Herner EV vor Derby zum JahresauftaktSpiele gegen Berlin und Essen

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

So muss das Team von Danny Albrecht am Freitag in die Bundeshauptstadt reisen und dort ab 19.30 Uhr bei Preussen Berlin antreten. Zwei Tage später, am Sonntag ab 18.30 Uhr, gibt es dann das nächste Ruhrpott-Derby in der Herner Hannibal-Arena. Dann gastieren die Essener Moskitos beim HEV. Personell hat sich bei den Gysenbergern im Vergleich zu den beiden letzten Spielen nichts geändert, Danny Albrecht muss weiterhin auf Marcus Marsall und Nils Liesegang verzichten.

Während die erste Partie in Berlin in dieser Saison Anfang Oktober letzten Jahres noch eine klare Angelegenheit für den HEV war und glatt mit 9:1 gewonnen werden konnte, gab es zwei Monate später zwar in der Hannibal-Arena auch einen Sieg für die Grün-Weiß-Roten. Aber der fiel mit 5:4 nicht nur äußerst knapp aus, er konnte sogar erst in der Overtime erkämpft werden. Das sollte Warnung genug sein das Team von Uli Egen mit dem Torjäger-Duo Kyle Piwowarczyk und Jakub Rumpel am Freitag mehr als ernst zu nehmen und volle Konzentration zu verlangen.

Zum Ruhrpott-Derby Herne gegen Essen muss man nicht mehr viel sagen. Das Nachbarschaftsduell hat schon immer für Begeisterung und Spannung sowie für volle Ränge gesorgt. Weit über 5000 Zuschauer haben die bisherigen beiden Spiele in dieser Saison in der Herner Hannibal-Arena und am Essener Westbahnhof gesehen. Beide Teams konnten ihre Heimspiele für sich entscheiden. Der HEV wird schon alle Anstrengungen unternehmen und eine konzentrierte Mannschaftsleistung zeigen müssen um diese Tendenz der Heimsiege fortsetzen zu können. Schließlich gehen die Moskitos wegen der besseren Tabellensituation als Favorit in diese Partie. Daran ändern auch die zwei Niederlagen um die Jahreswende für das Team von Frank Gentges nichts. Aber das kann auch zusätzliche Kräfte für das HEV-Team frei setzen. Die Spiele gegen das Spitzen-Duo aus Tilburg und Wedemark haben das ja bereits bewiesen.

Stürmer kommt aus Halle
Crocodiles Hamburg lotsen Michal Bezouska zurück an die Elbe

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Michal Bezouska einen Stürmer verpflichtet, der sich an der Elbe bereits einen Namen machen konnte. In der Saison 2014/15 lief der ...

Gute Entwicklung
Maurice Becker bleibt bei den Rostock Piranhas

​Maurice Becker bleibt auch in der kommenden Saison ein Spieler der Rostock Piranhas. ...

Kanadier kommt aus Kiruna
Cheyne Matheson wechselt zur EG Diez-Limburg

​Die Rockets haben den nächsten Wunschspieler unter Vertrag genommen: Der Kanadier Cheyne Matheson besetzt die zweite Importstelle beim Oberliga-Neulings EG Diez-Lim...

Zweitspielrecht für Iserlohn
Tobias Schmitz bleibt mit Förderlizenz beim Herner EV

​Tobias Schmitz wird auch in der kommenden Saison für den Herner EV auf das Eis gehen. Der Verteidiger wird vom DEL-Kooperationspartner Iserlohn Roosters wieder mit ...

Wechsel aus Krefeld zu den Ice Dragons
Matyas Kovacs zurück beim Herforder EV

​Der Herforder EV freut sich über die Rückkehr von Matyas Kovacs für die kommende Oberliga-Saison. ...

Stürmer kommt aus Duisburg
Max Schaludek wechselt zu den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben Stürmer Max Schaludek verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Der 26-Jährige wechselt von den Füchsen Duisburg an die...

Herforder Junge verlängert beim HEV
Jan-Niklas Linnenbrügger stürmt auch in Oberliga für Ice Dragons

​Wenn man sich die Statistik von Jan-Niklas Linnenbrügger anschaut, wird schnell klar, dass es sich bei ihm um eine Herforder Institution handelt. Seit dem Jahr 2000...

Beide Oberligisten wollen sich wehren
DEB verweigert Hannover Indians und Icefighters Leipzig die Lizenz

​Verliert die Oberliga Nord nach den freiwilligen Rückzügen des EV Duisburg und der Moskitos Essen zwei weitere Vereine? Der Deutsche Eishockey-Bund hat sowohl den I...