Herner EV will Niederlage in Duisburg abhakenAm Freitag geht es zu den Hannover Indians

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Das Spiel vom letzten Sonntag in Duisburg ist abgehakt. Mit den Leistungen war niemand zufrieden, natürlich auch nicht die mitgereisten zahlreichen HEV-Fans. Aber das darf nicht in den Köpfen bleiben. Wir wollen bei den Indians da weitermachen, wo wir am letzten Freitag gegen Essen aufgehört haben. Dabei wird es am Pferdeturm nicht um einen Schönheitspreis gehen sondern um einen umkämpften Arbeitssieg. Wir müssen und wollen von Anfang an bereit sein. Wir haben am Dienstag etwas härter als sonst trainiert und werden uns intensiv auf die Indians vorbereiten“, erläutert Danny Albrecht, Cheftrainer des Herner EV.

Personell wird es am Freitag nur wenige Veränderungen geben. Verteidiger Christopher Kasten ist nach seiner Spieldauerdisziplinarstrafe gesperrt, dafür rückt Nikolai Tsvetkov in den Kader der Grün-Weiß-Roten. Julius Bauermeister ist ebenso wie Artjom Alexandrov weiterhin im Aufbau-Training, an ihre Einsätze ist aber frühestens nach der kurzen Länderspielpause zu denken.

Die Hannover Indians kamen nur schwer in die neue Saison und starteten mit drei Niederlagen in Folge, darunter das 0:6 am Herner Gysenberg. Bereits nach dem ersten Drittel führte der HEV mit 3:0. In den Spielen danach bewies aber das Team von Len Soccio zumindest am Pferdeturm Heimstärke, denn es gelangen vier Siege gegen Krefeld, Erfurt, Essen und Leipzig. Nur die Hannover Scorpions konnten am zweiten Spieltag im Derby bei den Indians bisher gewinnen. Vor dieser Leistung auf eigenem Eis hat auch Danny Albrecht Respekt. „Knapp 2500 Zuschauer im Schnitt bilden eine lautstarke Kulisse, die die eigene Mannschaft nach vorne treibt. Da müssen wir unbedingt dagegen halten und die Indians erst gar nicht in Schwung kommen lassen.“ In den letzten vier Jahren gab es nur einen Sieg des HEV am Pferdeturm. Auch diese Statistik zeigt, dass das einzige Spiel an diesem Wochenende für die Grün-Weiß-Roten schon eine große Herausforderung sein wird.

Zuvor in Essen auf dem Eis
Julian Airich bleibt bei den Hannover Scorpions

​Der erst Mitte der vergangenen Saison von den Essener Moskitos zu den Hannover Scorpions gewechselte Julian Airich wird auch in der kommenden Saison das Team der We...

Hamburg Jung zurück im Farmsener Jersey
Crocodiles Hamburg verpflichten Louis Habel

​Die Crocodiles Hamburg haben Verteidiger Louis Habel verpflichtet. Für den 19-Jährigen ist der Wechsel aus dem DNL-Team der Lausitzer Füchse an die Elbe eine Rückke...

Führungsspieler beim REC
Rostock Piranhas verlängern auch mit Jonas Gerstung

​Die Rostock Piranhas verlängern auch mit ihrem Top-Verteidiger Jonas Gerstung. ...

Oberliga-Lizenzen
Spielgerichtstermin in den Fällen Hannover Indians und Icefighters Leipzig steht

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat die Termine für die mündlichen Verhandlungen in den Fällen der zunächst verweigerten Oberliga-Zulassung für die ...

Colton Kehler ist neu im Team
Herner EV besetzt die zweite Kontingentstelle

​Der Herner EV hat die zweite Kontingentstelle besetzt. Mit Colton Kehler wechselt ein weiterer Stürmer aus Kanada an den Herner Gysenberg. ...

Ice Dragons holen DEL2-Stürmer
Sebastian Christmann wechselt von Freiburg nach Herford

​Der Herforder EV hat für die kommende Saison den 20-jährigen Sebastian Christmann verpflichtet. Der Stürmer wechselt vom Zweitligisten EHC Freiburg in die Werrestad...

Oberliga-Erfahrung für die Ice Dragons
Lukas Gärtner wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV hat den 1,96 Meter großen Verteidiger Lukas Gärtner von den Füchsen Duisburg verpflichtet, der auf über 250 Oberligaspiele zurückblickt und somit d...

Führungsrolle beim U23-Team
Tom Schmitz spielt eine weitere Saison für den Krefelder EV

​Mit Tom Schmitz bleibt auch der letztjährige Kapitän des U23-Teams des Krefelder EV an Bord. ...