Herne verliert beim MeisterTilburg gewinnt Auftaktspiel mit 6:2

Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Es ist nicht leicht in Tilburg zu spielen. Wir haben anfangs nach unserer 1:0-Führung ganz gut mitgehalten, konnten im zweiten Abschnitt noch einmal zum 2:2 ausgleichen, aber dann wurde der Druck der Hausherren immer stärker“, erklärte Hernes Trainer Frank Petrozza. „Vielleicht war der Überzahltreffer der Trappers zum 4:2 kurz vor der zweiten Pause der Knackpunkt, weil wir uns mit einer dummen Strafe in diese Unterzahl gebracht haben. Am Ende haben wir noch einmal alles probiert, aber dann das 6:2 bei eigener Überzahl durch einen Schuss in unser leeres Tor kassiert.“

In der Tat begann die Partie vor 2000 Zuschauern im IJssportcentrum Stappegoor ausgeglichen. In Überzahl hämmerte Verteidiger Jan-Niklas Pietsch in der zehnten Spielminute den Puck rechts in Winkel, motivierte damit aber auch die Gastgeber ihren Druck zu erhöhen. So musste HEV-Keeper Christian Wendler zwei Minuten später sein ganzes Können aufbieten, um die knappe Führung zu halten. Das gelang aber nur bis zur 16. Minute, dann konnten die Gastgeber ebenfalls in Überzahl im Nachschuss den Ausgleichstreffer erzielen. Und der Oberliga-Meister machte sofort nach der Pause da weiter, wo man vor dem Kabinengang aufgehört hatte und ging in der 21. Minute mit 2:1 in Führung. Einmal konnten die Gysenberger noch zurückschlagen und zwar vier Minuten später durch Dominik Luft zum 2:2-Ausgleich. Dann nahmen die Gastgeber aber wieder das Zepter in die Hand. In der 36. Minute war es erneut ein Nachschuss, der das 3:2 brachte und es sollte aus Herner Sicht noch schlechter kommen. Ein unkorrektes Anspiel am Bullypunkt brachte die zwangsläufige Strafzeit und 55 Sekunden vor der zweiten Pause das 4:2 für die Trappers.

Noch steckte das Petrozza Team nicht auf, hatte sofort zu Beginn des letzten Abschnitts eine Überzahlsituation, aber das Powerplay konnte nicht mit einem Treffer abgeschlossen werden. Stattdessen brachte in der 47. Minute ein ebenso schneller wie gut heraus gespielter Konterangriff das 5:2 für Tilburg. Das war schon mehr als eine Vorentscheidung. Trotzdem nahm Frank Petrozza 100 Sekunden vor der Schlusssirene nach einer Strafzeit gegen die Trappers erst eine Auszeit und dann noch den eigenen Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers heraus. Die 6:4-Überzahl verpuffte allerdings, stattdessen konnte Ivy van den Heuvel in zentraler Position aus dem eigenen Drittel den Puck ins leerere Herner Tor zum 6:2-Endstand schießen.

„Wir haben das erste von 30 Spielen der Hauptrunde verloren, nicht mehr und nicht weniger. Wir konzentrieren uns nun auf das nächste“, sagte der HEV-Coach. Das folgt am Sonntag um 18:30 Uhr am Gysenberg. Dann kommen die Hannover Indians zum ersten Meisterschaftsheimspiel des Herner EV.

Tore: 0:1 (9:16) Pietsch (Verelst, Schneider/5-4), 1:1 (15:22) Stempher (Larson, van Oorschot/5-4), 2:1 (20:52) van Oorschot (Bruijsten, Hagemeijer), 2:2 (25:00) Luft (Verelst, Snetsinger), 3:2 (35:33) Stempher (van Biezen, Chaumont), 4:2 (39:05) van de Heuvel (Colier, Bastings/5-4), 5:2 (46:16) Larson (Bruijsten, Hagemeijer), 6:2 (58:32) van de Heuvel (Bastings, Vogelaat/4-5). Strafen: Tilburg 16 + 10 (Willemse) + 10 (Hagmeijer), Herne 14. Zuschauer: 2000.

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

HEV trifft im Heimspiel auf Herne
Herforder Ice Dragons wollen zurück in die Erfolgsspur

​Blick nach vorne – der Herforder EV versucht zurück in die Erfolgsspur zu finden. Nach dem 0:8-Debakel gegen den Krefelder EV am vergangenen Dienstag, möchte die Ma...

Marius Riedel: „Erwarte eine Reaktion der Mannschaft“
EG Diez-Limburg gehen unter neuer Regie an den Start

​Die ersten Trainingseinheiten unter neuer Regie sind absolviert, jetzt steht das erste Spiel an: Die EG Diez-Limburg empfängt am Freitag die Black Dragons aus Erfur...

Nachrückerregelungen greifen im Quarantänefall
Oberliga-Saison 2020/21: Play-off-Modus steht, Teststrategie verändert

​In einer neuerlichen Videokonferenz hat der Deutsche Eishockey-Bund mit den Vereinen der Oberligen Nord und Süd die Vorgehensweise für die Play-offs der Saison 2020...

Spiele gegen Tilburg, Hamburg und Halle
Rostock Piranhas kämpfen um die Pre-Play-off-Teilnahme

​Die Ergebnisse der letzten beiden Auswärtsspiele ließen die Herzen der Rostocker Fans höher schlagen, doch eine Ruhepause ist den Piranhas nicht vergönnt. Die nächs...

Oberliga Nord Hauptrunde

Mittwoch 24.02.2021
Hammer Eisbären Hamm
1 : 5
Herner EV Herne
Rostock Piranhas Rostock
1 : 4
Saale Bulls Halle Halle
Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
- : -
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig