Herner EV bleibt auf KursErfolg gegen die Black Dragons Erfurt

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Grün-Weiß-Roten waren durchgehend spielbestimmend, mussten aber erst einen 0:1-Rückstand hinnehmen, um dann mit vier Treffern im zweiten Abschnitt auch ergebnismäßig alles klar zu machen. Schon im ersten Drittel erspielte sich der HEV gute Chancen, aber meist war Erik Reukauf im Tor der Thüringer Endstation. Die Black Dragons waren da effektiver, als bei der ersten Herner Strafzeit Erfurts Michel Maaßen in Überzahl auf der rechten Seite frei war und das 0:1 markieren konnte. Erst 23 Sekunden vor der ersten Pause konnten die Gysenberger durch Dominik Luft, der einen Schuss von Michel Ackers ins Tor verlängerte, zum mehr als verdienten Ausgleich kommen.

Im zweiten Spielabschnitt klappte dann das Ausnutzen der Torchancen besser. Aaron McLeod, Topscorer der gesamten Oberliga Nord, erzielte in der 24. Minute aus spitzem Winkel die erste Herner Führung zum 2:1 in die lange Ecke. Nun häuften sich die Herner Chancen noch mehr, allerdings auch die Strafzeiten gegen die Gäste. Erneut Aaron McLeod, dieses Mal in Überzahl, konnte in der 30. Minute mit einem schönen Handgelenksschuss auf 3:1 erhöhen. Auch die beiden nächsten Herner Treffer fielen in Überzahl. Zuerst unterbrach Lois Spitzner in der 37. Minute mit dem 4:1 das McLeod-Torfestival, dann war aber der kanadische Torjäger zwei Minuten später im Nachschuss wieder zur Stelle und markierte das 5:1. Die Gäste aus Erfurt hatten nun den Herner Angriffen immer weniger entgegenzusetzen.

Auch in den letzten 20 Minuten ging es sofort weiter mit zwei HEV Chancen. Außerdem wurde die Partie nun ruppiger. Ab der 46. Minute mussten die Gysenberger eine vierminütige Unterzahl überstehen, großen Schaden richtete die aber nicht an. Der HEV blieb am Drücker, musste allerdings bis zur 57. Minute warten, bevor Philipp Kuhnekath mit dem 6:1 für den Endstand sorgte.

Am Sonntag muss der Herner EV an den Timmendorfer Strand reisen. Ab 18 Uhr trifft man auf den dortigen EHC, der am Freitagabend überraschend in Hamburg bei den Crocodiles mit 7:2 gewinnen konnte. Aber einen lockeren Ausflug an die Küste wird HEV Coach Uli Egen sicherlich nicht zulassen.

Tore: 0:1 (15:02) Maaßen (Vazan, Sochan/5-4), 1:1 (19:37) Luft (Ackers, Snetsinger), 2:1 (23:52) McLeod (Snetsinger, Klingsporn), 3:1 (29:18) McLeod (Snetsinger, Kreuzmann/5-4), 4:1 (36:28) Spitzner (Snetsinger, Richter/5-4), 5:1 (38:22) McLeod (Kreuzmann, Snetsinger/5-4), 6:1 (56:44) Kuhnekath (Albrecht, Marsall). Strafen: Herne 14, Erfurt 22 + 10 (Gosdeck). Zuschauer: 1118.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Zweite Importstelle auch mit Letten besetzt
Sandis Zolmanis schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Die EG Diez-Limburg hat erneut auf dem Transfermarkt zu geschlagen und sichert sich die Dienste des Letten Sandis Zolmanis. Der neue Spieler der Rockets hat schon e...

Lennart Esche unterschreibt Vertrag
Junges Talent bleibt bei den Hammer Eisbären

​Der noch 19-jährige Lennart Esche hat sein Debüt in der letzten Saison als Förderlizenzspieler der Iserlohn Roosters bei den Hammer Eisbären gegeben und dabei einde...

22-Jähriger verlängert in Farmsen
Nils Kapteinat hütet weiter das Tor der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Nils Kapteinat um eine Saison bis 2023 verlängert. Der Torwart wechselte zur vergangenen Spielzeit vom Krefelder EV 81 ...

Lette lief bereits für lettische Nationalmannschaft auf
Lauris Bajaruns stürmt ab sofort für die EG Diez Limburg

​Der Oberligist EG Diez-Limburg besetzt seine erste Kontingentstelle für die kommende Saison mit Lauris Bajaruns. Zuletzt spielte der 33-jährige Lette bei HK Mogo un...

AufstiegsplayOffs zur DEL2