Ice Dragons bei den Kassel Huskies deutlich unterlegen1:11-Niederlage zum Testspielauftrag beim Zweitligisten

Von links: Manuel Klinge (Sportdirektor Kassel Huskies), Sven-Olaf Mayer (Pressesprecher Herforder Eishockey Verein), Sven Johannhardt (Sportlicher Leiter Herforder Ice Dragons). (Foto: Feyerdragon pic art/Herforder EV)Von links: Manuel Klinge (Sportdirektor Kassel Huskies), Sven-Olaf Mayer (Pressesprecher Herforder Eishockey Verein), Sven Johannhardt (Sportlicher Leiter Herforder Ice Dragons). (Foto: Feyerdragon pic art/Herforder EV)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dabei war das Team von Chefcoach Jeff Job nach nur drei gemeinsamen Trainingszeiten chancenlos und verlor die Begegnung mit 1:11 (0:5/0:4/1:2), wusste sich aber im Laufe der Partie zu steigern. Der HEV spielte in Kassel ohne Björn Bombis, Kevin Rempel, Nils Bohle und Kris Gehring, die Förderlizenzspieler Joey Luknowsky und Paul Kranz liefen für die Huskies auf. Dafür traten die Ostwestfalen mit vier Tryoutspielern an, die sich derzeit für den Oberligisten empfehlen wollen.

Den Ice Dragons gelang es zwar, die ersten Spielminuten noch einigermaßen offen zu gestalten, doch als Nationalspieler Moritz Müller in der 8. Minute den Torreigen für die Kassel Huskies eröffnete, zeigte sich in der Folge der Unterschied zwischen einem DEL2-Team und einem Neuling in der Oberliga Nord. Nur rund 40 Sekunden nach dem Führungstreffer erhöhte Michael Burns mit einer starken Einzelleistung auf 2:0, dem Brett Cameron auf Vorlage von Paul Kranz das 3:0 folgen ließ (11.). Kassel setzte weiter nach und schnürte die Ostwestfalen weiterhin im eigenen Verteidigungsdrittel förmlich ein. Joey Luknowsky, per Förderlizenz in der anstehenden Saison auch für den HEV spielberechtigt, erhöhte in der 12. Minute auf 4:0. In Unterzahl hatte Jan-Niklas Linnenbrügger dann in der 16. Minute bei einem Break die Gelegenheit zu verkürzen, verzog jedoch seinen Schuss, während Kassel im Gegenzug seine Chance durch Ryon Moser nutzte und Kieren Vogel im Tor der Ice Dragons ein fünftes Mal überwand.

Auch im zweiten Drittel blieb der Gastgeber aus der DEL2 dominant und ließ den Herfordern kaum die Möglichkeit, sich zu befreien. Bereits 90 Sekunden nach Beginn des Mittelabschnitts machte Corey Trivino das halbe Dutzend voll. Herford kassierte in den weiteren Spielminuten einige unnötigen Zeitstrafen, verteidigte jedoch gut in Unterzahl und überstand die Powerplay-Situationen der Nordhessen ohne weiteren Schaden. Bis zur 30. Minute hielten die Ice Dragons den Angriffen der Gastgeber stand, bevor Kassel innerhalb von 70 Sekunden die Treffer sieben (Ryan Olsen), acht (Lois Spitzner) und neun (Denis Shevyrin) erzielte und auf 9:0 wegzog. In den verbleibenden zehn Spielminuten des Drittels gelang es dem HEV, das Spiel ein wenig offener zu gestalten und sich vom Dauerdruck des Gegners ein wenig zu befreien.

Im Schlussabschnitt drängte der Gastgeber erneut auf ein schnelles Tor, was auch in der 42. Minute durch Corey Trivino gelang. Herford steckte jedoch nicht auf und fand ab jetzt besser in das Spiel. Mit zunehmender Spielzeit befreiten sich die Ice Dragons und suchten ihrerseits vermehrt den Weg in die Offensive. In der 51. Minute wurden die Bemühungen belohnt und Philipp Brinkmann erzielte den ersten Treffer der neuen Saison und verkürzte auf 1:10. Den Schlusspunkt setzte erneut der Gastgeber in Person von Brett Cameron, der rund drei Minuten vor Schluss zum 11:1-Endstand einnetzte.

Für Jeff Job geht es nun in den kommenden Tagen darum, die einzelnen Reihen weiter einzuspielen und das Team auf den Oberligastart am 06. November vorzubereiten. Am Sonntag steht bereits das nächste Testspiel beim Süd-Oberligisten VER Selber Wölfe auf dem Programm, das mit Sicherheit weitere wichtige Erkenntnisse bringen wird.

Tore:

1:0 Moritz Müller (Oliver Granz, Brett Cameron) 07:22 EQ
2:0 Michael Burns (Oliver Granz) 08:00 EQ
3:0 Brett Cameron (Paul Kranz) 10:53 EQ
4:0 Joey Luknowsky (Ryan Olsen, Stephan Tramm) 11:46 EQ
5:0 Ryon Moser (Eric Valentin, Dinger Derek) 16:16 EQ
6:0 Corey Trivino (Lois Spitzner, Brett Cameron)21:29 EQ
7:0 Ryan Olsen (Corey Trivino, Dinger Derek) 29:51 EQ
8:0 Lois Spitzner (Brett Cameron, Oliver Granz) 30:42 EQ
9:0 Denis Shevyrin (Lois Spitzner, Paul Kranz) 30:59
10:0 Corey Trivino 41:25 EQ
10:1 Philipp Brinkmann (Jörn Weikamp, Tim Lucca Krüger) 50:23 EQ
11:1 Brett Cameron (Moritz Müller, Marco Müller) 56:40 EQ

Strafen:

Kassel 10 Minuten – Herford 14 Minuten


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

AufstiegsplayOffs zur DEL2