Icefighters feiern den ersten SiegLeipzig schlägt Selb mit 4:2

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dabei mussten die Sachsen auf beide Importspieler Michal Velecky und Antti Paavilainen (verletzt) sowie auf Hubert Berger (krank) und ab der 16. Spielminute auf Ian Farrell (Spieldauerstrafe) verzichten.

39 Sekunden dauerte es nur, bis Damian Schneider den Gästetorwart das erste Mal bezwingen konnte. Und Leipzig blieb weiter am Drücker. Mit dem ersten Überzahlspiel gelang auch sofort der nächste Treffer. Wieder war es Damian Schneider, der sich als Torschütze feiern lassen konnte. Dann kam die 16. Spielminute und die berechtigte 5-plus-Spieldauerstrafe gegen Ian Farrell, der einfach zu ungestüm in den Gegenspieler rannte. Dieser blieb kurz liegen, konnte dann aber weiterspielen. Im Powerplay trafen die Gäste auch zum 1:2-Pausenstand.

Das zweite Drittel begann in Unterzahl. Aber das nächste Tor schossen die EXA Icefighters. Dimitri Komnik markierte den Shorthander. Weitere Treffer fielen im zweiten Abschnitt nicht. Zur Hälfte des Drittels wechselte Leipzigs Trainer Sven Gerike den erneut überzeugenden Torhüter ’Keke“ Roßberg aus und brachte mit Eric Hoffmann seinen dritten Torhüter. Dessen Einsatz wurde notwendig, da sich im letzten Spiel Mark Arnsperger schwer verletzt hatte. Wie inzwischen bekannt wurde, wird Arnsperger länger ausfallen. ’Er wird noch diese Woche operiert. Vorher irgendwelche Prognosen abgeben wollen wir nicht. Aber wir werden informieren, sobald wir wissen, wie die OP gelaufen ist. Natürlich wünschen wir ihm eine schnelle und vollständige Genesung“, erklärte Gerike. Eric Hoffmann bewies vom ersten Moment an, dass er aber auch ein starker Rückhalt ist und dem Team weiterhelfen wird.

Mit der Zwei-Tore-Führung ging es in das letzte Drittel. Die Icefighters versuchten nun, geduldig auf ihre Chancen zu warten und defensiv besser zu stehen. Das gelang zum Teil sehr ordentlich und wurde auch belohnt. In der 51. Minute lief ein Konter eingeleitet durch Erek Virch und Hannes Albrecht, der den Mann des Tages blitzsauber bediente — Damian Schneider machte seinen Hattrick und stellte auf 4:1. In der Schlussphase hatte dann Eric Hoffmann immer wieder Chancen, sich auszuzeichnen. Selb drückte gewaltig, kam aber nur noch vier Sekunden vor dem Ende zum 2:4. ’Wir haben ein sehr gutes Vorbereitungsspiel gesehen. Unsere Tore kamen immer zum richtigen Zeitpunkt. Positiv ist sicher der starke Zusammenhalt, der schon jetzt deutlich wird. Die vielen Ausfälle schon wieder kompensieren zu müssen, ist nicht schön, aber ein guter Test. Gastspieler Kenneth Hirsch hinterließ ebenfalls einen sehr guten Eindruck und hat sich neue Möglichkeiten, bei uns zu spielen, verdient. Da er ab Oktober in Leipzig studieren wird, werden wir ihn wohl auch mit einer Förderlizenz ausstatten. Insgesamt bin ich mit dem derzeitigen Stand der Vorbereitung schon zufrieden“, zeigte sich Gerike angetan von der Leistung seiner Mannschaft.

Indians rücken auf Platz vier vor – Mittelfeld so kompakt wie nie zuvor
EV Duisburg sorgt im Derby gegen Herne für den Tagesknaller

​Jetzt sind es wieder vier Gruppen, die für Spannung in der Oberliga Nord sorgen. Ganz oben Tilburg und Herne. Während Tilburg die Essener Tiefe mit Glück umschiffte...

Ein Dankeschön für Taucha
Im Advent 2020 kehren die Icefighters Leipzig nochmal kurz zurück

​Sechs Jahre lang war Taucha die Heimat der Icefighters Leipzig. Im unvergessenen Eiszelt wurden Siege gefeiert und Niederlagen gemeinsam überwunden. „Ohne diese Eta...

Tilburg, Teddys, Tombola und Derby
Knüller-Wochenende für die Wohnbau Moskitos Essen

​Für die Wohnbau Moskitos Essen geht es am Wochenende gegen das Top-Duo der Oberliga Nord. Erst kommt Spitzenreiter Tilburg Trappers an den Westbahnhof (Freitag, 20 ...

Hein fällt bis Saisonende aus, verlängert bis 2021, Christian Bauhof kommt
Gute und schlechte Nachrichten wechseln sich bei den Indians ab

​Das ist wirklich sehr ärgerlich für die Hannover Indians und somit auch keine gute Nachricht für den Trainerstab um Lenny Soccio. Einer der produktivsten und effekt...

Wiedergutmachung in Krefeld angesagt
Rostock Piranhas spielen gegen den Tabellenletzten

​Zum letzten Mal in dieser Saison treten die Rostock Piranhas gegen den Krefelder EV an. Die Heimspiele konnten sie beide für sich entscheiden. Das letzte Aufeinande...

Spiele gegen Duisburg und Essen
Erneut ein Doppel-Derby-Wochenende für den Herner EV

​Zum zweiten Mal in dieser Saison wartet ein Wochenende mit gleich zwei Duellen gegen die Ruhrpott-Nachbarn auf den Herner EV. Zuerst geht es am Freitag nach Duisbur...

Reaktion auf zahlreiche Ausfälle
Alex Zille verstärkt die Icefighters Leipzig

​Über 400 Spiele in der Oberliga für Halle. Eine Saison in der zweiten Liga für Dresden. Alexander Zille bringt eine Menge Erfahrung aufs Eis. Nun wechselt er zu den...

4:3-Arbeitssieg gegen die Rostock Piranhas – Teddy Bear Toss ein voller Erfolg
200 Einsätze für Nils Liesegang beim Herner EV

​Bereits vor dem Spiel gegen Rostock gab es viel Applaus von den Zuschauern. Kapitän Nils Liesegang wurde von Geschäftsführer Jürgen Schubert für seinen 200. Einsatz...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 17.01.2020
Füchse Duisburg Duisburg
6 : 4
Herner EV Herne
Krefelder EV Krefeld
3 : 8
Rostock Piranhas Rostock
Saale Bulls Halle Halle
4 : 1
Crocodiles Hamburg Hamburg
ESC Moskitos Essen Essen
3 : 5
Tilburg Trappers Trappers
Hannover Indians Hannover
3 : 0
Icefighters Leipzig Leipzig
Black Dragons Erfurt Erfurt
3 : 5
Hannover Scorpions Hannover
Sonntag 19.01.2020
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Indians Hannover
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Hannover Scorpions Hannover
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord