Herner EV trifft zum Fest auf den EV DuisburgErst Weihnachtsgans, dann Füchse am 2. Feiertag

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eine bessere Einstimmung auf die Weihnachtsfeiertage kann es also nicht geben. Viel Zeit zum Feiern und Verschnaufen gibt es allerdings für den HEV nicht, das familiäre Singen unter dem heimatlichen Tannenbaum geht am 2. Feiertag nahtlos in das gemeinschaftliche Singen in der Herner Hannibal-Arena über, denn dann kommen die Duisburger Füchse (Donnerstag, 26. Dezember, 18.30 Uhr). Ein besseren Weihnachtsabschluss kann es sicherlich nicht geben.

„Wir haben am Wochenende sowohl in Leipzig als auch zu Hause gegen Tilburg nahezu perfekt in unserem System gespielt. Taktische Disziplin sowie Ruhe und Geduld sind der Schlüssel zum Erfolg. Da hat man dann als Trainer wenig auszusetzen. Wenn wir so konzentriert spielen, dann können wir jeden Gegner schlagen“, stellt Trainer Danny Albrecht seiner Mannschaft ein großes Kompliment für das letzte Wochenende aus. „Wir wollen diesen Schwung und dieses gute Gefühl natürlich mitnehmen in das Spiel am 2. Feiertag gegen Duisburg. Gegen die Füchse haben wir zudem noch etwas gut zu machen“, meint der HEV-Coach, nachdem das Spiel an der Wedau mit 2:9 verloren gegangen war. „Die Mannschaft weiß, dass das, was da Anfang November diesen Jahres war, so gar nicht den eigenen Ansprüchen entsprach.“ Personell wird der Herner EV mit identischer Besetzung wie am Sonntag in das Spiel gegen die Füchse gehen, lediglich Verteidiger Thomas Ziolkowski fällt weiterhin verletzungsbedingt aus.

Die Füchse Duisburg zeigen in dieser Saison sehr unterschiedliche Gesichter. Fünf Niederlagen zum Saisonauftakt, dann acht Siege in Folge, aus den letzten neun Spielen lediglich sieben Punkte – so liest sich der bisherige Verlauf der aktuellen Spielzeit. Zuletzt gab es einen knappen 4:3-Heimerfolg gegen Essen, um den am Ende noch etwas gezittert werden musste. Kyle Gibbons (kam aus Bad Nauheim) machte am Wochenende seine ersten beiden Spiele für die Füchse, er ersetzt den nach Selb abgewanderten Pavel Pisarik. Während die Gesamtbilanz des HEV seit 2015 gegen Duisburg bei sieben Siegen und neun Niederlagen negativ ist, gab es aber am Gysenberg zuletzt sechs Siege in Folge. Diesen positiven Trend wollen die Grün-Weiß-Roten am 2. Weihnachtstag fortsetzen.

Nach Weihnachten geht es ohne Pause weiter. Am Samstag, 28. Dezember, steht ab 19 Uhr das Auswärtsspiel bei den Saale Bulls Halle auf dem Spielplan, dann ist lautstarke Unterstützung der Herner Fans gewährleistet, denn es gibt wieder einen Sonderzug. Noch im alten Jahr folgt das letzte Heimspiel des Jahres 2019 am Gysenberg. Am Montag, 30. Dezember, geben um 20 Uhr die Hannover Indians ihre Visitenkarte in der Hannibal-Arena ab.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Bester Torjäger in den Play-offs
Christoph Kabitzky verlängert bei den Hannover Scorpions

​„Das war wichtig!“, so Sportchef Eric Haselbacher nach der Unterschrift von Christoph Kabitzky unter seinem Vertrag für die Eishockeysaison 2022/23 beim Oberligiste...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

AufstiegsplayOffs zur DEL2