Herner Niederlage gegen TrappersTalkrunde am 8. Oktober

Thomas Dreischer erzielte den einzigen Treffer für den Herner EV gegen die Tilburg Trappers. (Foto: Imago)Thomas Dreischer erzielte den einzigen Treffer für den Herner EV gegen die Tilburg Trappers. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Mit einer 1:5-Niederlage beschloss der Herner EV das erste Spielwochenende in der Oberliga Nord. Nach dem 4:2-Derbysieg am Freitagabend in Essen hatten die Gysenberger am Sonntagabend das Nachsehen gegenüber den niederländischen Gästen aus Tilburg.

In einem temporeichen und zum Teil harten Spiel, war es Steve Mason im Trikot der Trappers, der nach acht Minuten den ersten Treffer erzielte und damit seine Mannschaft in Führung brachte. Erst im Mitteldrittel konnte der HEV den Spielstand ausgleichen. Thomas Dreischer erzielte dabei in Überzahl das 1:1. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. Denn zur Halbzeit des Spiels waren es erneut die Gäste, die zum Torerfolg kamen. Das 1:2 durch Stürmer Kyle DeCoste fiel, wie schon beim Herner Tor, in Überzahl. Was daraufhin folgte, war wohl die Schlüsselszene des Spiels. Darüber waren sich auch die beiden Trainer des Abends nach dem Spiel sicher. Tilburgs Maarten Brekelmans erhielt nach einem massiven Check gegen den Herner Damian Schneider eine große Strafe und durfte damit frühzeitig das Spiel beenden. Doch die damit verbundenen fünf Minuten Überzahl für den Herner EV blieben ergebnislos. Zu gut verteidigten die Gäste und zu planlos agierten die Herner Angreifer.

Somit wurde die Entscheidung des Spiels in den letzten Spielabschnitt gelegt. Und dort zeigten die Gäste wie man Überzahlsituationen erfolgreich ausnutzt. Zunächst traf Bjorn Willemse zum 1:3 in doppelter Überzahl. Und Steve Masons zweiter Treffer des Abends zum 1:4 fiel nur zwei Sekunden nachdem der HEV wieder komplett war. Man kann also auch hier schon von einem „halben“ Powerplay-Tor reden. Den Schlusspunkt setzte Kyle DeCost mit seinem zweiten Tor zum 1:5. „Wir können uns heute bei Michel Weidekamp im Tor bedanken, der das Spiel so lange offen gehalten hat“, erklärte HEV-Trainer Franky Petrozza nach dem Spiel. „Uns fehlte heute die Entschlossenheit, die wir am Freitag noch hatten. Jetzt müssen wir die Woche über wieder hart arbeiten, denn das nächste Wochenende wird nicht leicht“.

Am Freitag gastieren die Gysenberger bei den Hannover Indians. Am Sonntag sind dann die Harzer Falken zu Gast in Herne.

Tore:  0:1 (8:12) Mason (van Biezen, Hagemeijer), 1:1 (24:18) Dreischer (Schneider/5-4), 1:2 (10:12 Mi.) DeCoste (Willemse/5-4),  1:3 (46:28 Min) Willemse (DeCoste, van de Heuvel/5-3), 1:4 (47:06) Mason (Colier, Hagemeijer), 1:5 (52:00) DeCoste (van Oorschot, Bastings). Strafen: Herne 10, Tilburg 8 + 5 + Spieldauer (Brekelmans). Zuschauer: 1012.

Mini-Jubiläum beim Overtime-Talk

Am 8. Oktober (19.30 Uhr, Eintritt 10 Euro) lädt der Overtime-Talk zur fünften Ausgabe in die Gysenberghalle. Mit dabei sind diesmal bekannte Personalien aus dem Eishockey.

Mit Franz Fritzmeier kommt der Co-Trainer der kölner Haie nach Herne. Nach einer erfolgreichen Karriere als Spieler (u.a. auch beim Herner EV) wurde er 2011 zunächst Co-Trainer ehe er Ende des Jahres dort zum Cheftrainer befördert wurde. Seit Oktober 2014 nimmt Fritzmeier auf der Bank der Haie Platz und unterstützt damit Headcoach Niklas Sundblad.

Ebenfalls eine spannende Personalie ist René Rudorisch der Geschäftsführer der DEL2. Gerade nach dem nun Bekanntwerden eines sportlichen Auf- und Abtiegs in die DEL, wird Rudorisch einige Fragen zu beantworten haben. Der 35-Jährige war vor seinem Amt bei der DEL2, Geschäftsführer in Crimmitschau (seit 2008 als Geschäftsführer der Eispiraten Crimmitschau GmbH).

Von den Dinslakener Kobras kommt mit Verteidiger Sven Linda , jemand der sich im NRW-Hockey bestens auskennt. Neben Herne gehörten u.a. auch Duisburg, Unna und Essen zu seinen Karrierestationen.

Den Blick der Fans wird Thomas Schmitz näher bringen. Das ehemalige Vorstandsmitglied des Haie-Fanprojektes hat sich als Ziel gesetzt, die Eishockey-Fans in Deutschland besser zu vernetzen und damit den Sport weiter nach außen zu kommunizieren. „Wir müssen gemeinsam Arbeiten um den Sport bekannter zu machen“, so seine Devise. Wie dies in der Praxis aussehen soll, erklärt Schmitz dann am Donnerstag. Anmeldungen unter: [email protected] oder telefonisch 0177/7579394.

Kanadier kommt aus Kiruna
Cheyne Matheson wechselt zur EG Diez-Limburg

​Die Rockets haben den nächsten Wunschspieler unter Vertrag genommen: Der Kanadier Cheyne Matheson besetzt die zweite Importstelle beim Oberliga-Neulings EG Diez-Lim...

Zweitspielrecht für Iserlohn
Tobias Schmitz bleibt mit Förderlizenz beim Herner EV

​Tobias Schmitz wird auch in der kommenden Saison für den Herner EV auf das Eis gehen. Der Verteidiger wird vom DEL-Kooperationspartner Iserlohn Roosters wieder mit ...

Wechsel aus Krefeld zu den Ice Dragons
Matyas Kovacs zurück beim Herforder EV

​Der Herforder EV freut sich über die Rückkehr von Matyas Kovacs für die kommende Oberliga-Saison. ...

Stürmer kommt aus Duisburg
Max Schaludek wechselt zu den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben Stürmer Max Schaludek verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Der 26-Jährige wechselt von den Füchsen Duisburg an die...

Herforder Junge verlängert beim HEV
Jan-Niklas Linnenbrügger stürmt auch in Oberliga für Ice Dragons

​Wenn man sich die Statistik von Jan-Niklas Linnenbrügger anschaut, wird schnell klar, dass es sich bei ihm um eine Herforder Institution handelt. Seit dem Jahr 2000...

Beide Oberligisten wollen sich wehren
DEB verweigert Hannover Indians und Icefighters Leipzig die Lizenz

​Verliert die Oberliga Nord nach den freiwilligen Rückzügen des EV Duisburg und der Moskitos Essen zwei weitere Vereine? Der Deutsche Eishockey-Bund hat sowohl den I...

Zweitspielrecht vom EC Bad Nauheim
Leon Köhler erhält eine Förderlizenz für den Herner EV

​Ein weiteres junges Talent erhält eine Förderlizenz für den Herner EV. Der 19-Jährige Stürmer Leon Köhler wird vom Herner DEL2-Kooperationspartner EC Bad Nauheim mi...

Viertes Jahr beim REC
Sebastian Brockelt bleibt bei den Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas verlängern mit Sebastian Brockelt, der damit in sein bereits viertes Jahr beim Rostocker EC geht. ...