Herner EV trifft auf Halle und ErfurtBürgschaft für DEL2-Lizenzierung hinterlegt

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Gesamtbilanz der letzten zehn Jahre gegen beide Teams ist unterschiedlich. Gegen Halle gab es in 23 Spielen elf Siege für den HEV, aber auch zwölf Niederlagen. Gegen Erfurt sieht die Bilanz gut aus, 13 Siegen stehen nur drei Niederlagen gegenüber.

Die Saale Bulls hatten am letzten Wochenende Trainer Dave Rich nach der Auswärtsniederlage bei den Hannover Indians beurlaubt. Am letzten Sonntag stand dann Co-Trainer Stephan Klinger hinter der Bande. Ab dem kommenden Wochenende wird nun Ryan Foster (bisher Klagenfurter AC II) als Headcoach die Verantwortung an der Saale tragen, so dass die Partie gegen den HEV sein erstes Spiel sein wird. Das macht sicherlich die Aufgabe für das Team von Danny Albrecht nicht leichter und die Erinnerung an den letzten Auftritt der Gysenberger in Halle im November letzten Jahres fällt auch nicht gut aus. Da gab es nämlich eine klare 4:10-Niederlage. Allerdings steht dem ein 5:1-Heimsieg vor gut einem Monat gegenüber. Schon nach 27 Minuten führten die Grün-Weiß-Roten mit 4:0. Um nun am Freitag an der Saale bestehen zu können, bedarf es maximaler Konzentration und Einsatz, vor allem aber das Festhalten an der vorgegebenen Marschroute über die komplette Spielzeit.

In den bisherigen drei Spielen gegen die TecArt Black Dragons Erfurt gab es in dieser Spielzeit drei Siege. Die beiden Auswärtsspiele gingen allerdings knapp aus und waren bis Spielende hart umkämpft. Zuhause gab es Ende November letzten Jahres einen 6:1-Sieg, der schon nach 40 Minuten mit einer 5:1-Führung recht sicher auf den Weg gebracht werden konnte. Die Erfurter stehen auf Platz 11 der Tabelle. Der Abstand sowohl zur der Position darüber als auch darunter ist gleichermaßen groß. Damit kann das Team von Fred Carrol relativ unbelastet auftreten, da die Thüringer durch die laufende Insolvenz der Crocodiles den letzten Pre-Play-offs einnehmen können. Für das Team des HEV geht es in dieser Partie auch darum die Eindrücke aus dem letzten Heimspiel vergessen machen zu können. Gegen die unangenehmen Black Dragons wird es aber von der Einstellung abhängig sein ob weitere wichtige Punkte geholt werden. Wozu das Unterschätzen eines Gegners führt konnte man leider am letzten Sonntag sehen.

Beim Herner EV wird weiterhin Sören Hauptig verletzungsbedingt fehlen. Nach momentanem Stand wird Trainer Danny Albrecht am Freitag in Halle auf die Krefelder Förderlizenzspieler Mike Schmitz, Philipp Kuhnekath und Edwin Schitz zurückgreifen können, das trifft auch auf den Bad Nauheimer Nico Kolb zu.

HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert hat in dieser Woche die notwendige Bürgschaft für die Teilnahme am Lizenzprüfungsverfahren bei der DEL2 abgegeben. „Wir wollen damit ein klares Zeichen setzen, dass wir im Umfeld alles für den sportlichen Erfolg tun. Den Erfolg auf dem Eis können wir nur mittelbar beeinflussen. Da ist die Mannschaft gefordert“, so Jürgen Schubert. Das angekündigte Fantreffen findet am Montag, 25. Februar, ab 18.30 Uhr im Beisein von Trainer und einigen Spielern im Penalty statt. Dann besteht die Möglichkeit zur Aussprache. Fragen zur aktuellen Situation können erörtert und entsprechend beantwortet werden.

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Oberliga Nord Playoffs