Herne verliert letzten Test in TilburgTrappers setzen sich mit 5:1 durch

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dies machte sich im Verlauf der Partie bemerkbar. Zwar ging der HEV früh in Führung, ab dem zweiten Spielabschnitt dominierten die Gastgeber das Spiel immer mehr. Dennoch steckte das Team von Frank Petrozza nicht auf, konnte aber an der 1:5 (1:1, 0:2, 0:2)-Niederlage letztlich nichts ändern. Zum Schluss fehlten Kraft und Konzentration.

Auch wenn der HEV in den Anfangsminuten sofort eine Unterzahl überstehen musste, konnte er dennoch bereits in der fünften Spielminute durch Thomas Richter mit 1:0 in Führung gehen. Dieser Vorsprung hielt aber nur gut zwei Minuten. Dann war es Tilburgs Neuzugang Bobby Chaumont, der in Überzahl den Ausgleich markierte. Im zweiten Spielabschnitt hatte der HEV wiederum den besseren Start, aber Aaron McLeod scheiterte mit einem Alleingang knapp. Dann kamen die Trappers besser auf und ein Doppelschlag innerhalb von gut einer Minute brachte sie mit 3:1 nach vorne. Zuerst war es Mitch Bruijsten, der in der 26. Minute eine Überzahlsituation nutzen konnte. Dann war Verteidiger Ryan Colier mit einem Unterzahlkonter erfolgreich. In der Folgezeit wurde die Partie etwas ruppiger und so häuften sich die Strafen. Im Schlussabschnitt hatte das Team vom Gysenberg dann nur noch wenig zuzusetzen. Der Kräfteverschleiß nach dem schweren Freitagabendspiel mit Overtime und Penaltyschießen war zu groß. Zudem fehlten mit Christian Nieberle, Artem Klein, Alexander Eckl und Youngster Thomas Lichnowski gleich vier Akteure im Vergleich zum Duell mit den Duisburger Füchsen. So kamen die Trappers noch zu zwei weiteren Treffern, zuerst in der 45. Minute erneut durch Bobby Chaumont und dann in der 55. Minute durch den jungen Danny Stempher zum 5:1-Endstand.

Am nächsten Wochenende startet der Herner EV in die Meisterschaftssaison 2016/17. Der Spielplan will es so, dass die Reise zum Auftakt am Freitag erneut in die Niederlande geht, dann muss man um 20 Uhr bei den Trappers antreten. Das erste Meisterschaftsheimspiel beginnt am Sonntag um 18.30 Uhr am Gysenberg. Auch gegen diesen Gegner, die Hannover Indians, hat man in der Vorbereitung bereits gespielt. Am nächsten Wochenende werden die Karten aber neu gemischt.

Tore: 0:1 (4:25) Richter (Schneider, Luft), 1:1 (6:35) Chaumont (Willemse, van den Heuvel/5-4), 2:1 (25:22) Bruijsten (Willemse, van Oorschott/5-4), 3:1 (26:34) Colier (Hagemeijer/4-5), 4:1 (44:37) Chaumont (van Gorp), 5:1 (54:11) Stempher (Chaumont). Strafen: Tilburg 20, Herne 20. Zuschauer: 1150.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Herford schockt Halle – Essen übernimmt wieder Platz zwei
Scorpions gewinnen Lokalderby am Turm vor ausverkauftem Haus

​Die härteste Serie der Oberliga Nord bleibt bestehen. Die Hannover Scorpions gewannen am Pferdeturm bei den Hannover Indians vor ausverkauftem Haus und brachten den...

Patrick Glatzel nun in der Wedemark
Hannover Scorpions verpflichten Torhüter aus Leipzig

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, sichert sich im Tor ab und begrüßt den 30-jährigen Goalie Patrick Glatzel, der in der laufenden Saison...

Trainerwechsel steht an
Herner EV und Tobias Stolikowski trennen sich zum Saisonende

​Der Herner EV und Tobias Stolikowski werden den gemeinsamen Vertrag nicht verlängern. Der HEV-Coach übernahm das Amt im November 2022 von Danny Albrecht und steht s...

Fünfkampf um Platz vier
Füchse sind im Pre-Play-Off-Rennen endgültig ausgeschieden

​Die erste Entscheidung in der Hauptrunde der Oberliga Nord ist gefallen. Nachdem die Herforder bereits seit einigen Wochen aus dem Play-Off-Rennen sind, hat es nun ...

Rostock gewinnt zu null – Halle überholt Indians
Oberliga Nord: Der Zweikampf um Platz zwei geht weiter

​Während Tabellenführer Hannover Scorpions langsam in seine eigenen Sphären verschwindet, bleibt es im Kampf um Platz zwei der Oberliga Nord spannend....

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 23.02.2024
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Herforder EV Herford
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
Sonntag 25.02.2024
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
Hannover Indians Hannover (Indians)
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Herner EV Herne
- : -
Herforder EV Herford
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt