Herner EV testet zwei SpielerDoppelvergleich mit Neuwieder Bären

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Bären sind seit dieser Saison Kooperationspartner des HEV und so haben mit Torhüter Janek Prillwitz sowie den Stürmern Noah Bruns, Luca Schöpf und Jakub Bitomsky gleich vier Akteure eine Förderlizenz für Neuwied. Im Gegenzug wurde der Bären-Stürmer Maximilian Herz mit einer Förderlizenz für die Grün-Weiß-Roten ausgestattet.

In den Spielen am letzten Wochenende gab es zuhause einen 3:1-Sieg gegen Selb und eine knappe 2:3-Penaltyniederlage in Duisburg. „Gegen die Wölfe fehlte es etwas an der taktischen Struktur, es ging rauf und runter. In Duisburg waren beide Teams wesentlich disziplinierter und es entwickelte sich ein intensives Match. Darauf wollen wir in den Partien gegen Neuwied aufbauen. Dabei darf der Gegner auf keinen Fall unterschätzt werden“, meint HEV-Cheftrainer Danny Albrecht. Er kann zum ersten Mal Patrick Asselin einsetzen, der mit seiner Familie am letzten Wochenende in Herne ankam und am Sonntag an der Wedau bereits als Zuschauer mit an der Bande stand.

Während Verteidiger Julius Bauermeister weiterhin krankheitsbedingt aussetzen muss, werden mit Stürmer Artjom Alexandrov und Verteidiger Dennis Dietmann zwei junge Spieler getestet. Der 21-jährige Alexandrov spielte im Iserlohner und Kölner Nachwuchs, bevor er 2015 in die MHL (eurasische Juniorenliga) wechselte. In der letzten Saison verhinderte eine schwere Erkrankung seinen Wechsel nach Bad Nauheim, nun ist er aber gesundheitlich wieder völlig hergestellt. Vor elf Jahren spielte übrigens Vater Igor Alexandrov gemeinsam an der Seite von Nils Liesegang und Patrick Asselin am Gysenberg. Der erst 17-jährige Verteidiger Dennis Dietmann kommt aus der DNL-Mannschaft des EC Bad Tölz. Er möchte seine ersten Schritte im Seniorenbereich machen.

Der EHC Neuwied geht in seine vierte Saison in der Regionalliga West, in den letzten drei Jahren belegte man nach der Punkterunde einmal den zweiten und zweimal den dritten Platz. In den jeweils anschließenden Play-offs scheiterte man dreimal in Folge an Herford. Auf den Vorgängerverein aus der Deichstadt traf der HEV zuletzt in der Saison 2015/16, die Bilanz aus den vier Spielen lautete 3:1 Siege für die Gysenberger. Fast alle Duelle waren aber hart umkämpft und wurden sehr emotional geführt. Die Bilanz Herne gegen Neuwied ist in Meisterschaftsspielen insgesamt ausgeglichen. Es gab jeweils 16 Siege, zwei Aufeinandertreffen verliefen unentschieden.

Die Neuwieder Bären gehen sehr ambitioniert in die neue Saison. Manager Carsten Billigmann steht nach absolvierter Trainerprüfung auch als Coach hinter der Bande. Unter anderem wechselte Torhüter Justin Schrörs von den Saale Bulls in die Deichstadt, Verteidiger Maik Klingsporn kam vom HEV, die Stürmer Jeff Smith vom Nachbarschaftsrivalen Diez-Limburg, Sam Aulie von der University of Prince Edward Island (Charlottetown, Kanada) sowie Youngster Maximilian Herz vom EV Landshut (DNL U20). Angeführt wird das Team von Kapitän Stephan Fröhlich, der bereits in seine fünfte Saison in Neuwied geht. Auch die Brüder Sven und Dennis Schlicht gehören schon zum ‘Inventar’ in der Deichstadt.

Erneuter Erfolg gegen die Hannover Indians
Hannover Scorpions gewinnen auch vierten Saisonvergleich

​Mit einem letztlich verdienten, aber auch sehr glücklichen 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)-Erfolg über den Lokalrivalen vom Pferdeturm, den EC Hannover Indians, gewannen die Ha...

Scorpions gewinnen endgültig hannoverschen Regionscup
Icefighters Leipzig überholen die Hannover Indians

​Nachdem die Tilburg Trappers das Wochenende mit der üblichen maximalen Punktzahl absolviert haben, können sie, einen Sieg im Nachholspiel am Dienstag gegen Herne vo...

Schock für die Mellendorfer vor dem Derby
Dieter Reiß tritt als Trainer der Hannover Scorpions zurück

​24 Stunden nach der 2:3-Niederlage in Duisburg kam es in Mellendorf beim Oberligisten Hannover Scorpions zu einer Reaktion auf der Trainerbank....

Crocodiles gewinnen vor 4000 Zuschauern it 4:1
Hamburger Lehrstunde am Pferdeturm

​Das war das Gesellenstück der Crocodiles Hamburg in der Oberliga Nord. Mit einem am Ende zwar zu hoch ausgefallenen aber verdienten 4:1 (0:0, 3:1, 1:0)-Erfolg stutz...

Über 4000 Zuschauer in Hannover – Rostock sichert sich Platz neun
Topduell um Platz drei am Pferdeturm geht an Hamburg

​Das Duell der Verteidigungsreihen in der Oberliga Nord ging diesmal an die Hamburger. Die Hannover Indians hatten ihren Kontrahenten am Haken, ließen ihn aber wiede...

Indians am Sonntag zu Gast in Mellendorf
Gelingt den Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians der Viererpack?

​Es ist schon merkwürdig. In jeder Saison stellt sich bei einer Mannschaft ein Team vor, gegen das man am Ende einer Vorrunde am liebsten nicht mehr spielen würde, w...

Am Sonntag nach Leipzig
Derby, Legros-Ehrung und mehr Spektakel am Freitag bei den Moskitos Essen

​Nur drei Tage nach dem Derbysieg gegen den EV Duisburg steigt das nächste Revier-Duell am Westbahnhof: Der Herner EV ist am Freitagabend (20 Uhr) beim ESC zu Gast. ...

Derby, Erfurt, Nachhol-Spitzenspiel
Drei Spiele im Zwei-Tage-Rhythmus warten auf den Herner EV

​Es hat schon fast Play-off-Charakter, wenn der Herner EV die nächsten drei Spiele der Oberliga Hauptrunde im Zwei-Tage-Rhythmus bestreiten muss. Am Freitagabend gas...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 18.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Freitag 21.02.2020
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Herner EV Herne
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hannover Indians Indians
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord