Mit der Zwei-Tore-Führung ging es in das letzte Drittel. Die Icefighters versuchten nun, geduldig auf ihre Chancen zu warten und defensiv besser zu stehen. Das gelang zum Teil sehr ordentlich und wurde auch belohnt. In der 51. Minute lief ein Konter eingeleitet durch Erek Virch und Hannes Albrecht, der den Mann des Tages blitzsauber bediente — Damian Schneider machte seinen Hattrick und stellte auf 4:1. In der Schlussphase hatte dann Eric Hoffmann immer wieder Chancen, sich auszuzeichnen. Selb drückte gewaltig, kam aber nur noch vier Sekunden vor dem Ende zum 2:4. ’Wir haben ein sehr gutes Vorbereitungsspiel gesehen. Unsere Tore kamen immer zum richtigen Zeitpunkt. Positiv ist sicher der starke Zusammenhalt, der schon jetzt deutlich wird. Die vielen Ausfälle schon wieder kompensieren zu müssen, ist nicht schön, aber ein guter Test. Gastspieler Kenneth Hirsch hinterließ ebenfalls einen sehr guten Eindruck und hat sich neue Möglichkeiten, bei uns zu spielen, verdient. Da er ab Oktober in Leipzig studieren wird, werden wir ihn wohl auch mit einer Förderlizenz ausstatten. Insgesamt bin ich mit dem derzeitigen Stand der Vorbereitung schon zufrieden“, zeigte sich Gerike angetan von der Leistung seiner Mannschaft.

Zuvor in Essen auf dem Eis
Julian Airich bleibt bei den Hannover Scorpions

​Der erst Mitte der vergangenen Saison von den Essener Moskitos zu den Hannover Scorpions gewechselte Julian Airich wird auch in der kommenden Saison das Team der We...

Hamburg Jung zurück im Farmsener Jersey
Crocodiles Hamburg verpflichten Louis Habel

​Die Crocodiles Hamburg haben Verteidiger Louis Habel verpflichtet. Für den 19-Jährigen ist der Wechsel aus dem DNL-Team der Lausitzer Füchse an die Elbe eine Rückke...

Führungsspieler beim REC
Rostock Piranhas verlängern auch mit Jonas Gerstung

​Die Rostock Piranhas verlängern auch mit ihrem Top-Verteidiger Jonas Gerstung. ...

Oberliga-Lizenzen
Spielgerichtstermin in den Fällen Hannover Indians und Icefighters Leipzig steht

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat die Termine für die mündlichen Verhandlungen in den Fällen der zunächst verweigerten Oberliga-Zulassung für die ...

Colton Kehler ist neu im Team
Herner EV besetzt die zweite Kontingentstelle

​Der Herner EV hat die zweite Kontingentstelle besetzt. Mit Colton Kehler wechselt ein weiterer Stürmer aus Kanada an den Herner Gysenberg. ...

Ice Dragons holen DEL2-Stürmer
Sebastian Christmann wechselt von Freiburg nach Herford

​Der Herforder EV hat für die kommende Saison den 20-jährigen Sebastian Christmann verpflichtet. Der Stürmer wechselt vom Zweitligisten EHC Freiburg in die Werrestad...

Oberliga-Erfahrung für die Ice Dragons
Lukas Gärtner wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV hat den 1,96 Meter großen Verteidiger Lukas Gärtner von den Füchsen Duisburg verpflichtet, der auf über 250 Oberligaspiele zurückblickt und somit d...

Führungsrolle beim U23-Team
Tom Schmitz spielt eine weitere Saison für den Krefelder EV

​Mit Tom Schmitz bleibt auch der letztjährige Kapitän des U23-Teams des Krefelder EV an Bord. ...