Herner EV trifft am Feiertag auf die Harzer FalkenHeimspiel am Feiertag

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir wollen nach dem sehr schlechten letzten Drittel des Sonntagsspiels in Tilburg mit einem guten Start in die Begegnung gegen das Team aus Braunlage gehen“, meint HEV-Coach Danny Albrecht, ohne dabei noch einmal näher auf die letzten 20 Minuten bei den Trappers einzugehen. „Wir haben das intern analysiert und blicken nun nach vorne.“ Der Trainer der Grün-Weiß-Roten kann personell voraussichtlich erneut mit vier Reihen spielen. Zwar fehlen weiterhin die verletzten Cornelius Krämer und Tobias Esch sowie ein letztes Mal der gesperrte Marcus Marsall, aber er kann auf die Förderlizenzspieler Mike Schmitz, Philipp Kuhnekath, Darren Mieszkowski und Edwin Schitz zurückgreifen.

Bei den Harzer Falken gab es im Sommer einen Umbruch. Mehr als zehn neue Spieler fanden den Weg in den Harz, darunter die beiden Kontingentspieler Zach Josepher (USA) und Michael Buonincontri (Kanada). Auch auf der Trainerposition gab es einen Wechsel. Für Sportdirektor Bernd Wohlmann, der in der letzten Saison auch den Posten als Trainer übernommen hatte, steht nun Arno Lörsch hinter der Bande. Der 57-Jährige war in den 80er-Jahren selber Spieler am Wurmberg und arbeitete als Coach in Neuwied, Lauterbach und zuletzt Diez-Limburg. „Unangenehm spielen, hoher kämpferischer Einsatz und dem Gegner das Leben schwer machen“, lautet sein Credo für die Arbeit bei den Falken. Am letzten Sonntag klappte das, da machte sein Team auf eigenem Eis den Saale Bulls das Leben schwer. Zwar führte das Team aus Sachsen-Anhalt nach dem 2. Drittel mit 2:0, aber dann schlugen die Harzer Falken zurück, konnten die Partie ausgleichen und damit zumindest einen Punkt sichern. Im Penaltyschießen mussten sie sich aber der Treffsicherheit von Halles Stürmer Nathan Burns beugen.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sturmtalent aus Deggendorf verstärkt den REC
Daniel Schröpfer wechselt zu den Rostock Piranhas

​Mit Daniel Schröpfer wechselt ein spannendes Nachwuchstalent aus der Oberliga Süd in den hohen Norden. Der 21-Jährige absolvierte trotz seines jungen Alters bereits...

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Publikumsliebling bleibt
Icefighters Leipzig gehen mit Ian Farrell in Runde fünf

​Ein Dauerbrenner bleibt: Ian Farrell spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. ...

Finne kommt aus Zell am See
Juuso Rajala schließt sich den Crocodiles Hamburg an

​Die Crocodiles Hamburg haben auch die dritte Kontingentstelle besetzt und mit Juuso Rajala einen finnischen Stürmer verpflichtet. Der 33-Jährige wechselt aus Zell a...

Weitere DEL2-Erfahrung
Icefighters Leipzig verpflichten Verteidiger Niklas Heyer

​Der nächste Neue ist wieder einer für die Abteilung Defensive: Von den Eispiraten Crimmitschau aus der DEL2 wechselt Niklas Heyer zu den EXA Icefighters Leipzig. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2