Herner EV besiegt die Tilburg TrappersRostock gewinnt in Hamm – drei Spiele ausgefallen

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Drei Spiele (Leipzig – Diez-Limburg, Krefeld – Herford und Hannover Indians – Erfurt) mussten ausfallen, füllen den eh schon vollen Nachholkalender, wenn dies überhaupt noch möglich ist. In den verbleibenden zwei Partien setzte sich Herne überraschend klar gegen Tilburg durch und Rostock gewann mit einer Schippe Glück in letzter Sekunde in Hamm, überholte in der Tabelle wieder Herford. An der Spitze werden sich die Hannover Scorpions gefreut haben, denn nun ist der Vorsprung auf die quotientengleichen Tilburger und Hallenser auf 0,45 Punkte gestiegen.

Herner EV – Tilburg Trappers 3:1 (0:0, 2:0, 1:1)

Mit einer ausgezeichneten taktischen Leistung bezwangen die Herner den Titelverteidiger. Ausschlaggebend war, dass sie die Niederländer nicht so richtig in Spiel kommen ließen und das Keeper Jonas Neffin einen wirklich starken Tag hatte und am Ende eine Fangquote von 97 Prozent aufweisen konnte. Nach dem ersten torlosen Drittel brachte Marcus Marsall (28.) den HEV in Führung. In der 37. Minute gab es eine Überraschung, denn den normalerweise geschickten Trappers unterlief in Überzahl ein Abspielfehler, den Richard Mueller mit einem Shorthander zum 2:0 ausnutzen konnte. Als Maik Klingsporn in der 49. Minute auf 3:0 erhöhte, war das Spiel für die Trappers gelaufen, denen lediglich noch das Ehrentor gelang, für das sich Max Hermens in der 55. Minute verantwortlich zeigte.

Hammer Eisbären – Rostock Piranhas 3:4 (2:1, 1:2, 0:1)

Eine äußerst unglückliche Niederlage kassierten die Eisbären, nachdem sie zuletzt durch stark aufgetreten waren. Allerdings trafen sie auf einen Gegner, der sich vorgenommen hatte, taktisch diszipliniert zu agieren und vor allem dem eigenen Torhüter, in diesem Fall Nils Velm, viel Arbeit abzunehmen. Am Ende zählten die Statistiker ganze 35 Torschüsse, davon nur 14 für die Eisbären. Den Torreigen eröffnete, so wie so häufig in dieser Saison, Rostocks Kanadier Matthew Pistilli (5.). Die wenig geschockten Eisbären schlugen nach einer kurzen Erholungsphase zurück. Tobias Schwab (11.) und Igor Furda (16.) machten aus dem 0:1 ein 2:1. Das gleiche gelang den Gästen im zweiten Drittel. Christian Bauhof (25.) und John Dunbar (28.) trafen zum 3:2 für die Piranhas. Einer der treffsichersten Eisbären-Stürmer, Gianluca Balla, glich in der 37. Minute zum 3:3 aus. Zwar mussten die Schiedsrichter im dritten Drittel sechs Zeitstrafen und eine Disziplinarstrafe (für Pascal Kröber/Hamm) aussprechen, aber es blieb beim 3:3. Als alle sich schon auf die Verlängerung einrichteten, passierte das Malheur für die Gastgeber. In Überzahl, Hamms Weißleder saß auf der Strafbank, gelang Rostocks Lukas Koziol nach Zuspiel von Morgan der Siegtreffer zum 4:3.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Brüder verlängern
Palka-Brüder bleiben bei den Hannover Indians

​Die neuesten Rauchzeichen vom Pferdeturm melden eine Verlängerung im Doppelpack: Dennis und Robin Palka werden auch in der kommenden Saison für die Hannover Indians...

30 Punkte Vorsprung vor Tilburg – Halle gewinnt Verfolgerduell
Hannover Scorpions sind Meister der Oberliga Nord

​Damit ist der Titelverteidiger aus Halle entthront: Die Hannover Scorpions holten sich neun Spieltage vor Schluss die Meisterschaft in der Oberliga Nord, jetzt auch...

Tilburg erreicht 100-Punkte-Marke – Rostock beendet Niederlagenserie
Hannover Scorpions beenden kleine Siegesserie der Indians

​Elf Siege in Folge und ein ausverkauftes Haus. Die Hannover Indians wollten sich von der guten Heimstimmung antreiben lassen und dem Lokalrivalen endlich wieder ein...

Strakhov weiterhin verletzt
Hannover Indians lösen Vertrag mit Striepeke auf

​Die EC Hannover Indians gaben bekannt, dass ihr Zweite-Reihe-Stürmer Jannik Striepeke seine Karriere auf Grund einer Verletzung aufgeben muss. Die Indians und Strie...

Sven Gerike nun Sportlicher Leiter
Frank Fischöder wird neuer Trainer der Icefighters Leipzig

​Ab der Saison 2023/24 wird Frank Fischöder Cheftrainer des Eishockey-Oberligisten EXA Icefighters Leipzig. Er übernimmt diese Funktion von Sven Gerike, der acht Jah...

6:4 gegen Essen
Black Dragons Erfurt beenden Heimniederlagenserie

​Dieser Sieg gegen die Moskitos Essen in der Oberliga Nord war notwendig für die Black Dragons Erfurt. Einmal für das eigenen Selbstvertrauen, dann gab es endlich ei...

Drei Teams nur einen Punkt voneinander entfernt
Oberliga Nord: Hitchcock führt im Kampf um Platz zwei Regie

​Der Altmeister des Thrillers scheint seine Hände in der Oberliga Nord im Spiel zu haben. Nach dem die Saale Bulls in Tilburg gewannen und auch die Hannover Indians ...

Führungsquartett gewinnt seine Spiele und vergrößert Vorsprung
Duisburg gewinnt Ruhrderby – Indians feiern zehnten Sieg in Folge

​An der Spitze nichts Neues. Die ersten vier der Oberliga Nord blieben sämtlichst siegreich. Hamburg war spielfrei und Herne dahinter hätte den Rückstand verkürzen k...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 07.02.2023
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Freitag 10.02.2023
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Krefelder EV Krefeld
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herner EV Herne
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herforder EV Herford
- : -
Saale Bulls Halle Halle