Herne zeigt viel Charakter beim 3:5 gegen die Kassel HuskiesBad Nauheim gewinnt das Turnier mit einem 5:4 über Crimmitschau

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Start in das Spiel vor rund 450 Zuschauern  gegen die Huskies verlief gar nicht nach Wunsch. Bereits mit dem ersten Angriff der Kasselaner landete der Puck hinter Lukas Schaffrath im Herner Tor. Kassel machte direkt weiter Druck doch Schaffrath wusste immer wieder die Situation zu entschärften. Gegen den platzierten Schuss von Verteidiger Spencer Humphries Ende des ersten Drittels zum 0:2 war er dann machtlos.

Herne spielte munter mit, kam auch immer wieder zu guten Möglichkeiten, den nächsten Treffer erzielten dann aber wieder die Huskies. In Unterzahl konnte Schaffrath zunächst noch den ersten Schuss abwehren, gegen den Nachschuss von Austin Carroll war er machtlos. Das Herner Team bemühte sich um einen Treffer, doch wieder waren die Kasselaner erfolgreich. Nevreddine Bettahar versenkte in der 38.Minute zum 0:4. Jetzt war aber endlich das Herner Team mit einem Treffer am Zug. Schön freigespielt trifft Dominik Piskor mit einem trockenen Handgelenkschuss zum 1:4 noch vor der Pausensirene.

Nach der Pause kam das Herner Team mit noch mehr guten Aktionen zurück auf das Eis. Chancen wurden reihenweise heraus gespielt und mit dem 2:4 erneut durch Dominik Piskor belohnte sich das Team dann selber in der 51.Minute. Herne wollte jetzt mehr und in Überzahl traf Neuzugang Dominik Piskor in der 54.Minute zum 3:4. Die Chance auf ein Comeback und eine echte Überraschung gegen das DEL2-Team aus Kassel währte aber nur kurz. Nick Walters sorgte mit seinem Treffer in Überzahl für den 3:5-Endstand.

Trainer Danny Albrecht zeigte sich angesichts der frühen Phase in der Vorbereitung sehr zufrieden: „Mit der gebotenen Leistung bin ich wirklich zufrieden. Wir haben gute Erkenntnisse gewonnen woran wir in den nächsten Tagen arbeiten müssen. Für eine Woche Training war es schon sehr diszipliniert in den Vorgaben, die wir dem Team spielerisch mit auf den Weg gegeben haben.“

Im anschließenden Endspiel besiegte Bad Nauheim dann Crimmitschau mit einem „Last-Minute-Tor“ und sicherte sich so den Siegerpokal. Dabei erwischte Bad Nauheim einen guten Start in das Finale. Huba Sekesi, Cody Sylvester und Manuel Strodel trafen in der Anfangsphase zum frühen 3:0. Im zweiten Drittel kamen die Westsachsen zurück. David Kuchejda, Lukas Vantuch und Alex Wideman glichen für die Eispiraten aus. Im Schlussabschnitt legte Zach Hamill erneut für die Hessen vor. Patrick Pohl konnte für Crimmitschau erneut ausgleichen. Den Siegtreffer für Bad Nauheimer erzielte Tyler Fiddler in der Schlussminute der Partie zum 5:4.

Hernes Coach Danny Albrecht zog am Ende ein positives Resümee für das erste Turnier in der Hannibal-Arena am Gysenberg: „Wir haben ein sehr hochbesetztes Turnier mit starken DEL2-Teams gesehen. Die Fans hatten zwei Tage Spaß mit tollem Hockey und einer schönen Saisoneröffnung.“

Duell mit den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons fordern Serienmeister heraus

„Gegen Tilburg und die Hannover Scorpions ist es für uns sehr schwer zu punkten“, sagte Jeff Job, Chefcoach des Herforder EV am vergangenen Freitag. Sein Team hatte ...

Außerdem geht es nach Halle
Rostock Piranhas: Icefighters Leipzig im Doppelpack

Das Ergebnis des letzten Heimspiels ließ die Herzen der Fans der Rostock Piranhas höher schlagen. Der REC setzte sich souverän mit 7:0 gegen die EG Diez-Limburg durc...

Abschied nach drei Jahren
Crocodiles Hamburg und Jacek Plachta gehen im Sommer getrennte Wege

Nach drei Jahren ist Schluss. Jacek Plachta wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande der Crocodiles Hamburg stehen. Der 51-Jährige übernahm 2018 die Trai...

Erfurt überholt Indians – Rostock überrollt Diez-Limburg
Crocodiles Hamburg bremsen Herner Vorwärtsdrang

Auch wenn die Tilburger Siegesserie in der Oberliga Nord andauert und sie zumindest nach Punkten wieder auf Platz eins stehen, haben die Hannover Scorpions sechs Spi...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld