Herner EV steht nach Doppel-Sweep im HalbfinaleNächster Gegner sind die Tilburg Trappers

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war ja nicht nur die Tatsache, dass es den dritten Sieg in der Serie gab. Dies verdient schon Anerkennung genug. Es war auch der sehr wechselhafte Spielverlauf am Dienstagabend, der bemerkenswert war. Der HEV ging erneut früh mit 1:0 in Führung, dann kamen aber die Gastgeber stark auf und kämpften um ihre letzte Chance, in der Serie zu bleiben. So stand es dann nach 23 Minuten 4:1 für Peiting. Aber die Gysenberger ließen sich nicht schocken. „Wir haben trotz des klaren Rückstands die Ruhe bewahrt. Die Mannschaft hat erneut große Moral bewiesen. Am Sonntag haben wir schon einen Zwei-Tore-Rückstand aufgeholt. Dieses Mal waren es sogar drei Tore. Nach dem 2:4 nach 33 Minuten war sofort wieder der Mut da. Spätestens nach dem 4:4-Ausgleich in der 45. Minute war wieder alles offen. Am Ende hat sich dann erneut die Qualität in unseren Reihen durchgesetzt“, sagte ein begeisterter Trainer Danny Albrecht hinterher.

Sein Gegenüber Sebastian Buchwieser gratulierte dem HEV fair zum Erreichen des Halbfinales. Er hatte vorher schon gesagt, dass er Herne als schwersten Gegner im Viertelfinale sieht: „Der Gegner war immer etwas besser in den drei Spielen. Bei uns haben einige nach der 4:1-Führung wohl schon an das mögliche nächste Spiel gedacht.“ Für Danny Albrecht ist das Erreichen des Play-off-Halbfinales ebenso wie für seinen Co-Trainer Lars Gerike natürlich etwas Besonderes im ersten Jahr ihrer Trainertätigkeit im Seniorenbereich. „Die Mannschaft hat einen tollen Entwicklungsprozess hinter sich und ruft in den Playoffs ihr Potential maximal ab. Hinzu kommen taktische Disziplin, geschlossene Mannschaftsleistung und eine tolle Moral“, sagte Danny Albrecht.

Die Mannschaft hat nun zwei trainingsfreie Tage verdient. Ab Freitag beginnt wieder das Training mit der Vorbereitung auf das Play-off-Halbfinale. Der Gegner steht auch bereits fest, denn die Tilburg Trappers setzten sich am Dienstagabend ebenfalls in drei Spielen gegen Selb durch. In den anderen beiden Serien führen Landshut gegen Halle und Rosenheim gegen die Scorpions jeweils mit 2:1-Siegen. Das Halbfinale beginnt am Freitag, 12. April, dann muss der HEV in Tilburg antreten. Am Sonntag, 14. April, gibt es dann das nächste Heimspiel in der Herner Hannibal-Arena. Dann gastieren die Trappers ab 18.30 Uhr beim HEV.

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld