Hildebrand verlängert am WestbahnhofEin weiterer wichtiger Spieler bleibt Moskito

Niklas Hildebrand (links) spielt weiterhin für die Moskitos Essen. (Foto: Imago)Niklas Hildebrand (links) spielt weiterhin für die Moskitos Essen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Hildebrand gehörte in der zu Ende gehenden Saison zu den Aktivposten im Team der Stechmücken. Ein schlittschuh- und stocktechnisch starker Stürmer, der es nicht selten verstand, mehr als einen gegnerischen Verteidiger zu beschäftigen. Lediglich im Abschluss beziehungsweise beim finalen Pass dürfte für den am 25. Februar 1995 in Mannheim geborenen Stürmer noch Luft nach oben bestehen. Niklas Hildebrand selbst sagt zu seiner Vertragsverlängerung: „Für mich war es absolut die richtige Entscheidung, nach der DNL von den Kölner Haien nach Essen zu gehen. Hier habe ich täglich hervorragendes professionelles Training und unglaublich viel Eiszeit in den Spielen bekommen. Unser Trainer hat mir von Beginn an vollstes Vertrauen geschenkt und mich auch kontinuierlich in Über- und Unterzahl eingesetzt, das war perfekt für meine Entwicklung. Logisch war jetzt mein Wunsch, in die DEL2 zu wechseln, was auch möglich gewesen wäre, aber andererseits wollte ich auch kein Risiko eingehen und auf der Bank landen, da habe ich schon genügend negative Beispiele gesehen. Ich bin jetzt mit Herrn Gentges überein gekommen, eine weitere Saison für die Moskitos zu spielen und er wird sich um eine Förderlizenz für mich bemühen."

In den bisherigen Spielen der Saison 2015/16 blieb Niklas Hildebrand von gravierenden Verletzungen verschont, konnte alle 40 Spiele bestreiten und brachte es immerhin auf beachtliche 15 Tore und 23 Beihilfen. Hildebrand hat die Erwartungen, die Trainer Frank Gentges vor der Saison in ihn gesetzt hatte, voll erfüllt und kann nun den nächsten Schritt machen. Frank Gentges zur Vertragsverlängerung: „Die Entwicklung von Niklas war mir klar, deshalb habe ich ihm auch schon vor der Saison eine gewisse Rolle zugesagt. Er ist ein Prototyp für unser Vorhaben, jung, talentiert und ehrgeizig. Jetzt muss er hohe Ansprüche an sich stellen und diese kompromisslos verfolgen. Dazu gehört auch, dass er selbstkritisch mit sich umgeht, stabiler wird und seine Leistungen noch konstanter werden. Beherzigt er das, hat er eine Profikarriere vor sich. Meiner Meinung nach war er diese Saison der mit Abstand beste Rookie der Oberliga und bei mir gehört er zu den vier Spielern, die ich unbedingt behalten wollte.“

Rostock überholt Krefeld
Oberliga Nord: 60 Tore in sechs Spielen

Die Zuschauer, wenn sie denn hätten kommen dürfen, hätten ihre Freude gehabt. Im Schnitt fielen in jeder Partie des Freitags in der Oberliga Nord zehn Tore und bei e...

Duell mit den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons fordern Serienmeister heraus

„Gegen Tilburg und die Hannover Scorpions ist es für uns sehr schwer zu punkten“, sagte Jeff Job, Chefcoach des Herforder EV am vergangenen Freitag. Sein Team hatte ...

Außerdem geht es nach Halle
Rostock Piranhas: Icefighters Leipzig im Doppelpack

Das Ergebnis des letzten Heimspiels ließ die Herzen der Fans der Rostock Piranhas höher schlagen. Der REC setzte sich souverän mit 7:0 gegen die EG Diez-Limburg durc...

Abschied nach drei Jahren
Crocodiles Hamburg und Jacek Plachta gehen im Sommer getrennte Wege

Nach drei Jahren ist Schluss. Jacek Plachta wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande der Crocodiles Hamburg stehen. Der 51-Jährige übernahm 2018 die Trai...

Erfurt überholt Indians – Rostock überrollt Diez-Limburg
Crocodiles Hamburg bremsen Herner Vorwärtsdrang

Auch wenn die Tilburger Siegesserie in der Oberliga Nord andauert und sie zumindest nach Punkten wieder auf Platz eins stehen, haben die Hannover Scorpions sechs Spi...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld