Herner EV besiegt die Indians in der VerlängerungWillenskraft erzwingt das Glück

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zunächst entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit der besseren Chancenverwertung der Hannoveraner. Die Zuschauer sahen ein hartes aber zum größten Teil faires Eishockeyspiel, in dem die ersten fünf Tore ausschließlich im Powerplay fielen. Hannover konnte hierbei jeweils mit knappen Führung den Ton angeben. Als zu Anfang des letzten Drittels die Indians dann plötzlich mit zwei Toren Vorsprung auf 4:2 erhöhten, dachten viele bereits an die erste Heimniederlage dieser Saison, doch es kam alles ganz anders. Denn Herne reagierte mit einer wahnsinnigen Energieleistung. Zunächst erarbeiteten Nieberle und Hauptig den Ausgleich zum 4:4. Als dann die Indians in der 55. Minute jedoch erneut mit 5:4in Führung gingen, war es zugegebenermaßen nicht einfach, noch an den erneuten Ausgleich zu glauben. Zu groß erschien der bis dahin erfolgte Aufwand der Herner „Malocher“  und der damit einhergehende Substanzverlust, zumal Herne ab der 28. Minute auf Kapitän Kreuzmann nach einer Spieldauer-Disziplinarstrafe verzichten musste. Doch der HEV erzwang das Glück und konnte nach Herausnahme von Torhüter Weidekamp zugunsten eines sechsten Feldspielers in der letzten Minute durch Brad Snetsinger den Ausgleich zum 5:5 erzielen.  Ab ging es somit in die Overtime und diese zeigt sich für Herne in dieser Saison als sehr dankbar. So war es dann Danny Albrecht in der 63. Minute vorbehalten, nach feiner Vorarbeit durch Marcus Marsall und Michel Ackers zum umjubelten 6:5 einzunetzen.

Zum nächsten Heimspiel begrüßen die Herner am Freitag, 27. Oktober, die Tilburg Trappers aus den Niederlanden und damit den aktuellen Tabellenführer der Oberliga Nord.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...

Acht Spieler und der Trainer gehen
Abgangswelle bei den Hannover Indians

​Nach dem Saisonende im Viertelfinale der deutschen Oberliga-Play-Offs gaben die Hannover Indians bekannt, dass acht Spieler sowie Trainer Todd Warriner den norddeut...

Gesundheitliche Gründe – mehrere Personen übernehmen die Aufgaben
Herner EV: Jürgen Schubert muss sich zurückziehen

​Jürgen Schubert muss sich für unbestimmte Zeit aus gesundheitlichen Gründen aus dem operativen Geschäft rund um den Herner EV zurückziehen. Dies gab der Geschäftsfü...

Oberliga Nord Hauptrunde