Herne gewinnt in Ratingen mit 9:4Torreicher Test-Abschluss

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In dieser torreichen Begegnung stand die Offensive auf beiden Seiten deutlich im Vordergrund. So konnten sich die Zuschauer über insgesamt 13 Treffer freuen, die beiden Trainer waren von der Defensivarbeit ihrer Teams wahrscheinlich nicht ganz so begeistert. Am treffsichersten bei den Gysenbergern erwies sich Youngster Philipp Kuhnekath, der gleich dreimal traf.

Beim 6:0-Hinspielerfolg des HEV zwei Tage zuvor waren die Ice Aliens noch torlos geblieben, dieses Mal wollten sie es aber besser machen. Und bereits nach drei Minuten hatten sie Erfolg mit ihren Angriffsbemühungen und konnten etwas überraschend mit 1:0 in Führung gehen. Die Gysenberger schlugen gut eine Minute später zurück, aber der Ausgleich durch Philipp Kuhnekath hatte nicht lange Bestand. In der siebten Spielminute gingen die Gastgeber nämlich erneut in Führung. Zwei Überzahltreffer von Danny Albrecht und Brad Snetsinger (14., 16.) brachten den HEV aber noch vor der ersten Pause zum ersten Mal in Führung.

Zumindest mit dem Überzahlspiel war Hernes Trainer Frank Petrozza nach der Partie sehr zufrieden, denn sein Team setzte auch im zweiten Abschnitt die erfolgreiche Powerplay-Serie fort. Aaron McLeod nutzte gleich zweifach eine Überzahlsituation aus, zuerst in der 24. Minute, dann vier Minuten später. Das Zwischenergebnis von 2:5 war standesgemäß, konnte aber den Angriffselan der Ice Aliens nicht stoppen. Die verkürzten nämlich in der 35. Minute auf 3:5. Christian Nieberle stellte dann in der 38. Minute mit dem 3:6 den alten Drei-Tore-Abstand wieder her.

Im Schlussdrittel waren es dann Philipp Kuhnekath mit zwei Treffern und Brad Snetsinger mit einem gekonnten Tip-in, die das Ergebnis innerhalb von acht Minuten auf 3:9 hochschrauben konnten. Den Schlusspunkt setzten dann die Ratinger Ice Aliens in der 56. Minute zum Endstand von 4:9. Ein verdienter Sieg des klassenhöheren Oberligisten gegen das Team aus der Regionalliga, das sich dennoch über vier Treffer freuen konnte.

Am kommenden Wochenende beginnt die Meisterschaftssaison 2017/18 in der Oberliga Nord. Dabei startet der Herner EV am Freitagabend um 20 Uhr am heimischen Gysenberg sofort mit einem Knaller, denn es kommt sofort zum Ruhrpott-Derby gegen die Essener Moskitos. Das erste Auswärtsspiel bestreitet der HEV dann am Sonntag ab 17 Uhr bei den Icefighters Leipzig.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Zweite Importstelle auch mit Letten besetzt
Sandis Zolmanis schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Die EG Diez-Limburg hat erneut auf dem Transfermarkt zu geschlagen und sichert sich die Dienste des Letten Sandis Zolmanis. Der neue Spieler der Rockets hat schon e...

Lennart Esche unterschreibt Vertrag
Junges Talent bleibt bei den Hammer Eisbären

​Der noch 19-jährige Lennart Esche hat sein Debüt in der letzten Saison als Förderlizenzspieler der Iserlohn Roosters bei den Hammer Eisbären gegeben und dabei einde...

22-Jähriger verlängert in Farmsen
Nils Kapteinat hütet weiter das Tor der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Nils Kapteinat um eine Saison bis 2023 verlängert. Der Torwart wechselte zur vergangenen Spielzeit vom Krefelder EV 81 ...

Lette lief bereits für lettische Nationalmannschaft auf
Lauris Bajaruns stürmt ab sofort für die EG Diez Limburg

​Der Oberligist EG Diez-Limburg besetzt seine erste Kontingentstelle für die kommende Saison mit Lauris Bajaruns. Zuletzt spielte der 33-jährige Lette bei HK Mogo un...

AufstiegsplayOffs zur DEL2